Hospitality Technology Distribution Chart zeigt Tech-Anbieter

| Technologie Technologie

Die Technologiebranche im Gastgewerbe ist umfangreich, komplex und entwickelt sich stetig weiter. Der Versuch, sich einen Überblick über die gesamte Bandbreite zu verschaffen, kann einschüchternd sein. Die Pandemie hat den Wandel der Branche auf allen Ebenen nur noch beschleunigt: Sowohl die technologischen Möglichkeiten und deren Akzeptanz, die Strategien und die Abläufe der Anbieter, als auch die Anforderungen der Nutzer haben sich wahrscheinlich dauerhaft verändert. Wie bei jeder Krise ist eines der ersten Dinge, die zu tun sind, die Bekanntheit der Marke und des Hotels zu steigern. Der beste Weg, um dies zu tun, ist die Distribution zu verbessern.

Der Shiji Hotel Technology Distribution Chart dient dabei als Hilfsmittel, um die aktuelle Hotel- und Gastgewerbetechnologie-Bandbreite zu visualisieren. Er zeigt die verschiedenen Anbieter und ihre Beziehungen zum Hotel, zum Gast und untereinander. Um einen tieferen Einblick in die Technologiepartner, Anbieter und Wettbewerber auf dem Markt zu bekommen, wandte sich das Team von Shiji Insights während ihrer Recherche an Shiji Distribution Solutions, welche jahrzehntelange Erfahrung in diesem Bereich haben. 

So lesen Sie den Chart

Der Hotel Distribution Technology Chart startet beim Hotel im Zentrum und dehnt sich nach außen hin zum Gast aus. Der Chart visualisiert den Datenfluss vom Hotel zum Gast über drei Vertriebsgruppen: Online, Reisebüros & Reiseveranstalter und Meetings & Events. Jeder Ring steht für eine Technologieebene, die auf der vorherigen aufbaut, um letztendlich den Gast zu erreichen.

Beispiel: Ein Property Management System (PMS) verbindet sich mit einem Channel Manager, der sich mit einer OTA verbindet. Diese verknüpft sich dann mit einer Suchmaschine für Werbung und erreicht schließlich den Gast.

Im nächsten Absatz finden sich die Beschreibungen der einzelnen Bereiche in der Hotel-Tech-Branche, von innen nach außen.

Property Management Systeme 
Property Management Systeme speichern Informationen und sind der zentrale Knotenpunkt für die Daten Ihres Hotels. Diese Systeme zeigen verfügbare Zimmer, Gästedaten und vieles mehr.

Vertriebswerkzeuge
Vertriebswerkzeuge werden verwendet, um Preise, Verfügbarkeit, Inventar, Bilder, Texte an die verschiedenen Marktplätze (OTAs, GDS, etc.) zu leiten, die Ihnen helfen, auf allen Kanälen zu verkaufen.

Aggregatoren
Zu den Aggregationsplattformen gehören gängige Software wie Revenue-Management-Systeme, Channel-Manager oder zentrale Reservierungssysteme. Sie nehmen Informationen auf und stellen sie zusammen, damit andere sie für den Verkauf nutzen können. Zum Beispiel fasst das GDS Preise und Hotels zusammen, so dass Reisebüros die Informationen für den Verkauf nutzen können.

Vertrieb-/Reservierungsplattformen
Marktplätze oder Self-Service Plattformen wie OTAs, die im direkten Kontakt mit den Gästen stehen und auf denen Endverbraucher ihre Käufe tätigen können, sind einer der wichtigsten Verkaufskanäle. Bevor die Daten dort ankommen, müssen sie strukturiert sein, die richtigen Preise haben und vieles mehr. Auch die Website eines Hotels gehört zu diesem Bereich.

Marketing
Marketing-Plattformen dienen dazu, Nachfrage für die Verkaufs-/Buchungsplattformen zu generieren. Hier können Sie werben und mit Besuchern kommunizieren um sie als Gäste gewinnen.

