Van der Valk, Aktion Baum & Betterspace: Gemeinsam stark für die Umwelt

| Technologie Technologie

Gemeinsam mit dem Van der Valk Hotel Hildesheim und der Aktion Baum gGmbH setzen sich die Hotel-Digitalisierer von Betterspace für eine grüne und nachhaltige Zukunft ein. Das Hotel nutzt die digitale Gästemappe better.guest, um von den Gästen die tägliche Zimmerreinigung abbestellen zu lassen. Für jede abbestellte Zimmerreinigung wird dann an die Aktion Baum gGmbH Geld für einen Setzling gespendet und diese wiederum kümmern sich um die Auffors-tung eines Waldes ganz in der Nähe des Hotels im Harz.

Im Van der Valk Hotel Hildesheim tragen die Gäste ab sofort zum Umweltschutz bei. Jeder Gast hat die Möglichkeit, über die digitale Gästemappe auf dem In-Room Tablet die tägli-che Zimmerreinigung abzubestellen. Damit senkt das Hotel seine Kosten und entlastet das Personal. Ein Teil des eingesparten Geldes spendet das Hotel wiederum an die Aktion Baum gGmbH zur Aufforstung heimischer Wälder. „Wir freuen uns sehr über die Koopera-tion mit Betterspace und dem Van der Valk Hotel in Hildesheim und sind schon ganz ge-spannt, wie viele Hotels diesem Vorbild noch folgen werden.“, erklärt Ellen Kettelmann, Leiterin Projekte Nord der Aktion Baum gGmbH.
 

Schon nach kurzer Zeit hat sich die neu geschaffene Kooperation für das Hotel und die Partner bewährt. „Die Gäste nehmen das Tablet sehr gut an und bestellen fleißig die Zim-merreinigung ab.“, freut sich Britt Polman, General Managerin des Van der Valk Hotels in Hildesheim. Gemeinsam werden alle drei Partner im Herbst auf einer brachliegenden Waldfläche die gespendeten Bäume pflanzen. Das Hotel nähert sich ein gut-ausgebuchten Hauptsaison und ist schon sehr gespannt, wie viele Bäume es letztendlich sein werden.

„Das die Abbestellung der Zimmerreinigung über die digitale Gästemappe von Betterspace so unkompliziert ist und die Gäste aktiv einen positiven Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten, ist einfach super. Schließlich ist der Klimaschutz wichtiger denn je.“, so Kettel-mann. Auch Betterspace freut sich, gemeinsam mit dem neu gewonnen Partnern und mit dem digitalen Helfer für den Umweltschutz engagieren zu können. „Es ist einfach klasse zu sehen, wie man gemeinsam mehr erreichen kann und wie unsere digitale Gästemappe immer mehr aktiv zu mehr Nachhaltigkeit im Hotel beitragen kann. Jetzt werden nicht nur viele Bäume durch die papierlose Alternative zur analogen Gästemappe gerettet, sondern auch noch neue gepflanzt.“, erklärt Benjamin Köhler, CEO von Betterspace.

Unterdes haben sich weitere Hotels, welche bereits die digitale Gästemappe von Bet-terspace im Hotel nutzen, der Aktion „Jeder Gast ein Baum“ angeschlossen. Und auch wei-tere Van der Valk Hotels werden folgen. „Klimaschutz geht einfach jeden etwas an. Wir sind gespannt, wie viele Hotels sich noch beteiligen werden. Die Win-Win-Situation, Kosten senken, Bäume pflanzen, Personal entlasten und gleichzeitig die Nachhaltigkeit voranzu-treiben, ist eine innovatives Konzept mit jeder Menge Potenzial für viele Hotels.“, erklärt die Leiterin Nord der Aktion Baum gGmbH.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Per App oder übers Web läuft die Reise des Gasts im Holiday Inn München-Unterhaching ab sofort komplett digital und kontaktlos: Rund 120.000 Euro hat das 257 Zimmer große Vier-Sterne-Hotel dazu investiert.

Unternehmen werden immer häufiger mit Erpressungssoftware angegriffen, die wertvolle Daten verschlüsselt. Um diese wieder nutzen zu können, zahlen viele Opfer das geforderte Lösegeld. Doch das muss aufhören, fordern Experten.

GIATA DRIVE ist ein Service der GIATA GmbH, mit dem Hotels ihre nicht-buchbaren Inhalte an über 20.000 Partner wie Reiseveranstalter, DMCs und OTAs verteilen können.

In der Gastronomie fehlt es an allen Ecken und Enden an Personal. Service-Roboter, die Teller transportieren oder auf Hotelzimmer fahren sind bekannt. Auch gibt es Cocktail-Maschinen schon länger, doch bringt Sausalitos jetzt Deutschlands erste Roboter-Bar an den Start. (mit Video)

Ein Roboter als Bierbrauer? Was noch wie weit entfernte Zukunftsmusik klingt, ist bereits Realität. Zumindest wenn es nach den Gründern von Deep Liquid geht. Das Unternehmen bringt das erste Bier auf den Markt, das mit Hilfe von künstlicher Intelligenz gebraut wird.

Das Bundeskartellamt nimmt bei Google jetzt auch den Kartendienst ins Visier. Man gehe «Hinweisen nach, wonach Google die Kombination seiner Kartendienste mit Kartendiensten Dritter einschränkt», teilte die Behörde mit.

Der DEHOGA Bundesverband lädt ein, an einer aktuellen Umfrage zum Thema Elektromobilität und Ladeinfrastruktur im Gastgewerbe teilzunehmen. Ziel ist einerseits, eine genauere Einschätzung zum Umfang bestehender und geplanter Ladestellen in unserer Branche zu erhalten.

Der Gast steht im Mittelpunkt - auch für den Softwarehersteller Oracle Suite8 und das Hotel-Tech Unternehmen straiv by CODE2ORDER. Die gemeinsam entwickelte Schnittstelle der Systeme ermöglicht Hotelbetrieben administrative Prozesse rund um die Gästebetreuung zu optimieren.

Das österreichische Tech-Startup Revo Foods hat erstmals ein veganes Lachsfilet aus dem 3D-Drucker bei einer öffentlichen Verkostung in Wien präsentiert. Die ersten Lachsfilets sollen ab Anfang 2023 im Handel erhältlich sein.

Der Hochgeschwindigkeits-Mobilfunkstandard 5G soll auch zum Kommunikationskanal für Serviceroboter werden. Vodafone und Hyundai stellten auf der Hannover Messe ein Modell vor, das sich autonom und ohne gesonderte Einzelsteuerung im 5G-Netz bewegt.