Mit der Handgranate zu Taco-Bell

| War noch was…? War noch was…?

Ein Angler aus Florida hatte beim Magnetfischen einen ungewöhnlichen Fang am Haken: Eine Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg. Anstatt den explosiven Fund bei der Polizei abzugeben, lud der Angler die Granate in den Kofferraum seines Autos und fuhr damit zu einer Filiale von Taco Bell. Das war natürlich keine gute Idee. Die inzwischen verständigte Polizei evakuierte daraufhin das Restaurant, damit ein Bombenkommando die Granate entschärfen konnte. Nachdem dies ohne Zwischenfall erledigt wurde, durfte auch der Taco Bell wieder aufsperren. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Feuerwerk vorm Hotel bringt Real Madrid um den Schlaf

Vor dem Champions League Spiel zwischen Real Madrid und Ajax Amsterdam gab es in der Nacht vor dem Hotel der Spanier eine lautstarke Überraschung. Mutmaßliche Ajax-Fans hatten das Okura Hotel mit schwerem Feuerwerk beschossen, um die Madrilenen so vom Schlaf abzuhalten (mit Video).

Gast dreht durch: Kein Essen? Keine Scheiben! 

Manche Gäste freuen sich sehr auf ganz bestimmte Speisen auf der Karte. Sind diese dann nicht vorrätig, kann es für den Wirt manchmal ungemütlich werden. Und manchmal kommen die Gäste sogar mit einem Baseballschläger zurück und zertrümmern die Fensterscheiben.

Vier Millionen Euro: Sternekoch Karlheinz Hauser verkauft seine Villa

Grandioser Elbblick, sieben Zimmer, 278 Quadratmeter Wohnfläche, über 800 Quadratmeter Grundstück: Der Zwei-Sterne-Koch Karlheinz Hauser verkauft eine Luxusvilla in Blankenese – für 3,95 Millionen Euro.

Sternekoch Nelson Müller wird Joop-Model

Für die Präsentation ihrer Frühjahrs und Sommerkollektion hat die Modemarke Joop den Sternekoch Nelson Müller verpflichtet. Passend zum Kollektionstitel „A Taste of Life“ zeigt sich der Starkoch im neuen Joop-Magazin, auf der Website und in den Social-Media-Kanäle.

Schwalbenkönig: Mitarbeiter fingiert Kantinensturz 

Was war da denn los? Ein älterer Herr liegt hilflos auf dem Boden einer Kantine. Ist er etwa ausgerutscht und hat sich dabei verletzt, so die rhetorische Frage der Bild. Nein, das ist er nicht, wie das Video einer Überwachungskamera zeigt. Der Mitarbeiter hatte schlicht und einfach versucht, seine Firma zu betrügen.

Althoff Seehotel Überfahrt als Kulisse von ARD-Samstagabendfilm „Verliebt in Valerie“

Film ab: Im November 2017 wurde der ARD-Degeto-Fernsehfilm „Verliebt in Valerie“ in einem Zeitraum von über drei Wochen im Althoff Seehotel Überfahrt gedreht. Dabei nimmt das Fünf-Sterne-Resort am Tegernsee eine bedeutende Rolle ein, denn in der Geschichte verlieben sich zwei Hotelangestellte an ihrem Arbeitsplatz.

Blaulicht-Betrug vorm Bayerischen Hof

Der Bayerische Hof in München gehört sicher nicht zu den günstigsten Hotels der Landeshauptstadt. Das dachte sich vielleicht auch der Fahrer eines Mercedes GLS 350, der am Wochenende mit einem selbst montierten Blaulicht die Parkgebühren sparen wollte.

Koch in Kölner China-Restaurant zerstückelte Kollegen fachgerecht

Das Landgericht in Köln hat einen chinesischen Koch zu fünf Jahren und zehn Monaten Gefängnis verurteilt. Der Koch hat laut Gericht im Jahr 2016 einen Kollegen getötet und anschließend seine Leiche zerstückelt, „wie er es im Rahmen seiner Kochausbildung gelernt“ habe.

KFC verkauft Kerzen mit Bratensoßenduft 

Für richtige Fleischfans bringt Kentucky Fried Chicken immer wieder ausgefallene Produkte auf den Markt. In Großbritannien ist es derzeit eine Duftkerze, die nach Bratensoße riecht. Die „Gravy Candle“ gibt es jedoch nur im Vereinigten Königreich und in einer streng limitierten Auflage von 230 Exemplaren.

Travelodge Liverpool: Bauarbeiter zerstört Hotel mit Bagger

Eigentlich waren die Bauarbeiten im neuen Travelodge-Hotel in Liverpool bereits beendet, es fehlte lediglich der Feinschliff. Dann legte jedoch ein wütender Arbeiter los, der offenbar kein Gehalt bekommen hatte. Mit seinem Minibagger fuhr er wiederholt in die Lobby des Hauses und zerlegte dabei das Gebäude (mit Video).

Vegane Influencerin Bonny Rebecca isst wieder Fleisch - und erklärt es bei YouTube

Die YouTuberin Bonny Rebecca​​​​​​​ hat sich seit fünf Jahren voll und ganz dem veganen Lebensstil verschrieben. Mehr als 360.000 Personen folgen ihr. Vor allem ihr neuestes Video wurde häufig geklickt. Darin erklärt die fleischfreie Influencerin, dass sie überhaupt nicht mehr vegan lebe (mit Video).

Wut-Wirt soll jugendliche angefahren haben

In Kirchheim bei Reutlingen im Schwäbischen soll ein wütender Gastwirt mit seinem Auto auf drei Jugendliche zugefahren seine und soll dabei zwei von ihnen erfasst hanben. Wie die Polizei mitteilte, hatten die Halbstarken zuvor eine Fensterscheibe der Gaststätte eingeschlagen.