Hotelbadewanne auf Schienen wird zum TikTok-Hit

| War noch was…? War noch was…?

Eine Badewanne im Schweizer Hotel „Auberge aux 4 Vents“ in Granges-Paccot wird zum Internethit. Die Badewanne ist auf Schienen befestigt und kann aus dem geöffneten Fenster fahren auf einen Balkon fahren. Ein kurzes Video von der Attraktion hat bereits mehr als 12 Millionen Aufrufe auf TikTok.

Die spezielle Badewanne befindet sich im „Cupidon-Zimmer“ des Hotels „Auberge aux 4 Vents“ von Eigentümer François Baumann. Und das bereits seit fast 25 Jahren. Umso überraschter ist Baumann über die plötzliche Resonanz. „Es ist völlig verrückt, das ist mehr als die Hälfte der Schweiz“, sagte er vor einigen Tagen gegenüber der Zeitung Blick. Mittlerweile hat sich die Zahl der Views sogar auf 12 Millionen verdoppelt. Hinzu kommen 1,2 Millionen „Likes“ und fast 22.000 Kommentare. Dabei sagt Baumann selbst, dass soziale Netzwerke „nicht wirklich seine Stärke“ seien. Verantwortlich für das Video ist übrigens der Radiomoderator Felix Unholz, der selbst zu Gast in dem Hotel war.

Bereits 2001 stand die Badewanne schon einmal in den Schlagzeilen. Damals hat der Mechanismus der Schienen den Geist aufgeben. Ein junges Paar musste anschließend vom Küchenpersonal aus ihrer Notlage gerettet werden, berichtet Blick.

TikTok-Video auf Youtube ansehen:


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Der Reifen aus den 50er Jahren feiert die letzten Jahre ein Comeback, und nun hat das Hulahoop-Tanzfieber auch das Hotel "Paradies" in Ftan erreicht: Gäste kreisen hier ihre Hüften bereits seit Beginn der Sommersaison.

Im vergangenen Jahr mussten die Bollerwagen zumeist im Keller bleiben. Corona-Kontaktbeschränkungen standen vielerorts Vatertagsausflügen entgegen. Das ist 2022 anders. Dafür dürfte es auch auf den Straßen wieder voller werden.

Als sie sahen, wie sich die Flammen ausbreiteten, sollen sie gegrölt und gelacht haben. Nachbarn sahen sie dann weglaufen. Den 13 Deutschen drohen auf Mallorca längere Haftstrafen - falls sie der Brandstiftung an einer Gaststätte schuldig gesprochen werden.

13 Urlauber aus Deutschland, die auf Mallorca wegen mutmaßlicher Brandstiftung festgenommen worden waren, bleiben vorerst hinter Gittern. Der zuständige Ermittlungsrichter ordnete für die Touristen Untersuchungshaft ohne Anrecht auf Kaution an.

Die Polizei hat auf Mallorca 13 deutsche Urlauber festgenommen, weil sie einen Brand in einem Restaurant ausgelöst haben sollen. Sie hätten auf dem Balkon ihres Hotels gefeiert und dabei Zigarettenkippen auf das Vordach aus Schilfrohr geschnippt, so die Vorwürfe.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach ist der Verzicht auf Fleisch in seiner Ernährung nach eigenen Worten nicht leicht gefallen. Als Kind und junger Mann habe er es sehr gerne gegessen, sei es für ihn ein Genuss gewesen.

Tim Mälzer geht unter die Showmaster und wird Moderator der neuen RTL-Show „Viva La Diva – Wer ist die Queen“. Bereits im März kündigte er in seinem Podcast an, dass er bald die Moderation einer Samstagabendshow übernehmen werde.

Island sagt ab sofort Nein zu Arbeitsmails im Urlaub und führt den weltweit ersten Outhorsing-Stallvertreter-Service ein, damit Reisende abschalten und einen ungestörten Aufenthalt genießen können, während Pferde für sie ihre Hufe sprechen lassen und in die Tasten treten.

Nächsten Monat findet eines der namhaftesten Ereignisse der britischen Gesellschaft statt: Royal Ascot. Das Brown's Hotel hat sich zu diesem Anlass mit keinem Geringeren als Londons erstem Hutgeschäft - Lock & Co. - zusammengetan.

Starkoch Jamie Oliver droht Premierminister Boris Johnson auf Instagram mit einer „süßen“ Protestaktion. Er will, dass Johnson an den Maßnahmen gegen Übergewicht festhält. Tut er dies nicht, sollen sich alle Briten mit dem Dessert Eton Mess in der Downing Street versammeln.