#aufinswirtshaus: Prominente und Münchner Wirte werben für Gastronomie

| Gastronomie Gastronomie

Die Wirtshäuser der Münchner Innenstadt sind weltberühmt. Nach der coronabedingten Schließung sind die Wirte wieder da und starten über ihre Vereinigung eine Kampagne. Um die Gastronomie im Zentrum der Isar-Metropole zu bewerben, wurde ein Video gedreht - mit prominenter Unterstützung. „Wir freuen uns, dass die Gäste wiederkommen und dass uns jetzt vor allem die Münchnerinnen und Münchner sowie das Umland besuchen und unterstützen“, so Gregor Lemke vom Augustiner Klosterwirt.
 

Vom Hofbräuhaus, Schuhbecks Orlando und dem Ayinger am Platzl über den Augustiner Klosterwirt an der Frauenkirche und das Café Rischart am Marienplatz bis zum Spatenhaus an der Oper und Zum Stiftl: Die Wirte haben sich für eine Kampagne zusammengetan, um die Gastronomie in der Münchner Innenstadt zu bewerben.

„Bei jedem Besuch in einem unserer Gasthäuser und Cafés stellt sich unmittelbar die typische Münchner Lebensfreude ein, das einzigartige Wirtshausgefühl, das es eben nur in dieser Stadt gibt – und das man wahrscheinlich nirgends direkter und stärker erleben kann als bei uns“, sagt Gregor Lemke, der auch Vorstand und Sprecher des Vereins Münchner Innenstadtwirte ist.
 

Zurück

Vielleicht auch interessant

McKinsey: Corona-Tipps für Gastronomen

Das Beratungsunternehmen McKinsey hat sich die europäische Gastronomie genauer angeschaut und analysiert, wie sich die Unternehmen in Zeiten von Corona neu orientieren müssen. Denn eines sei sicher: Der Markt werde nie wieder so werden wie vor der Pandemie.

Hamburg: Sternerestaurant Le Canard und Küchenchef Norman Etzold gehen getrennte Wege

In diesem Jahr wurde das Le Canard nouveau unter der Ägide von Sternekoch Norman Etzold wieder mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Jetzt gehen der Inhaber Meinhard von Gerkan und Etzold getrennte Wege. Der bisherige Sous Chef Felix Becker ist jetzt Küchenchef.

Chakalaka und Falafel: Wie Flüchtlinge die Essenskultur beeinflussen

Die arabische Bäckerei, der Falafel-Imbiss um die Ecke oder der afrikanische Supermarkt: Das Essen in Deutschland ist seit dem Flüchtlingssommer 2015 vielfältiger geworden. Aber gehen Flüchtlinge auch unter die Köche?

Einkochen mit dem SWR auf YouTube

Vorräte anlegen, Dinge haltbar machen, ressourcenschonend mit Lebensmitteln umgehen und nachhaltig denken - das sind Themen der Zeit. "Koch ein!" ist ein neues Format im Youtube-Kanal des SWR, das sich ausschließlich dem Einmachen widmet.

DEHOGA wegen Neuinfektionen besorgt - Kritik an falschen Gästedaten

Wochenlang mussten die Wirte ihre Lokale coronabedingt geschlossen halten. Nun schüren steigende Infektionszahlen auch neue wirtschaftliche Sorgen in der Branche. In Hessen bittet der DEHOGA deshalb Wirte wie Gäste nun um Disziplin bei der Einhaltung der Vorschriften.

IST-Studieninstitut: Vegetarisch oder vegan – so funktioniert es

Vegetarier und besonders vegan lebende Menschen müssen auf eine ausgewogene Vitamin- und Nährstoffzufuhr achten. Wer erfahren möchte, worauf es bei dem Ernährungsstil ankommt, kann sich am IST-Studieninstitut im Oktober zum „vegetarisch-veganen Ernährungsberater“ weiterbilden.

Berlin Neukölln: Bürgermeister «entsetzt» über Regelverstöße in Kneipen

Der Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln hat sich «entsetzt» über Regelverstöße vieler Kneipenbetreiber in Corona-Zeiten gezeigt. Das Ergebnis verstärkter Kontrollen rund um Weser- und Weichselstraße am Wochenende sei «ernüchternd», schrieb der SPD-Politiker.

Aiwanger: Bars und Clubs sollen mit Wurstsemmeln wieder öffnen

Bayerns Wirtschaftsminister Aiwanger will den Bars, Clubs, Discotheken und Kneipen im Freistaat eine Perspektive geben. Sie sollen mit Speise-Angebot wieder öffnen können. «Party-Betrieb» werde aber nicht möglich sein.

Romanze am Arbeitsplatz: McDonald's will Millionen von gefeuertem Ex-Chef Easterbrook zurück

McDonald's hat den wegen einer Romanze am Arbeitsplatz entlassenen Firmenchef Steve Easterbrook nun auch verklagt. Die Firma will nun das millionenschwere Abfindungspaket rückgängig machen, das Easterbrook bei der Kündigung im November noch bekommen hatte.

Fünf Corona-Lektionen für Gastronomen

Jim Sullivan ist der Autor von zwei Bestsellern über Führungskultur und berät Unternehmen wie Starbucks, Chipotle, Marriott und The Walt Disney Company. Nun hat er fünf Lektionen für Gastronomen zusammengefasst, die während der Corona-Pandemie ihre Restaurants öffnen wollen.