Richtungsstreit: HolidayCheck-Chef verlässt überraschend Unternehmen

| Personalien Personalien

Der Vorstandsvorsitzende der HolidayCheck Group AG, Georg Hesse, hat sich mit dem Aufsichtsrat aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die künftige strategische Ausrichtung der Gesellschaft darauf geeinigt, diese vorzeitig mit Ablauf des 29. Aprils zu verlassen. Als Nachfolger für das Amt des Vorstandsvorsitzenden hat der Aufsichtsrat Dr. Marc Al-Hames mit Wirkung zum 30. April 2020 bestellt.

Dr. Marc Al-Hames ist seit 2013 Geschäftsführer der Münchner Cliqz GmbH, einer Mehrheitsbeteiligung von Hubert Burda Media. Cliqz entwickelt in Deutschland Such-, Browser und Privatsphäre-Technologie und betreibt unter anderem auch das Privatsphäre Tool Ghostery. Davor war Dr. Al-Hames als Leiter Unternehmensentwicklung und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Tomorrow Focus AG (heute: HolidayCheck Group AG) sowie als Projektleiter bei McKinsey & Company tätig.

Dazu Holger Eckstein, Vorsitzender des Aufsichtsrats der HolidayCheck Group AG: „Ich möchte mich im Namen des gesamten Aufsichtsrats herzlich bei Herrn Georg Hesse für die stets gute und kooperative Zusammenarbeit bedanken. Georg Hesse hat die HolidayCheck Group in seinen vier Jahren als CEO mit großem Engagement zu einem modernen Technologie- und Reiseunternehmen transformiert. Für seine persönliche und berufliche Zukunft wünsche ich ihm alles Gute. Gleichzeitig freue ich mich sehr, dass wir mit Herrn Dr. Marc Al-Hames einen erfahrenen Internetexperten mit ausgewiesener Managementexpertise für die HolidayCheck Group gewinnen konnten. Ich bin davon überzeugt, dass Dr. Al-Hames das Unternehmen erfolgreich durch die aktuelle Coronakrise führen und danach zurück auf einen profitablen Wachstumskurs bringen wird.“

Georg Hesse, CEO der HolidayCheck Group AG: „Es war ein Geschenk, in den zurückliegenden Jahren die HolidayCheck Group zu einem modernen Technologie- und Reiseunternehmen entwickeln zu dürfen, das die Urlauber in den Mittelpunkt stellt und sich mit den Besten messen kann. Besonders stolz bin ich auf unser vielfältiges HolidayCheck-Team und auf unseren neuen Reiseveranstalter HolidayCheck Reisen, der die Marke HolidayCheck in die Zukunft führen wird. Ich bedanke mich bei meinen Vorstandskollegen Nate und Markus und beim Aufsichtsrat für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit auf dem bisherigen Weg. Die Reisebranche hat immer noch Nachholbedarf, was Urlauberfreundlichkeit angeht, und in der aktuellen Krise wird die Aufgabe nicht einfacher. Ich freue mich deshalb außerordentlich, dass Marc, den ich kenne und sehr schätze, mein Nachfolger wird. Ich wünsche ihm, dem Aufsichtsrat und dem ganzen Team viel Erfolg dabei, den nächsten Teil dieser Reise zu gestalten.“

Dr. Marc Al-Hames, designierter CEO der HolidayCheck Group AG: „Ich freue mich nach rund 7 Jahren zu HolidayCheck zurückzukehren. Natürlich sind die derzeitigen Marktgegebenheiten schwierig. Corona hat erhebliche Auswirkungen auf unsere Gesellschaft und unser Reiseverhalten. Wir müssen jetzt alle gemeinsam daran arbeiten, diese Krise zu meistern. Ich freue mich, die HolidayCheck Group gemeinsam mit dem Team zu stärken und nachhaltig in die Profitabilität zu führen. Ich bin mir sicher, dass sich der Reisemarkt wieder erholen und die HolidayCheck Group dann gestärkt aus der Krise hervorgehen wird.“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Apeiron erweitert Führungsmannschaft

Die Apeiron Restaurant & Retail Management GmbH, Inhaberin der Restaurantkette The ASH und größter Franchisenehmer der L’Osteria, erweitert Ihr Führungsteam. Neu an Bord sind Patrick Selbach, Benjamin Walter und Kataneh Shakouhi.

