Christian Huschka mit Agentur für Marketing und Revenue Management

| Personalien Personalien

Nach 18 Jahren Berufstätigkeit für Luxus-Hotelgruppen und weiteren vier Jahren in der Privathotellerie, hat sich Christian Huschka selbstständig gemacht. Mit HOTELcommm gründet der Hotelier eine Agentur für Marketing und Revenue Management, die Privathoteliers und Gastronomen unterstützen soll. 

Mit diversen Partnern bietet Huschka Hilfe bei der Definition von Alleinstellungsmerkmalen, bei der Verbesserung des Erscheinungsbildes, bei der Bewerbung der richtigen Zielgruppen, der Optimierung der Webseiten-Präsenz, sowie bei Analyse der Belegung und mehr.

Die Luxushotel-Karriere von Christian Huschka begann 1997 an der Spüle des Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski in München und führte im Laufe der Jahre buchstäblich durch alle Bereiche des Hotels, wie z.B. Einkauf, Warenwirtschaft, Weinkeller, Bar, Restaurant, Bankett, Members-Only Club, Zimmerservice, Rezeption und Reservierung. Auf all diese operativen und administrativen Erfahrungen folgte die Grundlage für die heutige Expertise: die kommerzielle Spezialisierung. Huschka sammelte als Director of Sales & Marketing, Director of Business Development und Stellvertretender Hoteldirektor viele Erfahrungen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien, USA, Afrika und dem Mittleren Osten. Die erarbeitete Stärke in Vertrieb und Marketing war die erste wichtige Säule – das Beherrschen von Revenue Management die zweite. Fortan sollte diese seltene Kombination die Erfolgsgrundlage für verschiedenste Hotels sein. Zu den Highlights zählen die Markteinführung des Sofitel Munich Bayerpost, die Area-Rolle in Tansania für die Bilila Lodge Kempinski Serengeti, dem Zamani Zanzibar Kempinski und dem Kilimanjaro Hotel Kempinski, die komplette Vorbereitung und Markteinführung des The Ajman Palace für eine Scheich-Familie in den Vereinigten Arabischen Emiraten, die Übernahme des Original „Hotel Ruanda“ aus selbigem Hollywood Film, sowie das Repositionieren des Flaggschiff-Hotels Marsa Malaz Kempinski in Doha.

Nach vielen Jahren im Ausland war es Zeit, zusammen mit der Familie ein dauerhaftes Zuhause in der Heimat zu beziehen und Wurzeln zu schlagen. Zuletzt konnte Christian Huschka „dahoam“ als Director of Business Development einem der erfolgreichsten Privathoteliers und Gastronomen in München, Kull & Weinzierl, zu deutlichen Umsatzsteigerungen und optimiertem Erscheinungsbild verhelfen. Nun bietet er seine Erfahrung und Leistungen zusammen mit seiner gewachsenen Community unter der Marke HOTELcommm externen Kunden an.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Premier Inn ergänzt sein Akquise-Team und stellt sich damit für die weitere Expansion in Deutschland auf. Neu dabei sind nun Mischa Koch und Christian Senkel, die das Team um Chris-Norman Sauer nun komplettieren.

Sven Liebert wird zum 1. Dezember neuer Generalsekretär des Bundes­verbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft. Er folgt auf Michael Rabe, der wegen Erreichen der Altersgrenze nach 16 Jahren aus dem BTW ausscheidet.

Der neue General Manager des 25hours Hotel One Central, Mads Wolff, hat seinen Posten in dem 434-Zimmer-Haus in Dubai angetreten. Der Däne ist ein echter Globetrotter: In seiner 20-jährigen Karriere war er auf drei Kontinenten unterwegs.

Nach dem Ausscheiden von Firmenchef Sören Hartmann, sollen ab 1. Januar Zentraleuropa-Chef Ingo Burmester, Leif Vase Larsen, verantwortlich für das internationale Geschäft, und Finanzchef Boris Schnabel das operative Führungsteam bei DER Touristik bilden.

Daniel Brettschneider hat die Leitung des Essential by Dorint Stuttgart/Airport mit 155-Zimmern übernommen. Vor seinem Wechsel in die schwäbische Metropole hat er das Dorint Hotel Dresden ebenfalls als Hotel Manager geführt.

Nachdem die Althoff Hotels​​​​​​​ im vergangenen Jahr den Sales-Bereich in eine regionale Vertriebsstruktur umwandelten und eine optimale Vermarktung im DACH-Raum sicherstellten, folgt jetzt der Ausbau des internationalen Geschäfts.

Das Kempinski Hotel Soma Bay​​​​​​​ in Ägypten steht unter neuer Leitung: Silvia Rajniak zeichnet seit Anfang September als General Managerin verantwortlich. Die gebürtige Slovakin ist seit 2009 bei Kempinski.

Engin Ergün ist Direktor im neuen Loginn Hotel Berlin Airport. Der 47-Jährige war bereits von 2011 bis 2013 als Regional-Direktor bei den Achat Hotels – nun übernimmt er die Leitung des 180 Zimmer großen Neubaus im Südosten der Metropole, nahe des Flughafens Berlin Brandenburg.

Das stillgelegte Berghotel Hinterstoder wird zu einem 4-Sterne Resort mit 61 Zimmern, Suiten und Lodges ausgebaut. Ab September 2022 ist Paul Schwaiger nun als Pre-Opening Resort Manager für das neue Triforêt alpin.resort zuständig.

Wechsel an der Spitze des Althoff Hotel Fürstenhof Celle: Nach 17 Jahren verabschiedet sich Ingo Schreiber aus der Althoff Familie und übergibt die Leitung des Boutique Hotels und der dazugehörigen Congress Union Celle an Bryan Johnston.