Christoph Wirtz verlässt Gault&Millau-Restaurantführer

| Personalien Personalien

Drei Wochen nach der Präsentation der Ausgabe 2023/24 beendet Christoph Wirtz seine Tätigkeit als Chefredakteur des Gault&Millau Restaurant-Guides Deutschland. Wirtz verantwortete den Führer drei Jahre lang bei verschiedenen Verlagen.

Christoph Wirtz befasst sich seit über 20 Jahren journalistisch mit der europäischen Restaurantlandschaft – unter anderem als Autor des Stern, der Welt am Sonntag, als Tester verschiedener Restaurantführer oder als Kolumnist des Magazins Der Feinschmecker.

Hannah Fink-Eder und Hans Fink, Herausgeber sagen dazu: „Wir haben mit Christoph Wirtz drei erfolgreiche Guides in den letzten Jahren präsentieren können, er hat in ausgesprochen schwierigen Zeiten den Gault&Millau zu dem gemacht, was er heute ist – ein verlässlicher Lotse und wichtiger Impulsgeber für die Gastronomie in Deutschland.“

Christoph Wirtz: „Es war von Anfang an klar, dass ich mich als Journalist – so gerne ich die Aufgabe als Chefredakteur des Gault&Millau auch ausgefüllt habe – nicht auf Dauer der Restaurantkritik allein verschreiben würde. Das Feld der kulinarischen Kultur ist weit und vielfältig und nach dreieinhalb Jahren ist es an der Zeit, sich anderen Themen zu widmen.“

Hannah Fink-Eder und Hans Fink: „Wir danken Christoph Wirtz für die ausgezeichnete Zusammenarbeit, freuen uns darauf, dass er uns auch künftig beratend zur Seite steht und werden in den nächsten Wochen eine Nachfolgeregelung präsentieren.“ 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Der Hotelier Bernd Mensing übernimmt die Führung des Apartment-Anbieters Maseven in München. Mensing war zuvor Director Development bei Bierwirth & Kluth/Borealis. Maseven betreibt derzeit zwei Apartmenthäuser in München.

Der ehmalige Direktor des 5-Sterne-Hotels auf der Wartburg, Jens Dünnbier, war zuletzt als Director of Operations & Real Estate der Constructor University in Bremen tätig. Jetzt wechselt Dünnbier in das Client Success Management der Compass Group Deutschland.

Für Claudia Johannsen, seit 27 Jahren Gesicht und Herz der Internorga, wird die diesjährige Ausgabe die letzte unter ihrer Leitung sein. Ende April verabschiedet sich Johannsen, Business Unit Director der Hamburg Messe und Congress, in den Ruhestand.

Die Wyndham Hotels & Resorts, die mit 9.200 Hotels in mehr als 95 Ländern zu den größten Hotel-Franchise-Unternehmen weltweit zählt, hat die Ernennung von Murat Yilmaz als Market Managing Director für Mittel- und Osteuropa bekanntgegeben.

Mit Robert K. Kennedy besetzt die Berliner HR Group die Position des Group Finance & Business Officers. Mit dem Schritt will das Unternehmen die strategische Ausrichtung und das finanzielle Wachstum der Gruppe auf dem Hotel- und Finanzmarkt stärken.

Tobias Hermann ist Interims Manager im ibis-Hotel Konstanz. Hauptamtlich seit Mitte 2021 als General Manager des Hotel ibis-budget Bamberg tätig, übernimmt Hermann interimsweise das Management des Drei-Sterne-Hotels in der Bodenseestadt.

Die Althoff Hotels verstärken ihre digitale Ausrichtung mit der neuen Position des VP Digital Marketing & E-Commerce und verkünden den Start von Thomas Hefke ab dem 1. März 2024. Zuletzt war Hefke in einem Unternehmen für Outdoor-Küchen tätig.

Gabriele Maessen verstärkt das Kohl & Partner-Team in Deutschland. Die gebürtige Österreicherin bringt 34 Jahre Erfahrung in der internationalen 4- und 5-Sterne Hotellerie mit. Mit Sitz in Berlin wird sie sich bei Kohl & Partner um die strategische Beratung von Hotelbetrieben kümmern.

Das Managementteam der Welcome Hotels hat Verstärkung bekommen. Doris Bernard ist seit Ende 2023 neu im Amt des Chief Financial Officer (CFO) und wurde in die Geschäftsführung des in Frankfurt am Main ansässigen Hotelunternehmens berufen.

Die Ole Liese auf Gut Panker freut sich derzeit über ein neues Gesicht: Giuseppe Riggio hat die Position des Küchenchefs übernommen. Für Riggio ist es die erste Position als Chefkoch.