Beliebteste Marken in Hotellerie und Gastronomie

| Zahlen & Fakten Zahlen & Fakten

Insgesamt wurden in der Kategorie Gastronomie 24 Marken untersucht und bewertet. Nordsee sichert sich mit 32,3 Scorepunkten den Spitzenplatz knapp vor Hans im Glück (32,1) und L'Osteria (30,8). Block House (29,2) und Tchibo (27,2) kommen auf die Plätze 4 und 5, weitere Plätze werden nicht ausgewiesen.

In der Rubrik Hotels ist in diesem Jahr Steigenberger die beliebteste Marke der Deutschen - mit 39,5 Scorepunkten. Auf die weiteren Top-5-Plätze klettern Radisson Blu (32,2), Le Meridien (30,9), Marriott (30,7) und Hyatt (30,6). Insgesamt gingen 19 Hotelmarken in die Untersuchung ein.

Bei den Biersorten gewinnt Rothaus Tannenzäpfle vor Krombacher und Erdinger, gefolgt von Paulaner und Franziskaner.

In der Rubrik Reiseanbieter und Buchungsseiten wird Booking.com "Marke des Jahres 2021". TUI ist hier die zweitbeliebteste Marke, gefolgt von Meier's Weltreisen, Berge & Meer sowie Fewo-direkt, so die Marktforscher von Yougov. Dagegen haben es andere bekannte Veranstalter wie DER Touristik, Alltours, FTI und Schauinsland Reisen nicht unter die fünf beliebtesten Marken geschafft.

Im Bereich Mobilität holt Sixt den ersten Platz als "Marke des Jahres", gefolgt von Europcar, Hertz, Buchbinder und Flixbus unter den besten fünf. Unter den Airlines ist Lufthansa bei den Deutschen die beliebteste Marke 2021. Auf den weiteren Plätzen schaffen es Singapore Airlines, Emirates, Cathay Pacific und Ethiad Airways.

In der Kategorie Kreuzfahrten gewinnt Hurtigruten wie im vergangenen Jahr den ersten Platz, gefolgt von Aida und TUI Cruises. "Die Auszeichnung als beliebteste Kreuzfahrt-Marke 2021 ist eine tolle Anerkennung für unser gesamtes Team und zeigt, dass unser konsequentes Engagement, unseren Gästen nachhaltige und unvergessliche Reiseerlebnisse zu ermöglichen, sehr geschätzt wird", freut sich Heiko Jensen, VP Sales Europe bei Hurtigruten. Die Reederei belege bereits zum fünften Mal in Folge den ersten Platz des Rankings.

In der Gesamtwertung schafft es 2021 kein Unternehmen aus Gastgewerbe und oder Tourismus in die Top 10. Branchenübergreifend bleibt der Spielzeughersteller Lego als "Marke des Jahres 2021" ungeschlagener Verbraucherliebling der Deutschen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Bei keinem anderen Thema sind sich Klimaforscher so sicher über die künftige Tendenz wie bei Temperatur und Hitze. In allen Modellen werde es wärmer, in manchen gar extrem heiß. «40 Grad in Deutschland werden zur Regel», so ein Forscher.

Welche Folgen hat der Ukraine-Krieg für Wachstum und Beschäftigung in Deutschland? Drei Forschungsinstitute prognostizieren immense Auswirkungen auf Wachstum und Beschäftigung - und das auch im Gastgewerbe.

In der bayerischen Tourismusbranche läuft es wieder rund. Nach zwei Jahren mit deutlichen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie sind im Juni 3,6 Millionen Gäste nach Bayern gereist.

Wann man krank wird, kann man sich leider nicht aussuchen. Direkt zu Anfang der Probezeit kann eine Krankheit Auswirkungen auf den Lohn haben. Das soll auch dem Schutz der Beschäftigten dienen. Warum?

Was wäre das Internet ohne Sternchen? Bewertungen sind heute aus dem Netz kaum wegzudenken. Der Podcast gibt einen Überblick und klärt auf, warum Bewertungen nützlich sind und wie man mit schlechten Bewertungen umgehen sollte.

In welchem Land wird welches Gewürz am häufigsten verwendet? Eine vom Gewürzmühlenhersteller Peugeot Saveurs in Auftrag gegebene Studie zeigt, dass Deutsche im direkten Ländervergleich am häufigsten zu Salz und Pfeffer greifen, um ihr Essen zu würzen.

Menschen werden mit unterschiedlichen Genen, Temperamenten und Fähigkeiten geboren. Wer als Führungskraft meint, dass seine persönlichen Eigenschaften in Stein gemeißelt sind, tickt rückwärtsgewandt und verharrt in alten Denkmustern. Aber bringt uns das wirklich weiter?, fragt Gastautor Albrecht von Bonin.

Die steigenden Energie- und Nahrungsmittelpreise sind derzeit die größte Belastung für Hoteliers und Gastronomen. Die Energiekampagne Gastgewerbe zeigt kleinere und größere Maßnahmen rund ums Energiesparen auf. Im heutigen Video geht es um Photovoltaik und Elektromobilität im Gastgewerbe.

Sie haben 1499 ungelesene E-Mails: Wer nach dem Urlaub mit dieser Nachricht im beruflichen Postfach konfrontiert wird, denkt womöglich über radikale Maßnahmen nach. Alles löschen! Aber darf man das?

Geht es um Urlaubstage, können die meisten Beschäftigten gar nicht genug haben. So findet die Mehrheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer (78 Prozent), dass Arbeitgeber mehr Jahresurlaub anbieten sollten.