RoomRaccoon fährt ambitionierte Einstellungsoffensive für schnellere Produktinnovationen

| Technologie Technologie | Pressemitteilung

RoomRaccoon, ein führendes All-in-one-Hotelmanagement-System (HMS), verfolgt nun offiziell groß angelegte Wachstumspläne: Das Unternehmen mit Hauptsitz in den Niederlanden plant eine beachtliche Zahl von Neueinstellungen, um seine Vorhaben für Produktinnovationen schneller in die Tat umzusetzen und um den Kundenservice auszubauen. RoomRaccoon arbeitet mit Nachdruck daran, seine Mitarbeiterzahl in den kommenden 18 Monaten über alle Abteilungen hinweg um über 100 Prozent zu steigern.

Tymen van Dyl, CEO und Mitgründer von RoomRaccoon, betont: „Wir setzen alles daran, das beste und umfassendste Hotelmanagement-System für unabhängige Unterkünfte in aller Welt bereitzustellen. Dafür investieren wir in unser Team und auf diesem Weg in unsere Produkte und Services.“

Die RoomRaccoon-Wachstumspläne umfassen über 100 Neueinstellungen, wobei sich das Produkt- und Technologieteam mehr als verdreifachen soll. Ein weiteres Hauptaugenmerk gilt den mindestens zehn neuen Director- und VP-Positionen, die mit erfahrenen Kräften besetzt werden sollen, sowie einer Verdopplung bei den Kundenserviceteams für zehn neue Schwerpunktmärkte in Europa, Afrika und Nordamerika.

Diese Turbostrategie für das Wachstum schöpft aus der starken Bootstrapping-Finanzierung von RoomRaccoon, also auf dem gänzlichen Verzicht auf externe Gelder. „Wir sind sehr stolz darauf, ein schnell wachsendes und finanziell gesundes Unternehmen aufgebaut zu haben. Mit Blick auf die Zukunft prüfen wir die Möglichkeit, Kapital zu beschaffen, um unsere nächste Wachstumsphase zu beschleunigen“, so van Dyl.

Nadja Buckenberger, Mitgründerin und RoomRaccoons Head of Product, erläutert: „RoomRaccoon sticht in unserer Branche dadurch heraus, dass es eine tatsächliche All-in-one-Lösung bereitstellt, die unabhängigen Unterkünften all das bietet, was sie für die volle betriebliche Kontrolle ihrer Geschäftstätigkeiten benötigen. Daher ist es für uns wirklich spannend, uns weiterhin auf Innovationen und die Verbesserung sowie den Ausbau unserer Softwareplattform zu konzentrieren, sodass sie das begehrteste HMS überhaupt ist.“

Mit seinem Fokus auf Produktentwicklungen hat das Unternehmen Neil Clulow als Head of Engineering eingestellt. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen und Kompetenzen im Bereich Softwaretechnik und -entwicklung. Zuletzt war er bei Recharge.com, wo er die Einführung neuer Programmierrichtlinien betreute. Clulow arbeitet seit gut neun Jahren mit entsprechenden Aufgaben und wird für die Weiterentwicklung der grundlegenden Codebasis von RoomRaccoon verantwortlich sein wird.

„Dies ist ein wichtiger Schritt hin zu unserem Ziel, rundum starke Produkte im Einklang mit neuen, innovativen Standards zu entwickeln“, lässt Buckenberger wissen.

Das Softwareunternehmen hat jüngst seine Quartalsziele  in puncto Neueinstellungen erreicht. Zu den 23 neuen Mitarbeitern zählen auch ein Kundenerfolgsvermittler (Customer Success Agent) und ein Kundenbetreuer (Customer Support Consultant) für den DACH-Markt. Beide werden direkt mit den Betreibern unabhängiger Unterkünfte in Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammenarbeiten.

Unter roomraccoon.freshteam.com/jobs erfahren Sie mehr über Karrieremöglichkeiten bei RoomRaccoon.

