ITB 2020: Fairmas mit Softwarelösung für Umsatzplanung aller Hotelabteilungen

| Technologie Technologie

Wenn das weltweit größte Branchentreffen der Tourismuswirtschaft, die ITB Berlin, am 4. März 2020 ihre Tore öffnet, ist auch die Fairmas GmbH wieder mit dabei. Am Fairmas Stand in Halle 10 wird dann das neu entwickelte Modul mit dem etwas sperrigen Namen Advanced Revenue Planner vorgestellt. Dieses ermöglicht laut Unternehmen die Umsatzplanung auf täglicher Basis für alle am Hotelerfolg beteiligten Abteilungen - von Logisumsatz bis Restaurant, von Bar bis Wellness.

Wie Fairmas nun mitteilte, ermögliche der Advanced Revenue Planner erstmals webbasiert die Planung und Kontrolle aller Hoteleinnahmen auf täglicher Basis ohne Mehraufwand, da der Datentransfer aus den Property Management Systemen (PMS) und den Revenue Management Systemen (RMS) automatisiert ist. Als Erweiterung für die webbasierte Finanzplanungssoftware FairPlanner ist der Advanced Revenue Planner für das proaktive Hotelmanagement, die Führungskräfte der Hotelabteilungen sowie das Revenue Management entwickelt worden. 
 

"Wir wissen, dass unsere Nutzer unterschiedliche Funktionen und Informationsanforderungen haben. Darum ist es für uns wichtig, für die verschiedenen Entscheidungsebenen die jeweils relevanten Informationen aus den unterschiedlichsten Systemen per Knopfdruck darzustellen.", sagt Frithjof Niessen, Leiter des Produktmanagements der Fairmas. Der Advanced Revenue Planner umfasst unter anderem einen Veranstaltungskalender mit historischen und zukünftigen Daten sowie eine Kommentarfunktion, die die Zusammenarbeit und Transparenz fördert.

"Die ersten Kundenmeinungen zum Advanced Revenue Planner sind überaus positiv. Die vielseitige, modulare Anwendung kann leicht in FairPlanner, die GuV-Planungs- und Berichtssoftware basierend auf dem Hotelkontenplan, integriert werden. Damit erhalten unsere Kunden einen umfassenden 360-Grad-Überblick über die Leistung ihres Hotels für ihre strategischen Entscheidungen. „Das Besondere, der Advanced Revenue Planner kann auch als eigenständige Lösung für die reine Umsatzplanung genutzt werden.", fügte Niels Schröder, Geschäftsführer von Fairmas, hinzu.

Auf der ITB ist die Fairmas GmbH wie in den Jahren zuvor in Halle 10.1, Stand 115 vertreten. 


Zurück

Vielleicht auch interessant

Amadeus und Microsoft arbeiten weltweit zusammen

Amadeus und Microsoft haben eine globale Partnerschaft vereinbart. Amadeus setzt für seine Angebote für die Reisebranche zukünftig auf die Cloud-Technologie von Microsoft. Gemeinsam sollen aber auch Produkte für die Branche entwickelt werden.

Uber kritisiert Reform des Fahrdienstmarktes

Die Koalition will den Marktzugang neuer Fahrdienstanbieter erleichtern. Die Taxibranche fürchtet massive Wettbewerbsnachteile. Im Zentrum der Kritik steht Uber. Der Fahrdienst-Vermittler kritisierte die geplante Reform und wies Vorwürfe über Sozialdumping zurück.

Intergastra digital setzt Schwerpunkt auf Lüftungskonzepte

Während der Corona-Pandemie gewann das Thema Lüftung rasant an Bedeutung. Noch nie war saubere Luft so geschäftsrelevant wie heute. Deshalb wird das virtuelle Live-Event Intergastra digital um einen weiteren Schwerpunkt ergänzt.

Uber muss Fahrer als Angestellte beschäftigen

Fahrdienst-Vermittler Uber hat im Ringen um den Status von Fahrern einen wichtigen Rechtsstreit in Großbritannien verloren. Uber-Fahrer sollten als Angestellte der Firma und nicht als unabhängige Unternehmer behandelt werden, urteilte der Londoner Supreme Court.

NextGuest und Cendyn fusionieren

Die Technologie-Unternehmen Cendyn und NextGuest schließen sich zusammen. Durch die Fusion entsteht einer der weltweit größten CRM- und Digital-Marketing-Anbieter für die Hotellerie.

Deutsche Hotelakademie lädt ab 4. März zu kostenlosen Webinaren ein

Die Deutsche Hotelakademie lädt im anhaltenden Lockdown ab dem 4. März 2021 alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Hotellerie und Gastronomie zu kostenfreien Webinaren ein. Die Zeichen stehen dabei auf Nachhaltigkeit.

Virtuelles Forum: IDeaS startet Hospitality Technology Hub für die Hotellerie

Das virtuelle Forum "Hospitality Technology Hub" von IDeaS soll die führenden Technologieanbieter und Berater der Branche zusammenbringen, um Hoteliers bei der Erholung ihres Geschäfts und weiterem Wachstum zu unterstützen.

IST-Webinare zur Digitalisierung in Hotels

Die immer digitaler werdende Geschäftswelt macht auch vor der Hotellerie nicht Halt. Daher startet im März eine fünfteilige IST-Webinarreihe, in der Experten alle zwei Monate Know-how zur Digitalisierung im Hotel kostenlos zur Verfügung stellen.

Betterspace: Die Zukunft der Hoteltelefonie?

Kaum eine Branche trifft die Pandemie härter als das Hotel- und Gastgewerbe. Dennoch lohnt es sich, in die Zukunft zu investieren. Wie das in der Praxis aussehen kann, zeigt Betterspace am Beispiel der Hoteltelefonie.

Uber kauft Alkohol-Lieferdienst Drizly für 1,1 Milliarden Dollar

Uber setzt in der Corona-Pandemie noch stärker auf das Geschäft mit Lieferdiensten und kauft die auf Zustellung alkoholischer Getränke spezialisierte US-Firma Drizly. Der zum Teil in Aktien bezahlte Kaufpreis liegt bei 1,1 Milliarden Dollar.