LEDs in Hotels zwischen Form und Funktion

| Technologie Technologie

Auch die Trends bei der Beleuchtung entwickeln sich ständig weiter. Dabei geht es aber nicht nur um den optischen Reiz, für Designer und Hoteliers spielt auch das Energiesparpotential eine große Rolle. Eine besondere Herausforderung bei der Beleuchtung in Hotels sei vor allem die richtige Balance zwischen Form und Funktion, wie Susan Cordovilla-Gorton von HVS Design nun Hotelnewsnow verriet. Durch den rasanten Wandel der letzten Jahre (Glühbirne wird Leuchtstofflampe wird LED) müssten viele Hoteliers nun zum Beispiel die Kompatibilität ihrer Dimmersysteme neu bewerten. Denn nur so könne sichergestellt werden, dass sie die neuesten Leuchten und Glühbirnen auch richtig steuern könnten, erklärte Cordovilla-Gorton.

Auch für Chris McDonough von der Gettys Group liegt der Fokus auf LED-Lampen: „Die LED-Technologie hat sich in den letzten Jahren dramatisch verbessert, was den Designern eine viel größere Auswahl bei Leuchtmitteln sowie bei der Farbtemperatur bietet.“ Dies sei laut McDonough der Schlüssel für ein erfolgreiches Gästeerlebnis.

Zonensteuerung im W Los Angeles

Im Jahr 2015 schloss das Hotel „W Los Angeles“ in Beverly Hills eine 25 Millionen Dollar teure Renovierung ab, die unter anderem LED-Beleuchtung im gesamten Lobby- und Barbereich inklusive Zonensteuerungen und Lichtsensoren umfasste. Die Programmierung verschiedener Einstellungen durch die Hotelmitarbeiter sei laut Generalmanager James Wroblewski nun ebenfalls möglich. Eines der Ziele der Renovierung sei natürlich innovatives Design gewesen. Und die Investitionen in die Beleuchtung halfen dabei, dieses Ziel auch zu erreichen. 

Um das gewünschte Erlebnis für die Gäste zu schaffen, wechseln beispielsweise nun die Lichter in der Lobby und im Barbereich tagsüber von einem gelben Farbton zu einem dunkleren Blau in der Nacht, um so die kalifornische Sonne zu imitieren. Sie hätten sowohl Zonensteuerungen sowie Lichtsensoren installiert, um die Farbtöne an die Tageszeit anzupassen, erklärte der GM. „Dabei wurden sowohl Cat5-Kabel als auch DMX-Kabel verwendet, um die Beleuchtung und Programmierung zu installieren."

Die Fähigkeit, Beleuchtung gezielt zu ändern, könne die Wahrnehmung eines Designs erheblich beeinflussen, weiß auch Cordovilla-Gorton. Ohne flexible Beleuchtung könnten die Gäste nicht auf die Umgebung und die Tageszeit reagieren. Mit flexibler Beleuchtung würden Hotels hingegen das passende Ambiente für jede Tageszeit schaffen. Wichtig ist dabei jedoch, dass die Farbwechsel nicht zu schnell passieren. Ein zu schneller Wechsel wirkt sich häufig störend auf die Gäste aus.

Spart Geld und sieht gut aus

Der Einsatz von LED-Technologie sieht jedoch nicht nur schön aus, auch die Energieeffizienz kann dadurch gesteigert werden. Wie James Wroblewski erklärte, fuhr die neue Beleuchtung bereits eineinhalb Jahre nach der vollständigen Renovierung die erste Rendite ein. 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Uber kritisiert Reform des Fahrdienstmarktes

Die Koalition will den Marktzugang neuer Fahrdienstanbieter erleichtern. Die Taxibranche fürchtet massive Wettbewerbsnachteile. Im Zentrum der Kritik steht Uber. Der Fahrdienst-Vermittler kritisierte die geplante Reform und wies Vorwürfe über Sozialdumping zurück.

Intergastra digital setzt Schwerpunkt auf Lüftungskonzepte

Während der Corona-Pandemie gewann das Thema Lüftung rasant an Bedeutung. Noch nie war saubere Luft so geschäftsrelevant wie heute. Deshalb wird das virtuelle Live-Event Intergastra digital um einen weiteren Schwerpunkt ergänzt.

Uber muss Fahrer als Angestellte beschäftigen

Fahrdienst-Vermittler Uber hat im Ringen um den Status von Fahrern einen wichtigen Rechtsstreit in Großbritannien verloren. Uber-Fahrer sollten als Angestellte der Firma und nicht als unabhängige Unternehmer behandelt werden, urteilte der Londoner Supreme Court.

NextGuest und Cendyn fusionieren

Die Technologie-Unternehmen Cendyn und NextGuest schließen sich zusammen. Durch die Fusion entsteht einer der weltweit größten CRM- und Digital-Marketing-Anbieter für die Hotellerie.

Deutsche Hotelakademie lädt ab 4. März zu kostenlosen Webinaren ein

Die Deutsche Hotelakademie lädt im anhaltenden Lockdown ab dem 4. März 2021 alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Hotellerie und Gastronomie zu kostenfreien Webinaren ein. Die Zeichen stehen dabei auf Nachhaltigkeit.

Virtuelles Forum: IDeaS startet Hospitality Technology Hub für die Hotellerie

Das virtuelle Forum "Hospitality Technology Hub" von IDeaS soll die führenden Technologieanbieter und Berater der Branche zusammenbringen, um Hoteliers bei der Erholung ihres Geschäfts und weiterem Wachstum zu unterstützen.

IST-Webinare zur Digitalisierung in Hotels

Die immer digitaler werdende Geschäftswelt macht auch vor der Hotellerie nicht Halt. Daher startet im März eine fünfteilige IST-Webinarreihe, in der Experten alle zwei Monate Know-how zur Digitalisierung im Hotel kostenlos zur Verfügung stellen.

Betterspace: Die Zukunft der Hoteltelefonie?

Kaum eine Branche trifft die Pandemie härter als das Hotel- und Gastgewerbe. Dennoch lohnt es sich, in die Zukunft zu investieren. Wie das in der Praxis aussehen kann, zeigt Betterspace am Beispiel der Hoteltelefonie.

Uber kauft Alkohol-Lieferdienst Drizly für 1,1 Milliarden Dollar

Uber setzt in der Corona-Pandemie noch stärker auf das Geschäft mit Lieferdiensten und kauft die auf Zustellung alkoholischer Getränke spezialisierte US-Firma Drizly. Der zum Teil in Aktien bezahlte Kaufpreis liegt bei 1,1 Milliarden Dollar.

SuitePad macht mit SuiteCast Hotel-TVs streamingfähig

SuitePad hat eine neue Produktidee auf den Markt gebracht: SuiteCast verwandelt nahezu jeden beliebigen und bestehenden Hotel-TV in ein streamingfähiges Gerät, das sich mit dem mitgebrachten Tablet oder Smartphone des Gastes verbindet.