Sarah Bartel wird Managerin des me and all hotel in Ulm

Sarah Bartel übernimmt die Leitung des me and all hotel am Ulmer Bahnhofsvorplatz. Die 33-Jährige blickt auf viele Jahre Führungserfahrung in der Hotellerie zurück. Dabei hatte Bartel zunächst ganz andere berufliche Pläne.

Sascha Wagner übernimmt Pre-Opening und Direktion des IntercityHotel Wiesbaden

Sascha Wagner wird General Manager des neuen IntercityHotel in Hessens Hauptstadt: Zum 1. November 2020 übernimmt er in Wiesbaden zunächst das Pre-Opening und später das General Management. Die Eröffnung ist für das zweite Quartal 2021 geplant.

Peter Fiedler neuer Chief Financial Officer (CFO) der Kempinski Hotels

Kempinski Hotels hat Dr. Peter Fiedler zum Chief Financial Officer (CFO) und Mitglied des Vorstands ernannt. In dieser zentralen Position zeichnet er für sämtliche Finanzfunktionen und die Finanz-Performance der internationalen Luxus Hotelgruppe verantwortlich.

Ralf Ole Leidner neuer Direktor im Weinromantikhotel Richtershof

Ralf Ole Leidner ist neuer Direktor im Weinromantikhotel Richtershof in Mülheim an der Mosel. Elisabeth und Manfred Brennfleck übernahmen das Hotel vor wenigen Wochen von der Familie Preuß.

Führungswechsel bei Steigenberger in Bad Neuenahr und Konstanz

Thomas Swieca übernimmt zum 15. Oktober die Funktion des General Managers im Steigenberger Inselhotel Konstanz. Er folgt auf Peter Martin, der zum 21. Oktober als General Manager im Steigenberger Hotel Bad Neuenahr übernimmt.

Neuer Küchenchef auf Burg Schlitz

Sabine Teubler ist eine feste Größe im Relais & Châteaux Schlosshotel Burg Schlitz​​​​​​​. Anlässlich ihres 20-jährigen Dienstjubiläums sie nun Küchendirektorin des Landpalais befördert. Im „Wappen-Saal“, dem Herzstück der Gastronomie auf Burg Schlitz, ist nun Maik Albrecht als neuer Küchenchef verantwortlich.

i31-Hotel in Berlin und Zeèv Rosenberg trennen sich

Die Geschäftsleitung des i31-Hotels in Berlin Mitte trennt sich von ihrem langjährigen Hoteldirektor Zeèv Rosenberg. Das Vorstandsmitglied der HSMA machte den Vorgang über Facebook öffentlich.

Romantik Hotel Zum Stern mit neuen Küchenchefs

In der Küche des Romantik Hotels Zum Stern wird es künftig eine Aufgabenteilung geben: Im Gourmetrestaurants L’étable übernimmt Souschef Constantin Kaiser die Leitung. Die Hauptküche mit Sterns Restaurant wird mit Toni Schoch ebenfalls ein langjähriger Mitarbeiter leiten.

Markus Prinz neuer Küchenchef im Erfurter „Clara – Restaurant im Kaisersaal“

Markus Prinz heißt der neue Küchenchef im Sterne-Restaurant Clara. Nach zweimonatiger Pause zur Team-Neuaufstellung öffnet dieses unter seiner Regie und an der Spitze eines ebenfalls neuen Küchenteams am 3. November 2020 wieder seine Pforten in Erfurt.