Heiner Finkbeiner wieder im Vorstand von „Les Grandes Tables du Monde“

| Personalien Personalien

Heiner Finkbeiner, Inhaber des Luxushotels Traube Tonbach, ist erneut in den Vorstand der weltweit agierenden Restaurantvereinigung „Les Grandes Tables du Monde“ gewählt worden. Vorsitzender bleibt David Sinapian, Ehemann der französischen Star-Köchin Anne-Sophie Pic.

„Les Grandes Tables du Monde“ vereint seit 65 Jahren die führende Restaurants weltweit und vertritt die Interessen von aktuell 181 Mitgliedern in 25 Ländern weltweit. Beim jährlichen Kongress der renommierten Vereinigung wurden in dieser Woche nicht nur vier Auszeichnungen für besondere Exzellenz im Jahr 2019 vergeben, sondern auch ein neues Vorstandsteam ernannt. Hotelier Heiner Finkbeiner wurde zum vierten Mal als Delegierter für Deutschland und Österreich wiedergewählt. Der Vorsitzende David Sinapian, Ehemann der französischen Star-Köchin Anne- Sophie Pic, wurde ebenso wie ein deutscher Hotelier in seinem Vorstandsamt bestätigt.

Heiner Finkbeiner für fünf Jahre wiedergewählt

Heiner Finkbeiner, Inhaber des Luxushotels Traube Tonbach, wird damit auch weiterhin gemeinsam mit zehn französischen, belgischen und italienischen Kollegen die Interessen von derzeit 181 auserwählten Restaurants der absoluten Spitzenklasse weltweit vertreten.

Finkbeiner hat diese Position bereits seit 18 Jahren in Folge inne. „Die Wiederwahl als Delegierter für Deutschland und Österreich bis 2024 ehrt mich sehr. Aus meiner Erfahrung weiß ich, wie wichtig die Vereinigung für uns in der gehobenen Gastronomie ist. Dies zeigt sich auch am waschenden Zuspruch – wir verzeichnen kontinuierlich neue Bewerbungen von interessierten Restaurateuren und hochdekorierten Restaurants, wo hingegen es auch im letzten Jahr keine Austritte gab. Der Austausch unter den Besten der Besten fördert die gesamte Branche und ich freue mich auf die intensive Zusammenarbeit für das Kulturgut Haute Cuisine“, erklärt der Hotelier aus dem Schwarzwald. Nach seiner Rede vor dem Kongress im französischen St. Jean-Cap Ferrat wurde er wiedergewählt.

"Beste Gastronomin 2019" kommt aus Wien

Über eine besondere Ehre darf sich auch Birgit Reitbauer vom Steirereck freuen: Die passionierte Gastgeberin der Wiener Institution wurde von der Vereinigung als beste Gastronomin 2019 geehrt. Seit mehr als 20 Jahren führt sie gemeinsam mit ihrem Mann und Küchenchef Heinz Reitbauer das Restaurant im Wiener Stadtpark, das auf der Liste der „50 Best Restaurants“ aktuell auf Rang 17 platziert ist und zwei Michelin-Sterne sowie 19 Gault-Millau-Punkte hält.

Alle Mitglieder der "Les Grandes Tables du Monde" haben eine enge Beziehung zur Haute Cuisine und dessen Mutterland Frankreich. Gemeinsames Ziel ist es, die Esskultur und Werte der gehobenen Gastronomie zu pflegen. Die Aufnahmekriterien und das Bewerbungsverfahren sind streng. Jedes Jahr qualifizieren sich nur wenige neue Anwärter.

