HotelPartner schließt Partnerschaft mit febc

| Technologie Technologie

HotelPartner Yield Management, Europas führender Dienstleister für Vertrieb, Hotel Revenue & Yield Management, freut sich, seine neue Partnerschaft mit der febc, einem exklusiven weltweiten Unternehmen, welches schlüsselfertige Gesamtprojekte entwickelt, begleitet und abschließend dem Kunden übergibt, bekanntzugeben. febc ist eines der größten Beschaffungs- und Komplettversorgungsunternehmen im Gastgewerbe.
Beide Unternehmen streben den Ausbau ihrer internationalen Präsenz an und freuen sich auf die gemeinsame, erfolgsbringende Partnerschaft.

„Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit der febc, einem der führenden Beschaffungsunternehmen für das Gastgewerbe, bekannt zu geben. Bislang hat sich unser Engagement auf die europäischen Märkte konzentriert, wobei unsere Reichweite stets schon global gewesen ist. Nun haben wir die spannende Gelegenheit, gemeinsam mit einem etablierten und vertrauenswürdigen Marktführer innerhalb unserer Branche, neue Märkte zu erschließen. Diese Allianz wird HotelPartner in die Lage versetzen, seine Dienstleistungen weltweit anzubieten und den hervorragenden Ruf und die Ergebnisse, für die wir in unseren Heimatmärkten bekannt geworden sind, auch einem größeren Kunden- und Partnerkreis zu vermitteln. Unsere Kunden erholen sich gerade von einer der schwierigsten Zeiten in ihrer Geschichte. Aber die Widerstandsfähigkeit unserer Branche hat uns gezeigt, dass die Hospitality-Branche auf der ganzen Welt gleich ist und dass ein Verständnis von Daten und Trends der Schlüssel zu einer starken Leistung ist, unabhängig vom wirtschaftlichen Klima. Wir freuen uns auf eine lange und erfolgreiche Partnerschaft.“, saat Rainer M. Willa, CEO HotelPartner Management Ltd.

„Innerhalb der febc glauben wir daran, dass wir unsere Kunden von existierenden Problemen und steigenden Herausforderungen befreien können: Das gilt für unser spezifisches Arbeitsgebiet und für all jene Zusatzleistungen, die für eine erfolgreiche Einrichtung im Gastgewerbe von Bedeutung sein können. In diesem Sinne freuen wir uns sehr, die Partnerschaft mit HotelPartner Yield Management bekannt zu geben, um unseren gemeinsamen Kunden noch mehr strategische Lösungen anbieten zu können. Die Marktpräsenz von HotelPartner ist entscheidend für die Expansion von febc in Europa, sowohl in West- als auch in Osteuropa. Gleichzeitig werden wir zukünftig in der Lage sein, professionelle Revenue-Management-Dienstleistungen in unseren Referenzmärkten anzubieten. Wir sind davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit der beiden Teams einen unvergleichlichen Wettbewerbsvorteil auf globaler Ebene schaffen wird“, so Imad Dajani, CEO von febc

Über HotelPartner Yield Management
HotelPartner ist ein international agierendes Performance-Management-Unternehmen, das 2006 gegründet wurde, um Hotels bei der Optimierung ihrer Revenue-Management-Bemühungen zu unterstützen.  
Ziel ist es, die Partner in jeder Marktsituation zum Erfolg zu führen und ihnen zu helfen, ihre Hotelzimmer zu den bestmöglichen Preisen zu verkaufen. Durch eine einzigartige Service-Synergie aus erstklassigen Experten, Technologien und Know-how ermöglicht HotelPartner Hoteliers, ihre ehrgeizigen, langfristigen und strategischen Ziele zu erreichen, um weiterhin an Marktattraktivität zu gewinnen, ohne eigene Ressourcen oder Zeit investieren und binden zu müssen.

Über febc
febc wurde 1989 als Projektmanagementunternehmen gegründet, das sich auf die Beschaffung und schlüsselfertige Lieferung für den Gastgewerbesektor konzentrierte.  Da febc eine Marktlücke erkannte, die mit den wachsenden Kundenbedürfnissen und den aufkommenden Branchentrends einherging, wurde febc 2021 als multimodales Unternehmen für Lösungen im Gastgewerbe relauncht. Durch Einsatz neuester Technologien bietet febc eine einzigartige Palette von Dienstleistungen an. 

