HR Group benennt General Manager für Hyatt House Eschborn und Adagio Access Freiburg

| Personalien Personalien

Die Berliner Hotelbetreibergesellschaft HR Group wächst weiter: Zwei neue Projekte in Frankfurt und Freiburg befinden sich derzeit im Bau – beide werden auf Longstay-Gäste ausgerichtet sein. Für die neuen Häuser setzt die HR Group auf Führungskräfte, die sowohl die Pre-Opening-Phase begleiten als auch anschließend die Leitung der Hotels übernehmen werden.

Hyatt House Eschborn: Thorsten Altmann wird General Manager 

Seit August 2019 übernimmt Thorsten Altmann die Position des General Managers für das sich im Bau befindende Hyatt House in Eschborn. Mit Thorsten Altmann tritt ein erfahrener Hotelier der HR Group bei. Der ausgebildete Hotelfachmann ist seit mehr als zehn Jahren in der Hotellerie tätig. Nach ersten Erfahrungen als Front Office Manager folgten Stationen als General Manager und Cluster General Manager sowie die Begleitung eins Pre-Openings in Frankfurt. Nun ist Thorsten Altmann in seiner neuen Funktion für die Pre-Opening-Phase des Hyatt House Eschborn verantwortlich, das sich derzeit noch im Bau befindet, und wird anschließend dessen Leitung übernehmen.

Das von der HR Group betriebene Haus wird ein auf Longstay-Gäste ausgerichtetes Hotel. So werden etwa zwei Drittel der 190 Zimmer über eine eigene Kitchenette verfügen. Darüber hinaus wird die Lounge mit einem Café, in dem Frühstück, Getränke und Zwischenmahlzeiten serviert werden, einen Treffpunkt bieten. Der tagsüber durchgehend geöffnete „H-Market“ wird Gäste mit Waren des täglichen Bedarfs versorgen. Ein Fitnessraum wird das Angebot ergänzen.

Adagio Access Freiburg 

Neben dem Hyatt House Eschborn ernennt die HR Group für ein weiteres neues Projekt eine Führung. Pia Weschle, bereits seit 2018 Teil der Hotelbetreibergesellschaft, begleitete als Direktionsassistentin das Pre-Opening im Ibis Styles Stuttgart Vaihingen. Seit August 2019 wirkt sie am entstehenden Adagio Access Freiburg mit.

Für den Markteintritt in Freiburg im Breisgau – es wird das erste Haus der HR Group an diesem Standort sein – setzt die Hotelgruppe mit Pia Weschle auf eine gebürtige Freiburgerin. Bevor sie für das Pre-Opening in Stuttgart zur HR Group wechselte, absolvierte Pia Weschle ihr Duales Studium in Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Tourismus und Reiseverkehr. In diesem Rahmen sammelte sie Erfahrungen im Marketing und Vertrieb bei einem der führenden deutschen Ferienhausanbieter Interchalet. Es folgten Stationen am Front Desk von ClubMed in Frankreich und Martinique sowie am Empfang, in der Reservierung und im Convention Sales in Ibis- und Mercure-Häusern in Stuttgart. In ihrer neuen Position als Hotelmanagerin des entstehenden Adagio Access Freiburg ist Pia Weschle zunächst für die Pre-Opening-Phase verantwortlich. Für Frühjahr 2020 ist die offizielle Eröffnung des Hauses geplant. 

Das erste Haus der HR Group in Freiburg wird 150 Zimmer in Form von Studios umfassen. Auch bei diesem Objekt wird die Hotelbetreibergesellschaft mit speziellen Angeboten auf Geschäftsreisende eingestellt sein, die längere Aufenthalte planen. So werden alle Studios über kostenfreies W-Lan und eine voll ausgestattete Küche verfügen. Das Frühstück sowie ein Reinigungsservice werden das Konzept ergänzen. Neben den Studios für Einzelpersonen und Paare, wird sich das Adagio Access Freiburg mit Studios für drei bis vier Personen auch an Familien und kleine Touristengruppen richten.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Jürgen Ammerstorfer neuer Generaldirektor im Ritz Carlton Vienna

Seit dem 1. Juli 2020 ist Jürgen Ammerstorfer neuer Generaldirektor des The Ritz-Carlton, Vienna. Der gebürtige Österreicher war zuletzt erfolgreich für die Führung des Londoner Luxury Boutique Hotels "The London Edition" verantwortlich.