Les Grandes Tables du Monde
„Les Grandes Tables du Monde“ wurde 1954 von sechs Pariser Restaurantbesitzern gegründet, zunächst noch unter dem Titel „L’association Traditions et Qualité“. Die Intention der Gründer war es, ihre Kräfte für die Werte der gehobenen Gastronomie zu bündeln. Die Anzahl der Clubmitglieder stieg in den darauffolgenden Jahren stetig. 1960 war der Zusammenschluss schließlich zur weltweiten Vereinigung herangewachsen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Moritz Dresing ist neuer Head Sommelier des The Chedi Andermatt

Moritz Dresing ist seit Januar neuer Head Sommelier des The Chedi Andermatt​​​​​​​. Er verantwortet ab sofort die insgesamt 1.400 Positionen umfassende Weinkarte des Hotels und möchte dabei speziell mit Weinen aus der Schweiz und unbekannteren Regionen neue Akzente setzen.

Hotel Elephant Weimar unter neuer Leitung

Ab 1. Februar leitet Stefan Schwind das Hotel Elephant Weimar. Der 53-jährige Hotelier blickt auf fast 30 Jahre Erfahrung zurück. Er löst Andreas Johannes Kartschoke ab, der das Haus seit April 2018 geleitet und im Oktober 2018 wiedereröffnet hat.

Lea Jordan verlässt HSMA, Lena Zahradnik übernimmt Mitglieder-Service

Zum März 2020 wird die langjährige Verbandsgeschäftsführerin Lea Jordan die HSMA Deutschland e.V. verlassen. Die Funktion der Geschäftsführung wird nun neu besetzt. Eine Ausschreibung folgt in Kürze. Lena Zahradnik übernimmt zudem den Mitglieder-Service.

RIMC Hotels & Resorts: Direktionswechsel in der Schweiz

Michael Hoferer tritt die Nachfolge von Jean-Claude Gétaz an und wird Hoteldirektor im Modern Times Hotel Vevey. Sandra Jacobs übernimmt die Leitung im Hotel Four Points by Sheraton Sihlcity Zürich.

Eric van der Linden neuer Hoteldirektor des Welcome Hotels Wesel

Zu Jahresbeginn hat die Direktion des Welcome Hotels Wesel gewechselt. Seit 1. Januar 2020 steht das Traditionshaus an der Rheinpromenade unter der Regie von Eric van der Linden, der von Steigenberger kommt.

Carsten Horn neuer CEO bei Nordsee

Der Systemgastronom Nordsee hat einen neuen Chef angeheuert. Carsten Horn wird der neue CEO des Bremerhavener Unternehmens. Zuletzt war Horn als Geschäftsführer für CinemaxX tätig.

Ex-Vapiano-Chef Jochen Halfmann wird CEO für Deutschland bei Lagardère Travel Retail

Lagardère Travel Retail ernennt Jochen Halfmann zum Geschäftsführer der Lagardère Travel Retail Deutschland GmbH. Vor seinem Wechsel war Halfmann CEO der Vapiano SE. Zuvor war er unter anderem als Managing Director für die Douglas-Gruppe in Deutschland, der Schweiz und Österreich tätig.

Karim Tayach zum Cluster General Manager der Kempinski Hotels in Doha ernannt

Kempinski Hotels hat Karim Tayach zum neuen Cluster General Manager des Marsa Malaz Kempinski, The Pearl und der Kempinski Residences & Suites, Doha ernannt. Zuletzt war er als General Manager im The Ritz-Carlton, Bali tätig.

Jumeirah Frankfurt: Sascha Friedrichs Executive Head Chef

Sascha Friedrichs ist neuer Executive Head Chef im Luxushotel Jumeirah Frankfurt. Der 40-Jährige übernimmt die Leitung des Restaurants „Max on One“, des Bankettbereichs, der Bar und des In-Room Dinings. Friedrichs kommt aus dem Swisshotel Zürich nach Frankfurt.

Melissa Ewering Manager Customer Experience bei Achat

Die Achat Hotels haben jetzt eine Managerin für das „Customer Experience“. Melissa Ewering soll sich demnach um die Gästezufriedenheit bei der Hotelgruppe kümmern. Man wolle sich hier, trotz guter Werte, weiter verbessern, sagt Geschäftsführer Philipp Freiherr von Bodman.