Optimierung
Optimierungs-Tools sind Werkzeuge, die Sie benötigen, um Ihren Umsatz, Ihren Markt, Ihr Hotel und die Erfahrung der Gäste zu analysieren. Sie helfen Ihnen dabei, Ihren Workflow für zukünftige Reservierungen zu optimieren und die Erfahrung der Gäste zu verbessern.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Fast alle Reisende nutzen ihr Smartphone im Urlaub zum Schutz vor Corona

Das Smartphone ist fester Bestandteil der Reiseausstattung, bislang vornehmlich für Urlaubsbilder, Telefonate, Urlaubsgrüße oder zur Navigation. Für fast alle deutschen Sommerurlauber erfüllt das Gerät in diesem Jahr allerdings auch zentrale Funktionen im Hinblick auf die Corona-Pandemie.

Neue Autobahn-App informiert über Raststätten und Co.

Die neue Autobahn-App des Bundes bietet viele Funktionen. Sie warnt nicht nur vor Staus, sondern kennt auch die Ausstattung von Raststätten. Für E-Auto-Fahrer gibt es eine hilfreiche Übersicht.

Reisetechnologie-Anbieter Amadeus leidet weiter unter Corona-Auswirkungen

Der Buchungssystem-Anbieter Amadeus IT hat auch im zweiten Quartal den coronabedingt schwachen Flugverkehr zu spüren bekommen. Unter dem Strich stand ein Verlust von rund 35 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Freitag in Madrid mitteilte.

Revenue Management in Verbindung mit Digitalisierung

Bei zukunftsfähigem Revenue Management wird schnell von künstlicher Intelligenz gesprochen. Lauten die Ziele Preisgestaltung und Verfolgung der Preisgestaltung von Wettbewerbern verbunden mit der Festsetzung des „besten verfügbaren Preises“, dann liegt die Zukunft tatsächlich in der Technologie.

Code2Order und Assa Abloy: Automatisierter digitaler Hotel Check-in inklusive Mobile Key

Die Zusammenarbeit des Hotel-Tech Unternehmens Code2Order und des Schließsystem-Anbieters Assa Abloy Global Solutions ermöglicht einen automatisierten Check-in Prozess inklusive digitalem Schlüssel für Hotelgäste.

Anzeige

Gästeanfragen im Hotel automatisch abwickeln

Von einer Verfügbarkeitsabfrage bis hin zur Zimmerbuchung: „CLEO“ übernimmt die vollständige Abwicklung von Gastanfragen und Reservierungen in Hotels. Der automatische Ablauf spart Zeit an der Rezeption, die dann für die Wünsche der Gäste vor Ort genutzt werden kann.

Clubhouse mit Chatfunktion, Twitter ohne Verschwinde-Tweets

Die Talk-App Clubhouse, die gerade mit einer Attacke von Facebook und Twitter auf ihr Geschäft konfrontiert ist, bekommt eine Chat-Funktion. Twitter hat sein Experiment mit von alleine verschwindenden Tweets für gescheitert erklärt.

Selbst ist der Gast – Wie Self-Service-Lösungen in der Gastronomie integriert werden können

Gastronomen sind auf der Suche nach neuen um die betriebliche Effizienz zu steigern. Dabei müssen sie stets den Spagat zwischen Kostenoptimierung und Kundenzufriedenheit meistern. Self-Service-Lösungen bringen entlasten das Personal und machen Gäste zufrieden.

SimplyDelivery sichert sich zehn Millionen Euro frisches Kapital

SimplyDelivery sichert sich mit der Series A-Finanzierungsrunde von 10 Millionen Euro frisches Kapital für Wachstum. Das Berliner Start-up liefert die Cloud-Software für rund 3.000 Restaurantketten, Ghost Kitchen oder Einzelbetriebe.

64 Prozent verschicken Urlaubsgrüße per Messenger

Schnappschüsse, eine Sprachnachricht und Emojis – fertig sind die digitalen Grüße aus den Ferien: 64 Prozent der Deutschen, die in diesem Jahr einen Sommerurlaub planen, wollen von dort Grüße über Messenger-Dienste wie WhatsApp, Signal oder Telegram verschicken.