Hotelschließsysteme von SALTO für eine durchgängige Digitalisierung von Hotels

| Technologie Technologie | Pressemitteilung

SALTO Systems präsentiert seine elektronischen Hotelschließsysteme im Zusammenspiel mit etlichen Technologiepartnern auf der INTERGASTRA und INTERNORGA. Im Mittelpunkt stehen dabei die Vorteile einer durchgängigen Digitalisierung für Hotels, insbesondere die Optimierung von Prozessen und die Verbesserung der Sicherheit.

SALTO zeigt an mehreren Ständen auf der INTERGASTRA Stuttgart in Halle 4 und auf der INTERNORGA Hamburg in Halle A2 seine vielseitigen elektronischen Zutrittssysteme in nahtloser Interaktion mit weiteren Anbietern digitaler Hotellösungen. Dazu zählen Hotel-PMS, digitale Hotelservices, Kiosksysteme sowie Schankanlagen und Verkaufsautomaten.

Dank der Digitalisierung von Prozessen können Hoteliers zielgerichtet auf den angespannten Personalmarkt reagieren und obendrein langfristig Kosten sparen. Denn miteinander integrierte Systeme mit funktionierenden Schnittstellen helfen, Mitarbeiter von Routineaufgaben zu entlasten, Abläufe zu beschleunigen und Fehler zu reduzieren.

SALTO trägt mit seinen Hotelschließsystemen dazu bei, indem z.B. die Zutrittsrechte der Gäste automatisiert auf Basis der Buchungsdaten aus dem PMS und der Check-In-Informationen der Service-App bereitstehen – als digitaler Schlüssel, den die Gäste entweder mit ihrem Smartphone zur Türöffnung verwenden können und/oder kodiert auf einer RFID-Keycard. Die Integrationen stellen dabei sicher, dass alle Daten vollständig und in Echtzeit übertragen werden und die Gästereise reibungslos stattfindet. Das schließt das gesamte Haus, inkl. Außentüren, Hotelzimmer, Parkareale, Spa- und Fitnessbereiche sowie ggf. Konferenz- und Veranstaltungsbereiche ein.

Parallel erhöhen die Zutrittslösungen von SALTO das Sicherheitsniveau in Hotels. Denn damit lassen sich die für Gäste zugänglichen Bereiche vom Back-of-House klar trennen sowie zeitlich und örtlich beschränkte Zutrittsrechte zuweisen – für Gäste, Mitarbeiter als auch Dienstleister. Die Zeiten von Generalschlüsseln, deren Nutzung sich nicht nachvollziehen lässt, sind damit vorbei, was überdies das Vertrauen der Gäste in ihren Gastgeber stärkt.

Hotels präsentieren sich mit digitalen Lösungen gastfreundlicher, weil sich der persönliche Kontakt mit ihren Gästen nicht mehr um Meldescheindaten oder andere sich wiederholende Aufgaben dreht, sondern um die individuellen Wünsche der Gäste. Gleichzeitig profitieren Gastgeber von Kosteneinsparungen, da wertvolle Arbeitszeit nicht mehr mit der Schlüsselorganisation oder dem manuellen Übertragen von Gästedaten verloren geht, sondern für das Kerngeschäft der zuvorkommenden Beherbergung genutzt wird.

SALTO Systems auf der INTERGASTRA vom 3. bis 7. Februar 2024 in Stuttgart: Halle 4, Stände D48 (bei hotelnext.io) und B28 (bei Guestline).

SALTO Systems auf der INTERNORGA vom 8. bis 12. März 2024 in Hamburg: Halle A2, Stände 321 (bei ibelsa), 221 (bei hotelnext.io) und 128 (bei Guestline).

 

Kontaktdaten

SALTO Systems GmbH, 42389 Wuppertal, Deutschland, Tel.: +49 202 769579-0, info.de@saltosystems.com, www.saltosystems.de

Über SALTO Systems

SALTO Systems ist ein weltweit führender Anbieter von Systemlösungen für Smart Buildings. Seit über 20 Jahren steht das Unternehmen für modernste Zutrittskontrolle, die virtuell vernetzte, funkvernetzte, cloudbasierte und mobile Anwendungen einschließen und sich für praktisch jeden Zutrittspunkt eignen. SALTO setzt damit kontinuierlich neue Maßstäbe hinsichtlich Sicherheit, Bedienungsfreundlichkeit, Flexibilität und Design.