Diese setzen sich wie folgt zusammen: 
•    Beschaffung, das Herzstück der Aktivitäten
•    Supply Chain Management
•    schlüsselfertige Dienstleistungen
•    FEBCProcure, die hauseigene digitale Plattform, die den gesamten Projektprozess abdeckt und alle Projektbeteiligten (Kundenvertreter, Betreiber, Lieferanten und Berater) zusammenbringt
•    Beratung in der Pre-Opening-Phase, die grundlegend ist, um die verschiedenen Aktivitäten anzustoßen und einen erfolgreichen Start zu gewährleisten
•    Umsetzung der vertraglichen / schlüsselfertigen Lieferung
•    Unterstützung bei der Definition von Food- & Beverage- sowie Food- und Wein-Konzepten 

Unter der Leitung von Chief Executive Officer Imad Dajani und mit einem globalen Team von Hospitality-Experten verfügt febc über sechs ISO-Zertifizierungen und unterhält 12 Büros weltweit.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

An der Datenschutz-Grundverordnung scheiden sich die Geister. Viele Firmen sehen in dem Regelwerk ein teures, sperriges EU-Bürokratiemonster. Datenschützer dagegen feiern, dass die Verbraucherschutzrechte der Menschen spürbar verbessert worden seien.

Das Marriott Auditorium Hotel und Konferenzzentrum in Madrid bietet fast 900 Zimmer und ein Auditorium für 2.000 Personen. Nun entsteht von dem Haus ein virtueller Zwilling im Metaverse.

Ein Team der Fachhochschule Graubünden analysierte, inwiefern Roboter in der Hotellerie sinnvoll eingesetzt werden, in welchen Bereichen sie vor allem unterstützen können und wie die neue Technologie bei Gästen, den Mitarbeitenden und dem Management ankommt.

Ob LinkedIn, Facebook, Instagram oder TikTok: Unternehmen in Deutschland agieren bei der Nutzung sozialer Medien noch häufig zurückhaltend. Um Abhilfe zu schaffen, hat der Digitalverband Bitkom nun erneut einen Social-Media-Leitfaden veröffentlicht.

End of Life – in den letzten Wochen haben eine ganze Reihe Anbieter von Hotelmanagement-Software verkündet, Entwicklung und den Service für Produkte einzustellen. Was bedeutet dieser radikale Schritt für Hotels und warum häufen sich die Ankündigungen gerade jetzt? Eine Expertin klärt auf.

Nets, Teil des europäischen PayTech Nexi Group, hat alle Anteile am Berliner Kassenhersteller Orderbird erworben. Nach der Transaktion durch Nets wird Nexi 100 Prozent der Anteile an Orderbird halten, mit einem Gesamtbetrag von ca. 100 Millionen Euro in bar, der auch frühere Anteilskäufe beinhaltet.

Klingeln schon bald überall Drohnen oder Roboter mit unseren Essens-Lieferungen an der Haustür? Manche Fachleute sind skeptisch, dass sich solche Techniken durchsetzen. Ein Hingucker ist so ein Pizza-Roboter trotzdem.

Vielen Reisenden beschleicht in fremden Unterkünften oft das mulmige Gefühl, dass sie von einer versteckten Kamera beobachtet werden. Ein ehemaliger Hacker kennt jedoch die Tricks der Spanner und erklärt in einem millionenfach geklickten TikTok-Video, wie solche Kameras gefunden werden können.

Aus der Luca-App zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat sich eine Bezahl-App für die Gastronomie entwickelt. Die Macher der Anwendung ziehen aus der Umwandlung die Konsequenz und löschen alle zentral gespeicherten Daten aus der Kontakterfassung.

Spätestens seit Corona ist die Digitalisierung auch in der Hotellerie auf dem Vormarsch, setzt personelle Kapazitäten frei, generiert Umsatz und sorgt für ein besseres Gästeerlebnis. Moritz von Petersdorff-Campen, Gründer von SuitePad, empfiehlt Hoteliers einen Blick auf die Fluggesellschaften.