Martin R. Smura neuer Kempinski-CEO

| Personalien Personalien

Martin R. Smura übernimmt am 1. Juli als neuer CEO das Ruder der Kempinski-Gruppe. Der 50-Jährige bringt Erfahrung und Expertise mit, die er in internationalen Spitzenhotels auf fünf Kontinenten gesammelt hat: Zuletzt war er Executive Chairman of the Board der Dorint-Hotelgruppe. Daneben übte er weitere wichtige Vorstandsmandate aus.  

Die hochrangige Personalie war bereits vorab durchgesickert. Die AHGZ berichtete schon Ende Mai 2019 über den neuen Mann an der Kempinski-Spitze und schrieb, dass hochrangige Mitarbeiter von Kempinski bereits über die Personalie informiert seien.

Smura absolvierte sein Studium an der Cornell University in New York und der California State University Hayward in San Francisco, wo er seinen MBA-Abschluss erhielt. Meilensteine in der Laufbahn des neu ernannten CEO waren unter anderem ein Sitz im Aufsichtsrat von Azimut Hotels, der größten Hotelkette Russlands, und der Verwaltungsratsvorsitz in der Adlon Holding. Seine Sporen im operativen Geschäft verdiente er sich in der Intercontinental Hotels Group, unter anderem als Director Operations für Ost- und Westeuropa. Dort nahm der gerade 28-Jährige seine erste leitende Funktion in der Gesamtgeschäftsführung auf und wurde mit 30 Jahren der jüngste regionale Generaldirektor der Gruppe.

„Wir sind überzeugt, dass die großartige Tradition und Qualität von Kempinski Hotels bei Martin R. Smura mit seinen hervorragenden Führungsqualitäten in guten Händen sind. Insbesondere seine Führungsqualitäten, seine strategische Vision im Hinblick auf die weitere Expansion der Marke, seine ausgezeichnete Vernetzung und seine langjährigen Vertrauensbeziehungen, die er auch mit unseren Partnern unterhält, werden die Aufstellung der Gruppe mit Blick auf die Zukunft stärken", erklärte Seine Exzellenz Abdulla H. Saif, Chairman of the Supervisory Board, Kempinski AG. 

„Zugleich möchte ich Markus Semer meinen aufrichtigen Dank für sein unschätzbares Engagement und seinen Einsatz für die Kempinski-Gruppe aussprechen, die er in den letzten 16 Jahren und in den drei letzten Jahren als CEO gezeigt hat. Mit einer finanziell soliden Strategie und einem nachhaltigen Portfoliowachstum konnte er das Unternehmen erfolgreich neu aufstellen und wieder auf Gewinnkurs bringen. Die Kempinski-Gruppe, die dieses Jahr ihr 122-jähriges Bestehen feiert, stand als unabhängige internationale Marke der Luxushotellerie noch nie so stark und wettbewerbsfähig da wie heute, und wir schulden Markus Semer und dem ganzen Team unsere Anerkennung für diese bemerkenswerte Leistung. Wir wünschen ihm alles Gute für seine neuen beruflichen Aufgaben, die ihn ab Januar 2020 erwarten“, so Abdulla H. Saif abschließend.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Bookingkit verstärkt Führungsteam

Bookingkit verstärkt seine Geschäftsleitung mit Dr. Hans Christian Heinemeyer sowie Carsten Windler. Damit will sich das Berliner Software-Unternehmen personell für die Fortsetzung seines Wachstumskurses in neue Märkte aufstellen.

Wechsel im Vorstand der Frankfurt Hotel Alliance

Die Frankfurt Hotel Alliance (FHA), ein Verbund von derzeit 66 Hotels in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet, hat neue Vorstandsmitglieder. Anlässlich der diesjährigen Hauptversammlung wurde von den Mitgliedern der regionalen Branchenallianz turnusmäßig der Vorstand gewählt. 

Britta Beringer übernimmt Direktion im Steigenberger Hotel & Resort Camp de Mar

Nach Wochen des allgemeinen Stillstandes durch die Corona-Pandemie, hat das Steigenberger Hotel & Resort Camp de Mar auf Mallorca am 1. Juli 2020 seine Wiedereröffnung gefeiert. Geleitet wird das Hotel nun von Britta Beringer.

Eduardo Bosch wird COO der Louvre Hotels

Eduardo Bosch tritt dem Exekutivkomitee der Louvre Hotels Group als COO unter der Leitung von Pierre Frédéric Roulot bei. Der gebürtige Spanier hat in fünf verschiedenen Ländern gelebt und unter anderem Hotelmanagement an der Universität Stanford studiert.

Roomers Baden-Baden: Barbara Weißhaar neue Hotel Managerin

Seit dem 1. Juli zeichnet Barbara Weißhaar für das Hotelmanagement im Roomers im Schwarzwald verantwortlich. In ihrer neuen Funktion berichtet sie direkt an General Manager Marcus Scholz und begleitet die Führung der operativen und strategischen Abläufe im Hotel.

Mike Schwanke neuer Chief Commercial Officer bei Nordsee

Der Systemgastronom Nordsee​​​​​​​ stellt mit Mike Schwanke seinen neuen Chief Commercial Officer vor. Schwanke arbeitete zuvor für TUI Cruises, als Geschäftsführer der Robinson Clubs und zletzt als Marketingchefs beim Drogerieunternehmen Müller.

Küchenchef Florian Glauert verlässt das Ellington Hotel in Berlin

Florian Glauert, Küchenchef des Ellington Hotels und des Restaurants Duke in Berlin verlässt seine Wirkungsstätte nach fast neun Jahren. Glauert etablierte das Duke in Restaurantführern und habe alle kulinarischen Bereiche des Hotels zu wirtschaftlichem Erfolg geführt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Stefan Willensdorfer neuer General Manager im IntercityHotel Graz

Zum 1. Juli 2020 hat Stefan Willensdorfer die Leitung der Pre-Opening-Phase des neuen IntercityHotel Graz übernommen. Der 44-Jährige wird auch nach Eröffnung des Hotels in der Steiermark mit 229 Zimmern im Herbst 2020 die Direktion übernehmen.

Wechsel an der Spitze der IntercityHotels

Zum 14. September 2020 wird Joachim Marusczyk auf eigenen Wunsch die Leitung der IntercityHotel GmbH an Christian Kaschner übergeben. Seit ihrer Gründung im Jahr 1987 hat Joachim Marusczyk die IntercityHotel GmbH geleitet und entwickelt.

Jost Deitmar in Romantik-Aufsichtsrat gewählt

Der Hotelier Jost Deitmar ist von der Hauptversammlung der Romantik Hotels & Restaurants AG einstimmig in den Aufsichtsrat der Gesellschaft gewählt worden. Deitmar betreibt seit Juni 2018 „Das Lindner Romantikhotel & Restaurants“ in Bad Aibling in Oberbayern.