SALTO WECOSYSTEM: Neue Markenplattform für die Zukunft des modernen Zutrittsmanagements

| Technologie Technologie | Pressemitteilung

SALTO Systems stellt mit SALTO WECOSYSTEM eine neue Markenplattform vor, welche die Kernmarken der Unternehmensgruppe – Salto, Gantner und Vintia (ehem. Gantner Ticketing) – unter einem gemeinsamen Dach vereint. Dieser strategische Schritt treibt die digitale Transformation des Zutritts- und Identitätsmanagements weiter voran und führt ein breites Spektrum von Kompetenzen zusammen.

SALTO WECOSYSTEM verkörpert das Streben jedes einzelnen Unternehmens von SALTO nach Innovation. Es symbolisiert zugleich die gebündelte Kraft, welche für einen intelligenteren Zutritt zu Orten sowie Zugang zu neuen Erfahrungen und neuen Möglichkeiten sorgt. Dank der Markenplattform und der Etablierung aller Kernmarken unter einem Dach kann SALTO die Expertise der einzelnen Unternehmensbereiche noch besser ausschöpfen, um zu einer nachhaltigeren und vernetzteren Zukunft beizutragen.

Unter dem Dach von SALTO WECOSYSTEM bringt jede Marke ihre spezifischen Stärken ein und spielt eine wichtige Rolle für diese gemeinsame Zielsetzung:

  • Gantner entwickelt zuverlässige und intelligente Lösungen für Identifikation, Zutrittskontrolle, Schließfächer sowie bargeldlose Zahlungen. Diese automatisieren und digitalisieren Geschäftsprozesse und optimieren somit die Effizienz und Sicherheit von Organisationen.
  • Salto ist führend in der Entwicklung von modernsten Lösungen für das Zutritts- und Identitätsmanagement, die ein sicheres, intelligentes und nahtloses Benutzererlebnis gewährleisten.
  • Vintia, der jüngste Neuzugang im Marken-Ökosystem, ist auf innovative Ticketing- und Buchungssysteme spezialisiert, die das Kundenerlebnis im Freizeit- und Attraction-Sektor verbessern.

Aznar Sethna, Vorstand Vertrieb & Marketing (CSMO) von SALTO, erklärt dazu: „Die Bündelung unserer Kernmarken – Salto, Gantner und Vintia – unter dem Dach von SALTO WECOSYSTEM spiegelt unsere Entschlossenheit wider, umfassende und klar definierte Lösungen und Dienstleistungen anzubieten, die das Zutrittsmanagement verbessern, interne Prozesse rationalisieren und das Benutzererlebnis in einer Vielzahl von Branchen verbessern. Unsere neue Markenplattform ermöglicht einen kohärenteren Marktzugang und schafft einen Mehrwert für unsere Partner. Diese können nun die Stärken jeder Marke für ein innovatives Angebot nutzen. Spezifische Lösungen, Technologien und Markencharakteristika beizubehalten und gleichzeitig von den Synergien zu profitieren, stellt die Leistungsfähigkeit von SALTO WECOSYSTEM als Ganzes heraus und drückt gleichzeitig die enge Zusammenarbeit und Verbundenheit zwischen den einzelnen Marken aus“.

Marc Handels, Mitgründer und Vorstand Technologie & Innovation (CTIO) von SALTO, ergänzt: „SALTO hat sich der Nachhaltigkeit verpflichtet. Wir werden diesen Fokus bei SALTO WECOSYSTEM beibehalten und uns zum klaren Ziel bekennen, eine sicherere und vernetztere Welt zu schaffen, die sich positiv auf zukünftige Generationen auswirkt“.

Die Einführung von SALTO WECOSYSTEM geht mit einer neuen visuellen Identität einher, darunter Logos, Farben und Schriften, die ab März schrittweise in allen Unternehmensmaterialien, Produktverpackungen und Branding-Assets umgesetzt wird.

Weitere Informationen über SALTO WECOSYSTEM und den Weg, Zutritts- und Identitätsmanagement neu zu definieren, finden sich unter: www.saltowecosystem.com


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Anzeige

Nächste Woche öffnet die Internationale Tourismusbörse (ITB) in Berlin wieder ihre Tore. Als weltweit führende Messe der Reisebranche bietet die ITB eine einzigartige Plattform für Unternehmen, um ihre neuesten Produkte und Innovationen vorzustellen. Mit Tausenden von Ausstellern aus über 180 Ländern und Regionen sowie zehntausenden Besuchern aus aller Welt ist die ITB ein bedeutendes Event für Fachleute, um Kontakte zu knüpfen und Geschäfte abzuschließen.

Google hat bevorstehende Änderungen seiner Gebotsstrategien für Hotelanzeigen angekündigt. Demnach sollen die provisionsbasierten Gebotsoptionen bis Oktober 2024 eingestellt und stattdessen die Google-KI eingesetzt werden.

Erstmals hat das Deutsche Institut für Servicequalität, zusammen mit dem Nachrichtensender ntv, den App-Award verliehen. a&o Hostels ist in der Kategorie „Mobilität & Reisen“ einer von drei Preisträgern.

Am Bahnhof, im Zug, auf dem Flughafen, in der City, im Café oder im Hotel: An vielen Orten steht kostenloses Internet in Gestalt von WLAN-Netzen zur Verfügung. Aber wie steht's um deren Sicherheit?

Der Personalmangel und die Planung des Personaleinsatzes, stark gestiegene und sich gleichzeitig ändernde Einkaufspreise sowie der Umgang mit der erhöhten Mehrwertsteuer beschäftigen derzeit die Gastronomen. Fabio Hessenmüller von Gewinnblick sagt, wie Gastgeber den Herausforderungen mit einer effizienten Küchensteuerung begegnen können. 

Der Hotelverband Deutschland (IHA)​​​​​​​ schreibt erneut seinen Branchenaward für Start-ups aus. Ziel ist die Förderung praxisnaher und innovativer Produktentwicklungen für die Hotellerie in Deutschland. Bewerbungsfrist ist der 30. April 2024.

Pressemitteilung

Kostenkontrolle in Verbindung mit High-End-Tablet für die Kundenkommunikation bietet ab sofort die digitale Gästemappe zum Fixpreis von Betterspace. Der Fixpreis gilt neben dem gewohnt eleganten In-Room Tablet von Betterspace zudem für die Premium-Version von Lenovo.

Cookies von Drittanbietern sind seit vielen Jahren wesentlicher Bestandteil des Internets. Webseiten nutzen sie, um Nutzer im Netz zu verfolgen und ihnen relevante Werbung anzuzeigen. Bei Google soll mit dieser Art von Tracking bald Schluss sein. Was sich jetzt ändert.

Pressemitteilung

HotelPartner, incert und Online Birds bündeln auf der ITB 2024 ihre Kräfte. Die drei Partner präsentieren unter dem Motto “Remixing Hospitality Solutions” an einem Gemeinschaftsstand Ansätze, die die Wettbewerbsfähigkeit in der Hotellerie steigern sollen.

Pressemitteilung

Die digitale Gästereise steht in der Hotellerie ganz besonders im Fokus: Hoteliers stehen vor der Herausforderung, diese so nahtlos und angenehm wie möglich zu gestalten – sowohl für die Gäste als auch für alle Mitarbeitenden. Doch wie kann das gelingen?