Sternekoch Philipp Heid wird Chefkoch im Hotel Maier am Bodensee

| Personalien Personalien

Das Hotel Maier in Fischbach am Bodensee hat den jungen Sternekoch Philipp Heid für seine Küchen gewonnen: Am 1. März 2023 tritt Heid dort seine neue Position als Küchenchef an. Bis vor Kurzem war er der kreative Kopf des Restaurants im Prismaim Parkhotel Vitznau am Vierwaldstättersee. Dort hat er seinen Stil entwickelt, der auch auf vegetarische Zubereitung setzt. 2018 erhielt er dafür seinen ersten Stern im Schweizer Guide Michelin und später auch 16 Punkte im Gault Millau.

Im Restaurant des Hotel Maier soll Philipp Heid eine „moderne, lässige Küche“ auf den Tisch bringen. Ihm und dem Hotel-Geschäftsführer Hendrik Fennel geht es um Leichtigkeit ohne Überinszenierung und zugleich um ein veritables Leistungsversprechen: «Unser Hauptziel ist es, dass die Gäste sehr gut essen und dabei eine entspannte Zeit verleben», erläutert Fennel. Als gelernter Koch blickt er wie Heid auf berufliche Stationen in der Spitzengastronomie zurück. Aktuell arbeiten beide an einem Küchenkonzept, das einen Radius rund um den Alpenraum zieht und schützenswerte Produkte aus manufaktur-orientierter Erzeugung in den Mittelpunkt stellt – ganz im Sinne des Arche-Prinzips «Iss, was du retten möchtest». Philipp Heid freut sich auf die Rückkehr an den Bodensee: «Ich habe mehrere Jahre bei Dirk Hoberg im Restaurant Ophelia gearbeitet. Meine Zeit in Konstanz ist mir in bester Erinnerung, es ist einfach wunderschön am Bodensee. Und mit dem Hotel Maier habe ich ein Unternehmen gefunden, das mutig, experimentierfreudig und engagiert ist – auf die Zusammenarbeit freue ich mich sehr.»

Der 36-jährige Philipp Heid hat im Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn gelernt und im Anschluss dort als Commis de Cuisine gearbeitet. Weitere Stationen waren das Gourmetrestaurant Ophelia bei Sternekoch Dirk Hoberg in Konstanz und Victor’s Gourmetrestaurant Schloss Berg beim mit drei Sternen ausgezeichneten Christian Bau. Von 2017 an stand er am Herd des Restaurants PRISMA in Vitznau und erkochte sich mit innovativer eurasischer Fusion-Küche einen Stern im Guide Michelin und 16 Punkte im Gault Millau.

Im Hotel Maier knüpft Philipp Heid an eine bedeutende kulinarische Geschichte an. Bis zur letzten Generation prägten die Hotelinhaber als qualitätsbewusste Küchenchefs das Restaurantangebot. Die Küche des Maier gilt als erfindungsreich und innovativ. Seit vielen Jahren bekennt sie sich zu den Prinzipien der Slow Food-Bewegung und setzt einen klaren Schwerpunkt bei Handwerk, Regionalität und Nachhaltigkeit. Die Qualität der Gastronomie zeigt sich auch in den offiziellen Ranglisten, die das Restaurant im Maier als bestes in Friedrichshafen ranken.

Aktuell wird bereits gemeinsam über die Ausrichtung eines weiteren Projekts nachgedacht. Denn Philipp Heid soll auch im «Zeppelin» die Verantwortung für die Küche übernehmen. Das direkt am Bodensee gelegene Hotel mit 62 Zimmern wird von Familie Fennel betrieben werden. Es öffnet im Frühjahr 2024. Das Restaurant mit vegetarischem Schwerpunkt nimmt die historische Villa Gminder im Zentrum des Hotelensembles auf – mit Traumblick über den See.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Elena Elfes ist die neue Well-Being-Managerin im Neumühle Resort & SPA. Die staatlich geprüfte dermatologische Kosmetikerin, Wellness-Masseurin und medizinische Fußpflegerin ist seit eineinhalb Jahren als Senior SPA Therapeutin in der Neumühle tätig.

Vier „neue“ bekannte Gesichter an vier Standorten bei IntercityHotel: Burkhard Kohlhoff wird neuer General Manager in Lübeck, Michael Nöske in Hamburg, Nikolaus Kunz in Karlsruhe und Oliver Schoppmann in Wien.

Volkswagen hat die Nachfolge des Bereiches Gastronomie und Hotellerie in der Service Factory schnell entschieden. Markus Greiner, ehemaliger Direktor der „Autostadt GmbH Restaurants operated by Mövenpick“, wird Nachfolger von Nils Potthast. Seine neue Position tritt er am 15. April an.

David Etmenan, CEO & Owner der Novum Hospitality, beruft auf der Anteilseignerseite mit Stephan Gerhard und Thomas Willms zwei Experten der nationalen und internationalen Hotelbranche als neue Mitglieder in den Aufsichtsrat des Unternehmens.

Tobias Neumann, Geschäftsführer der Robinson Club GmbH, hat sich entschieden, den Tui Konzern zu verlassen und sich neuen beruflichen Herausforderungen zuzuwenden. Bis eine Nachfolge feststeht, übernimmt Bernd Mäser seine Aufgabenbereiche.

Martin Schumacher ist ab März 2023 neuer CEO von METRO Deutschland. Schumacher war bereits in verschiedenen internationalen Führungspositionen bei METRO tätig. Martin Behle, bisher für das deutsche und das österreichische Geschäft verantwortlich, übernimmt zukünftig eine „gruppenweite Funktion“.

Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern baut seinen Mitgliederservice weiter aus. Für den Bezirk Oberbayern wurde jetzt die Stelle eines Regionalgeschäftsführers neu geschaffen. Den Posten übernimmt Thomas Quiram.

Deborah Rothe tritt die Nachfolge von David Ruetz als Exhibition Director der Reisemesse ITB Berlin an. Seit Dezember 2022 ist Ruetz als Senior Vice President für die Bereichsleitung Travel + Logistics bei der Messe Berlin tätig.

Für sie steht nicht das Wohlergehen der Gäste, sondern das Wohlergehen aller Mitarbeitenden im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München im Fokus: Franziska Hörmann startete zum 1. Februar 2023 als "Feel Good"-Managerin im Luxushotel an der Maximilianstraße.

30 neue Hotels in der DACH-Region und den Niederlanden bis Ende 2025: Das ist das Ziel der Gorgeous Smiling Hotels. Um diesem Wachstumskurs auch personell Rechnung zu tragen, schafft und besetzt GSH-Schlüsselpositionen im regionalen Management neu.