Restaurant Alois in München - Rosina Ostler übernimmt kulinarische Leitung

| Personalien Personalien

Rosina Ostler wird im Dezember 2023 die kulinarische Leitung des mit zwei Michelin Sternen ausgezeichneten Restaurants Alois - Dallmayr Fine Dining übernehmen. Die 31-Jährige kehrt damit in ihre Heimat zurück und kann auf eine beeindruckende gastronomische Laufbahn verweisen.

Mit einer beeindruckenden gastronomischen Laufbahn und Erfahrung in erstklassigen Restaurants wie der Schwarzwaldstube in Baiersbronn, dem einsunternull in Berlin oder zuletzt dem mit drei Michelin Sternen ausgezeichneten Maaemo in Oslo bringt die gebürtige Münchnerin eine neue Perspektive und einen eigenen kulinarischen Ansatz in das Alois. Ihre Leidenschaft für hochwertige Zutaten, Mut zu kräftigen Aromen und ein ausgeprägtes Gespür für spannende Kombinationen verspricht den Gästen ein unvergessliches kulinarisches Erlebnis. „Ich freue mich sehr darauf, Teil des Alois Teams zu werden und unsere Gäste mit neuen Geschmackserlebnissen zu überraschen. Zusammen mit dem bestehenden, talentierten Team werde ich meine Vorstellung von innovativer Küche umsetzen“, so die 31-Jährige. 

„Mit Rosina Ostler haben wir nicht nur eine herausragende Köchin gewonnen, sondern auch eine Persönlichkeit, die unsere gastronomische Vision teilt. Wir freuen uns darauf, die Gastronomieszene in München mit neuen Geschmackshöhepunkten zu bereichern.“ so Florian Randlkofer, geschäftsführender Gesellschafter der Alois Dallmayr KG. Miguel Marques, der interimsweise die Küchenleitung nach dem Weggang von Max Natmessnig für zwei Monate übernommen hatte, wird Rosina Ostler zukünftig als Souschef unterstützen. Julien Morlat, langjähriger Restaurantleiter und Sommelier im Alois wird auch weiterhin Gastgeber sein. Das neue Menü von Rosina Ostler können Gäste ab dem 06.12.2023 genießen.
Reservierungen sind via Mail oder über das online Reservierungstool unter www.dallmayr.com/alois  möglich.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Imke Bergherr hat als Küchenchefin die Küchenleitung im Panoramarestaurant Donners Wein & Küchenbar im Best Western Hotel Das Donners in Cuxhaven übernommen. „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir Imke Bergherr für die Küchenleitung gewinnen konnten", sagt Carsten Weber, Geschäftsführer des Hotels.

Auf der Agenda der Delegiertenversammlung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband) am Montag in Berlin standen die Nachwahlen zweier Präsidiumsmitglieder. Florian Hary und Robert Mangold wurden in das Spitzengremium gewählt.

Am vergangenen Wochenende startete das Ameron Davos Swiss Mountain Resort in die Wintersaison – für die Kulinarik sorgt der neue Küchenchef Riccardo O. Marra. In dieser Funktion ist der 26-Jährige zuständig für das gesamte gastronomische Repertoire des Vier-Sterne-Superior-Hotels.

Das Waldhotel Stuttgart hat die Leitung seiner Küche und des F&B-Managements neu besetzt. Mit Tobias Schnee und Theresa Ferstl setzt das 4-Sterne-Superior-Privathotel auf eine Nachfolge aus den eigenen Reihen, was der Philosophie des Hauses entspricht.

Die Seetelhotels verlieren ihren Chief Executive Director. Walter Neumann verlässt das Unternehmen zum Jahresende. Rolf Seelige-Steinhoff und Walter Neumann beenden ihre Zusammenarbeit.

Die Koncept-Hotels lenken den Personalbereich mit einem People- und Culture-Management in neue Bahnen. Die Aufgabe im Team der erfolgreichen Hotel-Gruppe übernimmt ab sofort Lucia Aponte.

Martin von Moos wurde bei der Delegiertenversammlung als neuer Präsident von HotellerieSuisse gewählt. Er folgt somit auf Andreas Züllig an der Spitze des Verbands. Zudem wurden Carole Hauser und Pierre Isenschmied neu in die Verbandsleitung gewählt und Urs Bircher sowie Philippe Zurkirchen in ihrem Amt bestätigt.

Neuer Präsident des DEHOGA Niedersachsen ist Florian Hary (38) aus Helmstedt. Der gelernte Hotelfachmann betreibt in Helmstedt und Umgebung zwei Hotels und mehrere Gastronomien. Dem bisherigen Präsidenten Detlef Schröder dankte der DEHOGA für seinen außerordentlichen Einsatz für die Branche.

Die Numa Group besetzt die neu geschaffene Stelle Nordic Expansion Director mit Frederik Berlin. Nun ist ein verstärkter Fokus auf die Expansion in Norwegen, Schweden, Dänemark und Finnland geplant.

Das Stay KooooK Leipzig City wird das vierte Haus der Marke in der DACH-Region und zieht mit 64 Studios und 70 Zimmern Mitte nächsten Jahres in einen Neubau in der Stadt ein. Nun hat die Muttergesellschaft SV Hotel Christian Syrotek verpflichtet.