Hotelschließsysteme von SALTO für eine durchgängige Digitalisierung von Hotels

| Technologie Technologie | Pressemitteilung

SALTO Systems präsentiert seine elektronischen Hotelschließsysteme im Zusammenspiel mit etlichen Technologiepartnern auf der INTERGASTRA und INTERNORGA. Im Mittelpunkt stehen dabei die Vorteile einer durchgängigen Digitalisierung für Hotels, insbesondere die Optimierung von Prozessen und die Verbesserung der Sicherheit.

SALTO zeigt an mehreren Ständen auf der INTERGASTRA Stuttgart in Halle 4 und auf der INTERNORGA Hamburg in Halle A2 seine vielseitigen elektronischen Zutrittssysteme in nahtloser Interaktion mit weiteren Anbietern digitaler Hotellösungen. Dazu zählen Hotel-PMS, digitale Hotelservices, Kiosksysteme sowie Schankanlagen und Verkaufsautomaten.

Dank der Digitalisierung von Prozessen können Hoteliers zielgerichtet auf den angespannten Personalmarkt reagieren und obendrein langfristig Kosten sparen. Denn miteinander integrierte Systeme mit funktionierenden Schnittstellen helfen, Mitarbeiter von Routineaufgaben zu entlasten, Abläufe zu beschleunigen und Fehler zu reduzieren.

SALTO trägt mit seinen Hotelschließsystemen dazu bei, indem z.B. die Zutrittsrechte der Gäste automatisiert auf Basis der Buchungsdaten aus dem PMS und der Check-In-Informationen der Service-App bereitstehen – als digitaler Schlüssel, den die Gäste entweder mit ihrem Smartphone zur Türöffnung verwenden können und/oder kodiert auf einer RFID-Keycard. Die Integrationen stellen dabei sicher, dass alle Daten vollständig und in Echtzeit übertragen werden und die Gästereise reibungslos stattfindet. Das schließt das gesamte Haus, inkl. Außentüren, Hotelzimmer, Parkareale, Spa- und Fitnessbereiche sowie ggf. Konferenz- und Veranstaltungsbereiche ein.

Parallel erhöhen die Zutrittslösungen von SALTO das Sicherheitsniveau in Hotels. Denn damit lassen sich die für Gäste zugänglichen Bereiche vom Back-of-House klar trennen sowie zeitlich und örtlich beschränkte Zutrittsrechte zuweisen – für Gäste, Mitarbeiter als auch Dienstleister. Die Zeiten von Generalschlüsseln, deren Nutzung sich nicht nachvollziehen lässt, sind damit vorbei, was überdies das Vertrauen der Gäste in ihren Gastgeber stärkt.

Hotels präsentieren sich mit digitalen Lösungen gastfreundlicher, weil sich der persönliche Kontakt mit ihren Gästen nicht mehr um Meldescheindaten oder andere sich wiederholende Aufgaben dreht, sondern um die individuellen Wünsche der Gäste. Gleichzeitig profitieren Gastgeber von Kosteneinsparungen, da wertvolle Arbeitszeit nicht mehr mit der Schlüsselorganisation oder dem manuellen Übertragen von Gästedaten verloren geht, sondern für das Kerngeschäft der zuvorkommenden Beherbergung genutzt wird.

SALTO Systems auf der INTERGASTRA vom 3. bis 7. Februar 2024 in Stuttgart: Halle 4, Stände D48 (bei hotelnext.io) und B28 (bei Guestline).

SALTO Systems auf der INTERNORGA vom 8. bis 12. März 2024 in Hamburg: Halle A2, Stände 321 (bei ibelsa), 221 (bei hotelnext.io) und 128 (bei Guestline).

 

Kontaktdaten

SALTO Systems GmbH, 42389 Wuppertal, Deutschland, Tel.: +49 202 769579-0, info.de@saltosystems.com, www.saltosystems.de

Über SALTO Systems

SALTO Systems ist ein weltweit führender Anbieter von Systemlösungen für Smart Buildings. Seit über 20 Jahren steht das Unternehmen für modernste Zutrittskontrolle, die virtuell vernetzte, funkvernetzte, cloudbasierte und mobile Anwendungen einschließen und sich für praktisch jeden Zutrittspunkt eignen. SALTO setzt damit kontinuierlich neue Maßstäbe hinsichtlich Sicherheit, Bedienungsfreundlichkeit, Flexibilität und Design.