Sternekoch Arne Linke verlässt Restaurant Clara im Erfurter Kaisersaal

Arne Linke, Küchenchef des Erfurter Sterne-Restaurants Clara, verlässt den Kaisersaal zum Jahresende, um zurück in seine norddeutsche Heimat zu gehen. Ein Nachfolger ist noch nicht gefunden, die Suche läuft.

Marcus Stumptner neuer Direktor im Achat Hotel Frankenthal

Aktuell ist Marcus Stumptner als Direktor für die Achat Hotels Hockenheim sowie Reilingen Walldorf verantwortlich – jetzt kommt mit dem 122 Zimmer großen ACHAT Hotel Frankenthal noch ein drittes hinzu. Zudem wurde der 39-Jährige zum Team-Manager für eben diese drei Hotels befördert.

Andrea Ludy wird General Manager im Hotel am Steinplatz in Berlin

Andrea Ludy ist seit Juli 2020 General Manager im Hotel am Steinplatz, Autograph Collection. Sie folgt auf Iris Baugatz und war zuletzt seit 2013 als Area Director Sales & Distribution für Zentraleuropa bei Marriott International mit Sitz in Eschborn tätig.

ADA Cosmetics: Kai Bendix neuer CEO

Kai Boris Bendix übernimmt ab sofort die Geschäftsleitung von ADA Cosmetics International. Der neue CEO kennt sich mit Kosmetik aus: Er leitete einige Jahre das globale Nivea-Marketing. Wilhelm Könning scheidet zum Jahresende aus.

Gut Thansen: Philipp Lennartz kehrt in die Hotellerie zurück

Philipp Lennartz wird Betriebsleiter und folgend Geschäftsführer des Seminar- und Eventzentrum Gut Thansen, in der Nähe seiner Wahlheimat Rotenburg. Der 46-jährige Rheinländer folgt auf Bernd Stolte, der Gut Thansen mit aufbaute und in der Spitze der deutschen Tagungshotellerie etablierte.

Führungswechsel im Victor’s Residenz-Hotel Teistungenburg

Führungswechsel im Victor’s Residenz-Hotel Teistungenburg: Der neue Hoteldirektor Cüneyt Sovuksu und dessen Stellvertreter Steffen Radespiel wollen in dem Vier-Sterne-Hotel ab sofort strategisch neue Akzente setzen. 

Neue General Manager bei Steigenberger

Michael Kain wird ab dem 01. August 2020 General Manager im Steigenberger Hotel Bad Homburg. Raoul Hoelzle übernimmt die Leitung des Steigenberger Grandhotel & Spa Petersberg ebenfalls zum 1. August.

Maxime Luvara neuer Executive Chef im Badrutt’s Palace Hotel

Ab dem 1. August übernimmt Maxime Luvara die Position des Executive Chefs im St. Moritzer Traditionshotel Badrutt’s Palace. Unter dem Dach des 5-Sterne-Hotels finden sich acht Restaurants unter anderem die bekannte «Chesa Veglia» und das 2-Sterne-Restaurant IGNIV by Andreas Caminada.

Darboven stellt den Kaffee-Verkauf neu auf

Das Hamburger Traditionsunternehmen J.J. Darboven baut seinen Service für Kunden aus Hotellerie und Gastronomie aus und verstärkt seine Key-Account-Mannschaft. Gemeinsam mit den Kunden sollen Konzepte erarbeitet werden.