Thomas Edelkamp

Thomas Edelkamp ist seit Januar 2015 Vorstandsvorsitzender der Romantik Hotels & Restaurants AG. Die Kooperation vereinigt rund 200 Premiumhotels und mehr als 220 führende Restaurants in neun Ländern Europas unter einer starken Marke. Zuvor war der gelernte Hotelkaufmann als Vice President Franchise Development und Mitglied der Geschäftsleitung bei Accor-Deutschland tätig. Hier gehörte die Markteinführung und Entwicklung Marke Ibis-Styles ebenso zu seinem Aufgabenbereich. Der mit einem Master of Business Administration in Zürich ausgezeichnete Edelkamp gilt als Vertriebs- und Marketingexperte der Hotellerie und positionierte ab 2001 die Ketten Novotel und Mercure erfolgreich in der Bundesrepublik. Als Verkaufsdirektor baute er ferner den ersten Multimarkenvertrieb von Accor in Deutschland auf. In der Branche bekannt ist Edelkamp zudem durch sein Engagement als Geschäftsführer der FIFA Worldcup Accommodation Services. Das Unternehmen organisierte zur Fußball-WM 2006 die Unterbringung von Millionen Gästen aus aller Welt sowie der Nationalmannschaften.

Aktuelle Nachrichten mit Thomas Edelkamp

Der neue, grüne Tourismusbeauftragte Dieter Janecek macht sich für eine komplette Abschaffung der Hotelmeldepflicht auf Papier stark. Nach einem Termin mit Hotelvertretern in Berlin, schrieb Janecek auf Linkedin: „Die analoge Hotelmeldepflicht muss weg!“

Die Romantik Hotels feiern 2022 ihr 50stes Jubiläum mit vielen Veranstaltungen und Aktionen. Den Jahrestag nutzte die Marke nun, um zu zeigen, dass Kooperation und Gastgeber für die Zukunft gut aufgestellt sind. Ein genussvoller Festakt bildete den glanzvollen Höhepunkt des Jubiläumsjahres.

Die Romantik Hotels & Restaurants bringen ein neues Lifestyle-Magazin auf den Markt, das Offline- und Online-Welten miteinander verbindet. Mit sogenannter Augmented Reality wird das gedruckte Magazin in der digitalen Welt durch weitergehende Inhalten bereichert.

Kurz nach der Präsentation seines neuen Labels „Pearls by Romantik“ für die Vermarktung von 5-Sterne-Hotels, verkündet die Kooperation bereits den ersten Neuzugang. Das Parkhotel de Wiemsel an der niederländisch-deutschen Grenze ist ab sofort eine Romantik-Perle.

Mit dem neuen Label „Pearls by Romantik“ öffnet sich die europaweit tätige Hotelkooperation ab sofort noch stärker für die Vermarktung von Fünf-Sterne-Hotels. Zum Start vereint Romantik gleich acht exklusive Häuser in vier Ländern auf seiner Plattform. Weitere Neuzugänge sind angekündigt.

Zum Ende des Lockdowns in Wien wird das bekannte Vier-Sterne-Hotel Beethoven am Naschmarkt das erste Townhouse der europaweit tätigen Hotelmarke. Mit „Romantik Chalets“ und „Romantik B&Bs“ startete die Kooperation bereits im letzten Jahr die Ausweitung der Marke auf neue Beherbergungsarten.

Romantik gewinnt mit den „Heritage Hotels“ in Lissabon gleich fünf Boutique-Hotels im historischen Zentrum der portugiesischen Hauptstadt als Partner. Darüber hinaus kündigt Thomas Edelkamp, Vorstand von Romantik, weitere Neuzugänge an. Das Interesse von Stadthotels an der Marke sei weiter groß.

Romantik setzt sein Wachstum an touristischen Standorten und in ausgewählten Städten fort: Mit dem Hotel Barbarossa am Obermarkt in Konstanz am Bodensee schließt sich ein weiteres Haus mit Geschichte der Hotelmarke an.

Die Bundesregierung will ein neues Infektionsschutzgesetz durch den Bundestag pauken, das keine Entschädigungen für geschlossene Wirtschafszweige vorsieht. DEHOGA-Chefin Ingrid Hartges hält das für verfassungswidrig und kündigt an, mit einem Unternehmen, stellvertretend für die ganze Branche, Verfassungsbeschwerde einlegen.“

Hotelier Rolf Seelige-Steinhoff und Romantik-Chef Thomas Edelkamp haben die Politik scharf attackiert. Mit Blick auf den Entwurfes eines Infektionsschutzgesetzes spricht Seelige-Steinhoff davon, dass Hoteliers fast zwangsenteignet würden. Edelkamp rügt das Unvermögen der Politik in einem Post.

Videos mit Thomas Edelkamp

Thomas Edelkamp auf Twitter