Die SALTO Gruppe umfasst Unternehmen, die Technologien sowie Hard- und Software für Zutrittskontrolle, intelligente Schrankschließsysteme, Gesichtserkennung, Besuchermanagement, bargeldlose Zahlungssysteme sowie Ticketing- und Buchungssysteme entwickeln und herstellen. Zusammen bieten sie smarte und maßgeschneiderte Lösungen für jede Art von Gebäude und Infrastruktur, unabhängig von der Branche, Größe der Anlage, Art der Zutrittspunkte oder Anzahl der Benutzer.

Die Zutrittslösungen von SALTO finden sich weltweit in den verschiedensten Objekten, darunter in Büro- und Verwaltungsgebäuden, öffentlichen Einrichtungen, Hotels, im Gesundheitssektor, Bildungswesen, Einzelhandel und Wohnungsbau. Niederlassungen in 40 Ländern und ein weit verzweigtes globales Partnernetzwerk gewährleisten die Präsenz in allen Regionen der Welt.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Sicherheitsforscher haben eine Phishing-Kampagne entdeckt, die sich offenbar gezielt an deutsche Metro-Kunden richtet. Demnach verbreiten die Angreifer gefälschte Rechnungsdokumente über Phishing-E-Mails an deutsche Unternehmen aus verschiedenen Branchen. Statt einer echten Rechnung erhalten die Empfänger jedoch eine Schadsoftware.

Pressemitteilung

Eine der technologisch fortschrittlichsten Hotelmarken der Welt sagt, wie ihre jüngste Innovation dazu beigetragen hat, die Zahl der Gäste, die einer vollständig digitalen Guest Journey folgen, von 8 auf 80 Prozent zu erhöhen - eine Steigerung von 900 Prozent.

Heute kostet ein Produkt weniger, morgen mehr und übermorgen vielleicht wieder weniger. Manchmal schwanken die Preise auch stündlich oder minütlich: Was einem bei Käufen und Buchungen im Internet überall begegnet, hat seinen Ursprung bei den Airlines.

Dutzende Kassenanbieter preisen inzwischen ihre Systeme und buhlen um die Kunden. Aber wer ist der beste Anbieter? Welche Kasse hält, was versprochen wurde? Wer hat den besten Kundenservice? Jetzt 30 Anbieter bei Tageskarte bewerten, Sterne abgeben, kommentieren und neue Erkenntnisse gewinnen…

Investoren setzen weiterhin auf die Restaurant-App „Neotaste“. In seiner bisher größten Finanzierungsrunde konnte das Startup aus Osnabrück weitere 15,1 Millionen Euro einsammeln. Restaurants können bei Neotaste besondere Angebote offerieren. Vermittlungsgebühren entstehen nicht. Gäste zahlen für die Nutzung der App.

Wie war denn die Internetverbindung neulich auf der Zugfahrt? Wer so eine Frage stellt, bekommt eher selten strahlende Gesichter zu sehen. In Norddeutschland wird getestet, wie es besser werden kann.

Pressemitteilung

Was für ein Zugewinn für RateBoards Team, die Software und die Kunden: Prof. Dr. Kai-Markus Müller ist neuer Chief of Behavioral Strategy! Die Zusammenarbeit mit einem der renommiertesten Experten auf dem Gebiet der Preispsychologie verspricht nicht nur innovative Impulse, sondern auch eine tiefgreifende Integration von Kundenverhalten und Preiswahrnehmung in die Produkte und Schulungen von RateBoard. 

Pressemitteilung

tripmakery.com aus Wien reduziert mit einer innovativen Lösung für Echtzeit-Gruppenangebote den Aufwand im Hotel drastisch. Die Technologie-Experten bieten eine White-Label-Lösung an, die es Hotels ermöglicht, Gruppenanfragen per E-Mail um 90 Prozent zu reduzieren. Die Lösung kann einfach und schnell auf der Hotelwebseite integriert werden. Mehr als 100 Hotels profitieren bereits von den Angeboten von tripmakery.com.

Airbnb hat angekündigt, künftig auch die schlechtesten Gastgeber anzeigen zu wollen. Angebote, die zu den zehn Prozent der schlechtesten zählen, sollen in Zukunft ein neues „Flop-Label“ erhalten.

Pressemitteilung

IDeaS, ein SAS-Unternehmen und der weltweit führende Anbieter von Revenue Management-Software für die Hotellerie, stellt sein neuestes Produkt G3 RMS Portfolio Navigator vor - die nächste Innovation im Bereich Multi-Property Revenue Management.