Jetzt auch DTV-Sterne für Tiny Houses, Überseecontainer und Baumhäuser 

| Tourismus Tourismus

Der Deutsche Tourismusverband (DTV) macht den Weg für mehr geprüfte Ferienunterkünfte in Deutschland frei: Ab 2022 können erstmals auch Unterkünfte wie Tiny Houses, umgebaute Überseecontainer oder Baumhäuser mit bis zu fünf Sternen ausgezeichnet werden.

Seit 1994 bewerten Prüfer Ferienhäuser, -wohnungen und -zimmer anhand der bundesweit einheitlichen Klassifizierungskriterien des DTV (PDF). Je nach Ausstattung und Service werden ein bis fünf Sterne verliehen.

Die neuen Kriterien sind ein Baustein einer Überarbeitung, der das gesamte DTV-Klassifizierungssystem unterzogen worden ist. Die DTV-Klassifizierung ging zum 10. Januar 2022 mit neuen Kriterien, vereinfachten, digitalen Prozessen und mehr Beratungs- und Serviceleistungen für Gastgeber im neuen SterneferienClub an den Start.

„Mit den überarbeiteten Kriterien tragen wir dem Trend zu individuelleren und außergewöhnlichen Ferienunterkünften Rechnung. Bisher konnten nicht alle aufgrund ihrer Größe ausreichend bei der DTV-Klassifizierung berücksichtigt werden – trotz hochwertiger Ausstattung. Der Markt und die Ansprüche der Gäste verändern sich aber stetig, daher passen auch wir unsere Kriterien und Prozesse an und differenzieren stärker. Wer in einem Tiny House Urlaub macht, rechnet nicht mit einer großen Einbauküche. Hier bieten auch Alternativen wie ein Tischgeschirrspüler Komfort“, so DTV-Geschäftsführer Norbert Kunz.

Mit den neuen 90 Prüfkriterien können künftig nicht nur kleine, sondern auch Ferienunterkünfte mit einem kombinierten Wohn- und Schlafraum die höchste Sternekategorie erreichen. Punkte gibt es erstmals auch für besondere Unterkunftskonzepte. Positiv gewertet werden können zum Beispiel eine nachhaltige Ausrichtung oder der gezielte Verzicht auf WLAN und elektronische Unterhaltungsgeräte für Digital Detox-Urlaubsangebote.

Derzeit sind rund 49.000 Ferienunterkünfte in Deutschland mit den DTV-Sternen ausgezeichnet. Die 22.000 Gastgeberinnen und Gastgeber können sich im neuen SterneferienClub über eine digitale Plattform vernetzen und über aktuelle Fragen, Tipps und Service-Ideen austauschen. Hilfreiche Informationen zu Rechtsthemen, Tutorials und Trendreports sind für die Mitglieder des digitalen Netzwerks ebenfalls inklusive wie ein kostenfreier Mustermietvertrag und die jährliche Teilnahme an einem DTV-Webinar.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Durch die Streichung innerdeutscher Flugverbindungen steigt das Fahrgastaufkommen bei der Deutschen Bahn. Sprinter-Züge entlang der innerdeutschen Flugstrecken sind zu 40 Prozent stärker ausgebucht.

Tagestouristen in Venedig müssen ab dem nächsten Jahr Eintrittskarten für ihren Besuch der Lagunenstadt kaufen. Mit der ab 16. Januar geltenden Regel sollen die Gästeströme in Venedig und auf den umliegenden Inseln vor allem zu den Spitzenbesuchszeiten geregelt werden.

Nachdem sich die Sommersaison bereits stark entwickelt hat, ziehen jetzt auch die Winterbuchungen bei Dertour an. Die Deutschen reisen ganzjährig der Sonne entgegen und suchen Erholung im Strandurlaub - im Sommer wie Winter.

Emerald Cruises hat die Hochseerouten für 2023 und 2024 vorgestellt: Die Emerald Azzurra sowie die Schwesternyacht Emerald Sakara steuern neben Mittelmeer und der Adria auch die karibischen Inseln und Mittelamerika an.

Erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie kann die Reisebranche dank starker Urlaubsnachfrage wieder auf Wachstum in der Sommersaison hoffen. Zu diesem Ergebnis kommt das Analysehaus TDA nach Auswertung der Buchungen für Pauschal- und Bausteinreisen im Mai.

Nach zwei Jahren Pandemie, in denen Reisen nur eingeschränkt möglich waren, freuen sich viele Deutsche auf den diesjährigen Sommerurlaub. Doch Meldungen über hohe Inflationsraten und steigende Preise machen auch vor der Reisebranche nicht halt.

Was als Maßnahme im ersten Jahr der Corona-Pandemie startete, wird nun zu einer weltweit geltenden Richtlinie bei Airbnb. Feste Feiern dürfen die Kunden der Vermittlungsplattform in den Unterkünften jetzt nicht mehr.

Für viele Menschen stehen derzeit das Reisen und die Urlaubsplanung im Vordergrund. Befragte der Generation Z in allen 17 untersuchten Ländern sagen am häufigsten, dass sie Social-Media-Plattformen für ihre Urlaubsplanung zu Hilfe ziehen.

Der Urlaub war wunderschön. Landschaften und Städte: atemberaubend. Das Smartphone ist randvoll mit Bildern. Nur so richtig gut sind die nicht? Kein Problem. Schöne Urlaubsfotos schießen ist möglich.

Das Chaos im Luftverkehr wird nach Einschätzung des Lufthansa-Chefs bis in den Herbst andauern. Die Kunden des größten Touristikanbieters scheint das nicht zu stören, doch das Personal ächzt.