Die SALTO Gruppe umfasst Unternehmen, die Technologien sowie Hard- und Software für Zutrittskontrolle, intelligente Schrankschließsysteme, Gesichtserkennung, Besuchermanagement, bargeldlose Zahlungssysteme sowie Ticketing- und Buchungssysteme entwickeln und herstellen. Zusammen bieten sie smarte und maßgeschneiderte Lösungen für jede Art von Gebäude und Infrastruktur, unabhängig von der Branche, Größe der Anlage, Art der Zutrittspunkte oder Anzahl der Benutzer.

Die Zutrittslösungen von SALTO finden sich weltweit in den verschiedensten Objekten, darunter in Büro- und Verwaltungsgebäuden, öffentlichen Einrichtungen, Hotels, im Gesundheitssektor, Bildungswesen, Einzelhandel und Wohnungsbau. Niederlassungen in 40 Ländern und ein weit verzweigtes globales Partnernetzwerk gewährleisten die Präsenz in allen Regionen der Welt.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Ob Seitan, Tofu oder Erbsen - die Auswahl fleischloser Alternativen wächst. Aber auch innovative Technologien gewinnen an Bedeutung. So ist aktuell für rund jede und jeden Fünften vorstellbar, sogenanntes kultiviertes Fleisch aus dem 3D-Drucker zu essen.

An keiner Stelle gab es in den letzten Jahren so viele steuerliche Anpassungen wie im Bereich der Kassenführung. Julian Dielenhein (FCSI) erklärt bei Tageskarte die aktuellen Regelungen und was sie für Unternehmen in der Hospitality-Branche bedeuten.

AnzeigePressemitteilung

SALTO Systems stellt erstmals auf der EXPO REAL in München, vom 4. bis 6. Oktober 2023 in Halle C2, Stand 210, aus. Das Unternehmen rückt auf der Immobilienmesse in den Fokus, wie seine elektronischen Zutrittslösungen dank ihrer Vielseitigkeit und Integrationsmöglichkeiten zu einem digitalisierten und effizienten Betrieb von Liegenschaften beitragen.

Während sich manche OTAs von Anfang an auf den mobilen Markt konzentrierten, war dieser für die größeren Vertreter lange Zeit nur ein Teil des Puzzles. Dies ändert sich jedoch, um Marketingausgaben und die Abhängigkeit von Google zu reduzieren.

Aus dem Urlaub kommen die meisten nicht nur mit Souvenirs und Geschichten zurück, sondern auch mit zahlreichen Erinnerungsfotos. Um die liebsten Szenen festzuhalten, greifen die meisten Urlauberinnen und Urlauber zu Smartphone und Tablet.

Pressemitteilung

Die österreichische Hotelgruppe Alpin Family und der deutsche Hoteltechnologie-Anbieter SuitePad bauen ihre Zusammenarbeit nach einem erfolgreichen Pilotprojekt in drei Hotels aus. Bis zum Ende des Jahres werden weitere zehn Häuser der Gruppe mit In-Room Tablets ausgestattet.

Pressemitteilung

Im Sommer wollen Gäste auch draußen leckere Gerichte und Snacks essen. Wer sich in dieser Zeit nur auf den Verkauf von Speisen im eigenen Restaurant beschränkt, verschenkt Umsatz. Wie einfach Outdoor-Delivery mit einem eigenen Webshop funktionieren kann, erklären wir hier.

McDonald's will einen Beitrag zur Umwelt leisten und geht dafür einen außergewöhnlichen Weg. Die Fastfood-Kette verbaut seit einiger Zeit in seine Getränke- und Eisbecher RFID-Chips (Radio-Frequency Identification). Damit will das Unternehmen jedoch nicht die Kunden bewachen, sondern die Müllreduzierung vorantreiben.

Im analogen Leben zahlen viele Menschen in Deutschland weiterhin mit Bargeld. Trotzdem nimmt sein Einsatz ab, denn immer mehr Produkte und Dienstleistungen werden im Internet gekauft. Die Bezahlung erfolgt überwiegend auf dem elektronischen Weg. Neben Paypal gehören die Kredit- und Debitkarten zu den beliebtesten Zahlungsmitteln.

E-Mails schreiben, Briefe verfassen, Bilder erstellen: ChatGPT und andere Tools haben Künstliche Intelligenz auch für Verbraucherinnen und Verbraucher ohne besondere Vorkenntnisse nutzbar und in der Breite bekannt gemacht.