Corona: Auch Tripadvisor will helfen

| Tourismus Tourismus

Auch Tripadvisor will in der Corona-Krise helfen und hat dazu nun verschiedene Initiativen angekündigt, um wirtschaftliche Unterstützung für lokale Unternehmen zu leisten. Ziel sei es, Restaurantgästen und Reisenden Mittel an die Hand zu geben, mit denen sie aktiv zum langfristigen Wiederaufbau der betroffenen Betriebe beitragen könnten, so das Unternehmen. 

Neue Funktion ermöglicht Gutscheinkauf und zeigt Lieferservice

Tripadvisor erleichtert ab sofort den Kauf von Gutscheinen und weist aus, welche Restaurants aktuell noch für Lieferservice oder Mitnahme-Angebote geöffnet sind. Der Kauf von Gutscheinen funktioniere laut Tripadvisor im Prinzip wie ein Mikro-Kredit, um den Betreibern zu helfen, die Miete sowie Mitarbeiter zu bezahlen und andere notwendige Ausgaben zu finanzieren: „Wir führen diese Funktionen kostenlos ein, um Restaurantbesitzern und -betreibern die Möglichkeit zu geben, die neuesten Informationen über ihr Unternehmen und die Optionen, die sie ihren Kunden noch bieten können, hervorzuheben und den Kauf von Gutscheinen zu fördern“, sagt Bertrand Jelensperger, Senior Vice President, Restaurants bei TripAdvisor und CEO von TheFork. „Wenn jeder, der es sich leisten kann, einen Gutschein kauft oder Lieferservice-Angebote nutzt, könnte dies dazu beitragen, dem Lieblingsrestaurant dabei zu helfen seine laufenden Kosten zu decken."

Detaillierte Informationen zu Gutscheinen-, Take-out- oder Lieferservice-Funktionen gibt es hier.

Bewertungen, Trips und Spendenaktion #LoveYourLocal

„Tripadvisor war schon immer eine Plattform, auf der Menschen anderen Menschen helfen, indem sie ihre Erfahrungen (sowohl gute als auch schlechte) teilen, damit andere, davon profitieren können. Lokale Betriebe und die Menschen, die dort arbeiten, tragen wesentlich zu dem Lebensgefühl bei, von dem wir alle ein Teil sein möchten - als Einheimische wie als Reisende. Kleine Aktionen wie der Kauf eines Gutscheins, die Bestellung zum Mitnehmen oder das Schreiben einer Bewertung können einen Unterschied machen“, sagt Lindsay Nelson, Chief Experience and Brand Officer bei Tripadvisor. 

Tripadvisor fordert seine Mitglieder daher auf, Bewertungen zu schreiben und „Trips“ zu erstellen, in denen die beliebtesten Restaurants, Bars und Cafés vorgestellt werden. Diese kleinen Gesten der Unterstützung könnten große Auswirkung auf das Geschäft haben, denn der Rang eines Unternehmens auf Tripadvisor basiere hauptsächlich auf drei Faktoren: Quantität, Qualität und Aktualität der Bewertungen. Eine kürzlich von Cornell durchgeführte Studie ergab außerdem, das mit zunehmender Anzahl von Bewertungen, diese tendenziell positiver sind.

Um Hilfsorganisationen im weltweiten Kampf gegen COVID-19 zu unterstützen, stellt die Tripadvisor Foundation insgesamt eine Million US-Dollar zur Verfügung. Zum Auftakt wird mit einem Teil des Geldes eine „Match-Your-Action“-Initiative unter dem Hashtag #LoveYourLocal gestartet. Konkret spendet die Stiftung einen US-Dollar für jede Tripadvisor-Bewertung die mit dem Hashtag #LoveYourLocal auf öffentlichen Twitter-, Facebook- oder Instagram-Konten geteilt wird. Der Erlös (bis zu insgesamt 150.000 US Dollar) geht unter anderem an die Non-Profit-Organisation World Central Kitchen.