ÜBER ROOMRACCOON

RoomRaccoon ist eines der am schnellsten wachsenden und umfassendsten Hotelmanagement-Systeme für unabhängige Unterkünfte weltweit. Entwickelt von Hoteliers und Technologiespezialisten, unterstützt die cloudbasierte All-in-one-Lösung von RoomRaccoon Betreiber von Hotels, Gasthäusern, Apartments und anderen eigenständigen Unterkünften mit leistungsstarker Technologie dabei, ihre operativen Abläufe auf eine neue Stufe zu heben, ihre Profitabilität zu steigern und das Gästeerlebnis zu optimieren. Das Unternehmen hat bereits auf den Märkten Benelux, DACH, Südafrika, Portugal, Italien, Kroatien, Spanien, Frankreich, Nordamerika sowie Großbritannien und Nordirland Fuß gefasst. Derzeit laufen über 1.600 Unterkünfte in gut 50 Ländern auf RoomRaccoons innovativer Plattform. 2020 und 2021 wurde das RoomRaccoon-Angebot bei den HotelTechAwards als weltweit bestes All-in-one-Hotelmanagement-System ausgezeichnet.

Mehr erfahren? Hier entlang: roomraccoon.de

Oder auch hier: Instagram |LinkedIn


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Food-Tech-Unternehmen Circus übernimmt die Küchenroboterfirma Aitme aus Berlin. Mit der Übernahme von Aitme erweitert Circus sein Team um Experten im Bereich Robotik und integriert die Kochroboter in seine Infrastruktur.

Ob Seitan, Tofu oder Erbsen - die Auswahl fleischloser Alternativen wächst. Aber auch innovative Technologien gewinnen an Bedeutung. So ist aktuell für rund jede und jeden Fünften vorstellbar, sogenanntes kultiviertes Fleisch aus dem 3D-Drucker zu essen.

An keiner Stelle gab es in den letzten Jahren so viele steuerliche Anpassungen wie im Bereich der Kassenführung. Julian Dielenhein (FCSI) erklärt bei Tageskarte die aktuellen Regelungen und was sie für Unternehmen in der Hospitality-Branche bedeuten.

AnzeigePressemitteilung

SALTO Systems stellt erstmals auf der EXPO REAL in München, vom 4. bis 6. Oktober 2023 in Halle C2, Stand 210, aus. Das Unternehmen rückt auf der Immobilienmesse in den Fokus, wie seine elektronischen Zutrittslösungen dank ihrer Vielseitigkeit und Integrationsmöglichkeiten zu einem digitalisierten und effizienten Betrieb von Liegenschaften beitragen.

Während sich manche OTAs von Anfang an auf den mobilen Markt konzentrierten, war dieser für die größeren Vertreter lange Zeit nur ein Teil des Puzzles. Dies ändert sich jedoch, um Marketingausgaben und die Abhängigkeit von Google zu reduzieren.

Aus dem Urlaub kommen die meisten nicht nur mit Souvenirs und Geschichten zurück, sondern auch mit zahlreichen Erinnerungsfotos. Um die liebsten Szenen festzuhalten, greifen die meisten Urlauberinnen und Urlauber zu Smartphone und Tablet.

Pressemitteilung

Die österreichische Hotelgruppe Alpin Family und der deutsche Hoteltechnologie-Anbieter SuitePad bauen ihre Zusammenarbeit nach einem erfolgreichen Pilotprojekt in drei Hotels aus. Bis zum Ende des Jahres werden weitere zehn Häuser der Gruppe mit In-Room Tablets ausgestattet.

Pressemitteilung

Im Sommer wollen Gäste auch draußen leckere Gerichte und Snacks essen. Wer sich in dieser Zeit nur auf den Verkauf von Speisen im eigenen Restaurant beschränkt, verschenkt Umsatz. Wie einfach Outdoor-Delivery mit einem eigenen Webshop funktionieren kann, erklären wir hier.

McDonald's will einen Beitrag zur Umwelt leisten und geht dafür einen außergewöhnlichen Weg. Die Fastfood-Kette verbaut seit einiger Zeit in seine Getränke- und Eisbecher RFID-Chips (Radio-Frequency Identification). Damit will das Unternehmen jedoch nicht die Kunden bewachen, sondern die Müllreduzierung vorantreiben.

Im analogen Leben zahlen viele Menschen in Deutschland weiterhin mit Bargeld. Trotzdem nimmt sein Einsatz ab, denn immer mehr Produkte und Dienstleistungen werden im Internet gekauft. Die Bezahlung erfolgt überwiegend auf dem elektronischen Weg. Neben Paypal gehören die Kredit- und Debitkarten zu den beliebtesten Zahlungsmitteln.