Baden-Württemberg: Keine Maskenpflicht für Gastro-Mitarbeiter im Freien

| Gastronomie Gastronomie

Das Wirtschaftsministerium in Baden-Württemberg hat bestätigt, dass für Beschäftigte im Außenbewirtungsbereich von Gaststätten keine Maskenpflicht besteht. Das hat der DEHOGA im Südwesten auf seiner Webseite mitgeteilt.

Das für Auslegungsfragen im Zusammenhang mit der Corona VO Gaststätten zuständige Wirtschaftsministerium hat Demnach auf Anfrage am 18.6.2020 klargestellt, dass Beschäftigte zwar in allen Räumen der Gaststätte mit Gästekontakt eine Mund-Nasen-Bedeckung  zu tragen haben (es sei denn, dies ist den Beschäftigten aus medizinischen Gründen oder aus sonstigen zwingenden Gründen unzumutbar oder es besteht ein anderweitiger mindestens gleichwertiger baulicher Schutz), diese Pflicht aber nicht für den Außenbewirtungsbereich einer Gaststätte gilt.

Die CoronaVO Gaststätten verstehe unter dem Begriff „Räume“ Räumlichkeiten im Innenbereich. Der Verzicht auf eine Maskenpflicht im Freien sei damit begründet, dass es im Gegensatz zu geschlossenen Räumen im Freien zu keiner Konzentration der Viren in der Luft kommen kann.

Mit dieser Klarstellung bestätigt das Wirtschaftsministerium die Auslegung des DEHOGA Baden-Württemberg und schafft damit Rechtssicherheit, da einige Ordnungsämter von Beschäftigten in der Gastronomie auch im Freien das Tragen einer Maske verlangt haben.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Kitchen Impossible Staffel 6 startet mit Tim Mälzer vs. Lucki Maurer am 14. Februar

Deutschland bleibt Zuhause – „Kitchen Impossible“ auch. In der neuen Staffel treten Tim Mälzer und seine Herausforderer ausschließlich in Deutschland und Österreich zum Kampf um die Kochehre an. Los geht es mit Lucki Maurer am 14. Februar.

Live-Wettbewerb „Koch des Jahres“ startet als Hybrid-Event auf der digitalen Intergastra

Das Live-Event „Koch des Jahres“ richtet in Kooperation mit der digitalen Intergastra den ersten hybriden Kochwettbewerb aus. Das erste Vorfinale des Wettkampfes wird somit vom 8.-10. März 2021 stattfinden und per Livestream übertragen.

Nach sechs Monaten Lockdown: Lage der Wiener Kaffeehäuser spitzt sich zu

Mit Ende Februar wird Österreichs Gastronomie sechs von zwölf Monate behördlich geschlossen sein. Die Zeit der Öffnung war ein Zwischenspiel mit Einschränkungen. Das prophezeite Sterben von Lokalen beginnt nun trotz der Unterstützungen vom Staat.

ALEX, Brasserie und Miller & Carter: Mitchells & Butlers setzt auf Mitarbeiter-Motivation

Mitarbeiter in der Gastronomie sind besonders gebeutelt von der aktuellen Krise. Für Mitchells & Butlers mit ihren Marken ALEX, Brasserie und Miller & Carter hat die Sicherheit und die Motivation ihrer rund 1.600 Mitarbeiter oberste Priorität.

Starbucks-Rivale Luckin Coffee meldet nach Bilanzskandal Insolvenz an

Vor zwei Jahren nahm die chinesische Kaffeehauskette Luckin Coffee im Zuge ihres Börsengangs noch 561 Millionen Dollar ein. Nun musste der chinesische Starbucks-Konkurrent nach einem Bilanzskandal jedoch Insolvenz nach dem US-Konkursrecht anmelden.

Hessen: Fahnder nutzten Gastro-Gästelisten mehrfach für Ermittlungen

Hessische Fahnder nutzten mehrfach Daten aus Corona-Gästelisten für strafrechtliche Ermittlungen. Hessenweit seien bis Stand Mitte August 13 Fälle bekannt, in denen die Polizei auf die Kontaktdaten zur Strafverfolgung zugegriffen hat.

Briten vernichten wegen Corona-Lockdown fast 50 Millionen Liter Bier

In Großbritannien müssen wegen der Corona-Lockdowns insgesamt fast 50 Millionen Liter Bier vernichtet werden. Das geht aus einer Berechnung der British Beer and Pub Association hervor, über die der Sender BBC am Freitag berichtete.

Bau in the Box: Drei-Sterne-Koch Christian Bau mit Vier-Gänge-Menü für Zuhause

Drei-Sterne-Koch Christian Bau schlägt einen neuen Weg ein: Während seiner jüngsten Kreativpause entstand "Bau in the Box". Ab 12. Februar 2021 kreiert Bau wöchentlich ein neues Vier-Gänge-Menü, das zu den Kunden nach Hause geliefert wird.

Bremen präsentiert Clubkonzept für Live-Konzerte in der Krise

Das Land Bremen will mit einem Clubkonzept Veranstaltungen in der Pandemie ermöglichen und der Branche eine Perspektive geben. Je nach Corona-Lage treten Bands und Künstler mit oder ohne Live-Publikum auf. Das Programm soll auch Caterern, Aufbauhelfern und Technikern wieder Arbeit verschaffen.

Franchise Management Awards: Mario C. Bauer für Vapiano-Übernahme ausgezeichnet

Ende Januar wurden die Franchise Management Awards vergeben. Für seine Leistungen zur Rettung des Casual Food Konzepts Vapiano wurde Mario C. Bauer ausgezeichnet. Nun will Bauer Vapiano wieder zu der Marke machen, die sie einst war.