Wie funktioniert #LoveYourLocal im Detail

Die Tripadvisor Foundation spendet jedes Mal einen US-Dollar (bis zu insgesamt 150.000 US-Dollar), wenn jemand eine der folgenden Aktionen ausführt und zusammen mit dem Hashtag #LoveYourLocal öffentlich auf einem Twitter-, Facebook- oder Instagram-Konto teilt: 

  1. Ein Bild der Quittung über den Kauf eines Gutscheins für das Lieblingsrestaurant weltweit.
  2. Ein Link zu einer Tripadvisor-Bewertung des Lieblingsrestaurants.
  3. Das Lieblingsgericht im Lieblingslokal um die Ecke verlinkt mit einem Tripadvisor-Eintrag.
  4. Anerkennung für den Lieblingskoch oder das beste kulinarische Erlebnis verlinkt mit einem Tripadvisor-Eintrag.
  5. Eine Zusammenstellung der lokalen kulinarischen Favoriten unter zu Hilfenahme des Herz-Icons auf der Seite des Restaurants auf Tripadvisor.

Während sich die ersten Aktionen auf die Bedürfnisse der Restaurantbranche konzentrieren, sollen in der Folge auch weitere kleine Unternehmen im Tourismus- und Gastgewerbesektor unterstützt werden. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Ryanair missbraucht laut Verdi Corona-Krise für Sozialdumping

Verdi hat Ryanair vorgeworfen, die Corona-Krise gegen die eigenen Beschäftigten zu missbrauchen. Die in Deutschland aktive Ryanair-Tochter Malta Air wolle Tarifverträge unterlaufen und Beschäftigte entlassen, um sie zu Dumping-Konditionen wiedereinzustellen,

Auch Israel lockert Beschränkungen für Restaurants und Hotels

Israel lockert in der Corona-Krise die Beschränkungen in der Gastronomie und für Hotels. Restaurants, Bars und Kneipen dürfen von Mittwoch an wieder Gäste empfangen. Hotels werden ebenfalls schrittweise geöffnet.

Bayern erlaubt Messen ab 1. September 2020

In Bayern soll es ab 1. September trotz der Corona-Pandemie auch wieder Messeveranstaltungen geben. Darauf haben sich nach Angaben des Wirtschaftsministeriums Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) verständigt.

Südtirol: Transit durch Österreich erlaubt / Gratis-Corona-Test für Touristen

Der Landeshauptmann von Südtirol, Arno Kompatscher, hat bestätigt, dass die Einreise nach Italien ab dem 3. Juni über Österreich möglich ist. Darüber hinaus werden nicht nur Angestellte in Hotels auf Corona getestet. Auch Touristen sollen künftig Gratis-Tests auf das Virus angeboten werden.

Freizeitparks starten mit begrenzter Besucherzahl die Saison

Freizeitparks im Südwesten starten die Sommersaison - wegen Corona aber mit angezogener Handbremse. Besucherzahlen werden begrenzt, in den Attraktionen bleiben Plätze und Sitzreihen unbesetzt. Auch Besucher müssen sich umstellen, sagt der Verband der Parks.

Mecklenburgische Seenplatte darf große Kunsteisbahn öffnen

Schlittschuhläufer können an der Mecklenburgischen Seenplatte ab Pfingsten eine große Plastik-Kunsteisbahn nutzen. Die 600 Quadratmeter große Lauffläche wird an diesem Samstag eröffnet - wegen der Corona-Pandemie nur in kleinem Rahmen und mit halber Kapazität.

Gemischte Aussichten: Tourismus im Inland startet

Urlaub an der Nord- oder Ostsee, ein Städtetrip mit Übernachtung - das ist für Touristen aus dem Inland nun wieder möglich. Doch sind die Aussichten wechselhaft, da vielerorts die Gäste ausbleiben.

Bericht: Südtirol will Grenzen am 3. Juni für deutsche Urlauber öffnen

Urlaub in Südtirol ist dem «Münchner Merkur» zufolge kurz nach Pfingsten wieder möglich. Die Zeitung berichtet, Italien wolle seine Grenzen am 3. Juni wieder öffnen - und Österreich lasse Touristen zum Brenner durch, wenn sie Tirol ohne Aufenthalt durchqueren würden

Tourismus von Normalität weit entfernt

Der Tourismus in Deutschland läuft schrittweise wieder an. Mit regional unterschiedlichen Regelungen und Standards ist es deutschen Gästen wieder erlaubt, in Deutschland Urlaub zu machen. Von einer Normalität sei der Deutschlandtourismus laut DTV aber nach wie vor weit entfernt.

Mallorca eröffnet Strände ohne Andrang

Nach einer mehr als zweimonatigen Zwangsschließung wegen der Corona-Pandemie, haben die Urlaubsinsel und viele andere Regionen Spaniens am Montag ihre Strände wieder geöffnet. Zunächst nutzten dies aber nur wenige ausschließlich lokale Gäste.