Marriott: Reiner Sachau geht in Rente

| Personalien Personalien

Reiner, Sachau Chief Operating Officer für die Premium- und Select-Service-Marken von Marriott in Europa, geht zum Jahresende in den Ruhestand. Sachau kann auf eine beeindruckende Karriere bei Marriott International zurückblicken. Nach erfolgreichen 38 Jahren gibt das Unternehmen nun bekannt, dass der Chief Operating Officer für die Premium- und Select-Service-Marken in Europa zum 31. Dezember 2020 in den Ruhestand treten wird. Seine derzeitige Position bekleidet der gebürtige Norddeutsche seit der Übernahme von Starwood Hotels & Resorts 2016 und zeichnet für über 170 Hotels in 26 Ländern verantwortlich.

„Reiner blickt auf eine unglaubliche Karriere bei Marriott zurück, die sich über drei Jahrzehnte und vier Kontinente erstreckt", sagt Liam Brown, Group President, EMEA, Marriott International. „Er hinterlässt ein gewaltiges Vermächtnis, nicht nur in den vielen Hotels, die er betreut hat, sondern auch bei der Entwicklung zahlreicher Karrieren und in den Beziehungen, die er zu vielen unserer Eigentümer aufgebaut hat. Während seiner Zeit im Unternehmen hat Reiner dazu beigetragen, Marriott in vielen Märkten der Welt zu etablieren. Er war maßgeblich an unserem Wachstum in Europa beteiligt und begleitete uns bei der Fusion mit Starwood. Seine Geschäftsergebnisse waren durchweg von Erfolg gekrönt, er förderte Effizienz im operativen Bereich und entwickelte außergewöhnliche Talente für das Unternehmen."

Reiner Sachau begann seine Karriere bei Marriott International 1983 als Executive Chef im Vail Marriott Mountain Resort in Colorado – eine Position, die er später auch in Marriott Hotels in Maryland, Toronto, Warschau, Chicago und New York bekleidete. 1992 wurde er Director of Food & Beverage im LaGuardia Marriott in New York, anschließend war er in gleicher Position im Budapest Marriott Hotel tätig. Im Cairo Marriott Hotel war er sowohl als Director F&B als auch als Area Director F&B für den Nahen Osten tätig. 1997 übernahm er die Funktion des Area Director of Operations, Middle East & Africa und wurde 1999 zum Regional Vice President Operations, Continental Europe befördert, eine Funktion, die er später auch für den asiatisch-pazifischen Raum und Australien innehatte. 2004 kehrte Reiner Sachau als Area Vice President für Zentraleuropa nach Europa zurück; 2008 wurde er zum Executive Vice President für Kontinentaleuropa befördert. Ein Jahr später wurde er Chief Operations Officer, Europe mit operativer Führungsverantwortung für den europäischen Kontinent einschließlich aller Marken und der Franchise-Hotels. Nach dem Zusammenschluss mit Starwood Hotels & Resorts, übernahm Sachau 2016 seine derzeitige Rolle als Chief Operating Officer für die Premium und Select-Service-Marken in Europa.

Reiner Sachau unterstützt das Unternehmen weiterhin bis Ende 2020 Seine Führungsqualitäten und seine Erfahrung würden in den kommenden Monaten von entscheidender Bedeutung sein, sagt das Unternehmen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hotel zur Tenne mit neuem Führungsteam

Seit Ende Juni verantwortet der 37-jährige Heinrich Dominici die Position des Hoteldirektors im Hotel Zur Tenne in Kitzbühel. Jörg Behrend wird Chef de Cuisine. Zuletzt schwang er im Restaurant La Banca im Rocco Forte Hotel de Rome in Berlin die Löffel.

Bookingkit verstärkt Führungsteam

Bookingkit verstärkt seine Geschäftsleitung mit Dr. Hans Christian Heinemeyer sowie Carsten Windler. Damit will sich das Berliner Software-Unternehmen personell für die Fortsetzung seines Wachstumskurses in neue Märkte aufstellen.

Wechsel im Vorstand der Frankfurt Hotel Alliance

Die Frankfurt Hotel Alliance (FHA), ein Verbund von derzeit 66 Hotels in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet, hat neue Vorstandsmitglieder. Anlässlich der diesjährigen Hauptversammlung wurde von den Mitgliedern der regionalen Branchenallianz turnusmäßig der Vorstand gewählt. 

Britta Beringer übernimmt Direktion im Steigenberger Hotel & Resort Camp de Mar

Nach Wochen des allgemeinen Stillstandes durch die Corona-Pandemie, hat das Steigenberger Hotel & Resort Camp de Mar auf Mallorca am 1. Juli 2020 seine Wiedereröffnung gefeiert. Geleitet wird das Hotel nun von Britta Beringer.

Eduardo Bosch wird COO der Louvre Hotels

Eduardo Bosch tritt dem Exekutivkomitee der Louvre Hotels Group als COO unter der Leitung von Pierre Frédéric Roulot bei. Der gebürtige Spanier hat in fünf verschiedenen Ländern gelebt und unter anderem Hotelmanagement an der Universität Stanford studiert.

Roomers Baden-Baden: Barbara Weißhaar neue Hotel Managerin

Seit dem 1. Juli zeichnet Barbara Weißhaar für das Hotelmanagement im Roomers im Schwarzwald verantwortlich. In ihrer neuen Funktion berichtet sie direkt an General Manager Marcus Scholz und begleitet die Führung der operativen und strategischen Abläufe im Hotel.

Mike Schwanke neuer Chief Commercial Officer bei Nordsee

Der Systemgastronom Nordsee​​​​​​​ stellt mit Mike Schwanke seinen neuen Chief Commercial Officer vor. Schwanke arbeitete zuvor für TUI Cruises, als Geschäftsführer der Robinson Clubs und zletzt als Marketingchefs beim Drogerieunternehmen Müller.

Küchenchef Florian Glauert verlässt das Ellington Hotel in Berlin

Florian Glauert, Küchenchef des Ellington Hotels und des Restaurants Duke in Berlin verlässt seine Wirkungsstätte nach fast neun Jahren. Glauert etablierte das Duke in Restaurantführern und habe alle kulinarischen Bereiche des Hotels zu wirtschaftlichem Erfolg geführt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Stefan Willensdorfer neuer General Manager im IntercityHotel Graz

Zum 1. Juli 2020 hat Stefan Willensdorfer die Leitung der Pre-Opening-Phase des neuen IntercityHotel Graz übernommen. Der 44-Jährige wird auch nach Eröffnung des Hotels in der Steiermark mit 229 Zimmern im Herbst 2020 die Direktion übernehmen.

Wechsel an der Spitze der IntercityHotels

Zum 14. September 2020 wird Joachim Marusczyk auf eigenen Wunsch die Leitung der IntercityHotel GmbH an Christian Kaschner übergeben. Seit ihrer Gründung im Jahr 1987 hat Joachim Marusczyk die IntercityHotel GmbH geleitet und entwickelt.