Heiner Finkbeiner wieder im Vorstand von „Les Grandes Tables du Monde“

| Personalien Personalien

Heiner Finkbeiner, Inhaber des Luxushotels Traube Tonbach, ist erneut in den Vorstand der weltweit agierenden Restaurantvereinigung „Les Grandes Tables du Monde“ gewählt worden. Vorsitzender bleibt David Sinapian, Ehemann der französischen Star-Köchin Anne-Sophie Pic.

„Les Grandes Tables du Monde“ vereint seit 65 Jahren die führende Restaurants weltweit und vertritt die Interessen von aktuell 181 Mitgliedern in 25 Ländern weltweit. Beim jährlichen Kongress der renommierten Vereinigung wurden in dieser Woche nicht nur vier Auszeichnungen für besondere Exzellenz im Jahr 2019 vergeben, sondern auch ein neues Vorstandsteam ernannt. Hotelier Heiner Finkbeiner wurde zum vierten Mal als Delegierter für Deutschland und Österreich wiedergewählt. Der Vorsitzende David Sinapian, Ehemann der französischen Star-Köchin Anne- Sophie Pic, wurde ebenso wie ein deutscher Hotelier in seinem Vorstandsamt bestätigt.

Heiner Finkbeiner für fünf Jahre wiedergewählt

Heiner Finkbeiner, Inhaber des Luxushotels Traube Tonbach, wird damit auch weiterhin gemeinsam mit zehn französischen, belgischen und italienischen Kollegen die Interessen von derzeit 181 auserwählten Restaurants der absoluten Spitzenklasse weltweit vertreten.

Finkbeiner hat diese Position bereits seit 18 Jahren in Folge inne. „Die Wiederwahl als Delegierter für Deutschland und Österreich bis 2024 ehrt mich sehr. Aus meiner Erfahrung weiß ich, wie wichtig die Vereinigung für uns in der gehobenen Gastronomie ist. Dies zeigt sich auch am waschenden Zuspruch – wir verzeichnen kontinuierlich neue Bewerbungen von interessierten Restaurateuren und hochdekorierten Restaurants, wo hingegen es auch im letzten Jahr keine Austritte gab. Der Austausch unter den Besten der Besten fördert die gesamte Branche und ich freue mich auf die intensive Zusammenarbeit für das Kulturgut Haute Cuisine“, erklärt der Hotelier aus dem Schwarzwald. Nach seiner Rede vor dem Kongress im französischen St. Jean-Cap Ferrat wurde er wiedergewählt.

"Beste Gastronomin 2019" kommt aus Wien

Über eine besondere Ehre darf sich auch Birgit Reitbauer vom Steirereck freuen: Die passionierte Gastgeberin der Wiener Institution wurde von der Vereinigung als beste Gastronomin 2019 geehrt. Seit mehr als 20 Jahren führt sie gemeinsam mit ihrem Mann und Küchenchef Heinz Reitbauer das Restaurant im Wiener Stadtpark, das auf der Liste der „50 Best Restaurants“ aktuell auf Rang 17 platziert ist und zwei Michelin-Sterne sowie 19 Gault-Millau-Punkte hält.

Alle Mitglieder der "Les Grandes Tables du Monde" haben eine enge Beziehung zur Haute Cuisine und dessen Mutterland Frankreich. Gemeinsames Ziel ist es, die Esskultur und Werte der gehobenen Gastronomie zu pflegen. Die Aufnahmekriterien und das Bewerbungsverfahren sind streng. Jedes Jahr qualifizieren sich nur wenige neue Anwärter.

Les Grandes Tables du Monde
„Les Grandes Tables du Monde“ wurde 1954 von sechs Pariser Restaurantbesitzern gegründet, zunächst noch unter dem Titel „L’association Traditions et Qualité“. Die Intention der Gründer war es, ihre Kräfte für die Werte der gehobenen Gastronomie zu bündeln. Die Anzahl der Clubmitglieder stieg in den darauffolgenden Jahren stetig. 1960 war der Zusammenschluss schließlich zur weltweiten Vereinigung herangewachsen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Martin Balke neuer Verkaufsleiter bei BrewDog

BrewDog ernennt Martin Balke zum Verkaufsleiter für Deutschland. Ab Oktober wird er das Sales Team in Deutschland führen. Sein Verantwortungsportfolio betrifft alle BrewDog Produkte, neben dem Biersortiment auch die Marken von Hawkes Cider.

arcona Hotels & Resorts strukturiert Kommunikation und Marketing neu

Die arcona Hotels & Resorts​​​​​​​ fokussieren sich auf die Ferienhotellerie und strukturieren in diesem Zuge auch Geschäftsbereiche des Unternehmens neu. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung der Marke durch Produktkonzeption und Kommunikation.

Das Kranzbach: Ralf Enseleit neuer Hoteldirektor

Ralf Enseleit heißt der neue Hoteldirektor des „Das Kranzbach“ in Krün nahe Garmisch-Partenkirchen. Sein Vorgänger, Klaus King, ist seit Mai dieses Jahres Bürgermeister in Oberstdorf.

Neue Sommeliers im Vendôme und Zweisinn

Gleich zwei Sterne-Restaurants kündigen personelle Veränderungen an und begrüßen neue Sommeliers in ihren Teams. Den Anfang machte bereits das Drei-Sterne-Restaurant Vendôme in Bergisch Gladbach. Auch das Sternerestaurant ZweiSinn in Nürnberg bekommt eine neue Sommelière. 

Neues Team im Restaurant Fritz & Felix

Neue Gesichter im Restaurant Fritz & Felix im Brenner´s Park-Hotel & Spa in Baden-Baden. Küchenchef Farid Fazel, Restaurantleiter Matthias Pfundstein und Barchef Benjamin Schreiber verwöhnen nun gemeinsam die Gäste.

Heinz Hanner berät European Heritage Projekt gastronomisch

Der ehemalige österreichische Zwei-Sterne-Koch Heinz Hanner wird Senior Consultant der gastronomischen Unternehmungen des European Heritage Projekts. Die Initiative übernimmt historisch Bauwerke, saniert und bewirtschaftet die Objekte. Zuerst auf der Agenda steht der Aufbau eines Sternerestaurant in Kitzbühel.

RoomRaccoon: Jonas Melzer neuer Country-Manager DACH

Jonas Melzer ist neuer Account Executive für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei RoomRaccoon und soll die Expansion des Property-Management-System forcieren. RoomRaccoon ist derzeit in 45 Ländern bei mehr als 1.400 Hoteliers im Einsatz.

Steigenberger Hotel Stadt Lörrach: Olga Zielinski neue Direktorin

 Das von der RIMC Hotels & Resorts Gruppe betriebene Steigenberger Hotel Stadt Lörrach begrüßt seit dem 1. September wieder Gäste. Ab dem 18. September 2020 wird das Hotel von Olga Zielinski geleitet.

Leonardo Hotels besetzt Positionen neu

Yannick Goossens führt das Leonardo Royal Köln am Stadtwald als General Manager und Thorsten Badura ist ab sofort im Leonardo Aachen als Operations Manager aktiv. Beide Manager sind bereits seit Jahren an Bord der Leonardo Hotels.

Bürgenstock Resort besetzt Schlüsselpositionen neu

Seit Juli gibt es zwei Neuzugänge im Bürgenstock Resort Lake Lucerne: Mit Claire Martin als Direktorion des Alpine Spa und Sven Flory, der für die Sales Aktivitäten verantwortlich zeichnet, hat sich das Resort personell verstärkt.