Burger schlägt Baguette

| Gastronomie Gastronomie

Au revoir, baguette. Jetzt ist nicht mal mehr auf die Franzosen Verlass: Unsere Nachbarn werden ihrem Baguette untreu: Im vergangenen Jahr wurden in Frankreich erstmals mehr Hamburger verkauft, als die traditionellen Schinken-Käse-Baguettes, wie das Marktforschungsinstitut Gira Conseil in Paris mitteilte. Demnach wurde in Frankreich 1,5 Milliarden Burger im letzten Jahr bestellt. Das belegte Baguette ging allerdings nur 1,2 Milliarden Mal über den Tresen.

Jetzt fürchten die Bewahrer der französischen Küche, dass die Burger nun ebenfalls bald das Nationalgericht „Steak mit Fritten“ vom Thron stoßen könnten. Der Chef des Markforschungsunternehmens sieht Frankreich im Burger-Rausch mit phänomenalen Wachstumsraten. Allein im letzten Jahr hätten sei der Burger-Verkauf um neun Prozent angestiegen.
 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Für die Belastungen während der Wintermonate sollen die Fahrerinnen und Fahrer des Restaurantlieferdiensts Lieferando mehr Geld bekommen. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) bezeichnete die Maßnahmen auf Anfrage als «Augenwischerei».

Chili, Ingwer, Wasabi: Scharf gewürztes Essen heizt an kalten Tagen ordentlich ein. Und es soll gesund sein - zumindest, wenn man es nicht übertreibt. Was ist da dran und wie wirkt Schärfe auf den Körper?

Die japanische Küche gilt vielen als die gesündeste der Welt und als ein Grund für die hohe Lebenserwartung der Japanerinnen und Japaner. In dem Inselstaat enthalten unzählige Gerichte Fisch oder Fleisch. Doch jetzt beginnt auch in Japan ein Trend hin zu veganen Lebensmitteln.

Joachim Wissler hat eine turbulente Zeit hinter sich: Nach dem Verlust des dritten Sterns startete er mit einem neuen Konzept für das Vendôme durch. Über seine Entwicklung und seine gelernten Lektionen spricht er in der aktuellen Ausgabe des Podcasts „Der Feinschmecker“. 

Koch, Entertainer, Conferencier, Autor, Musiker, Kabarettist und Forscher – Tobias Sudhoff ist nicht nur eine mega-spannende Persönlichkeit. Er steht auch im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe des Gastro Survivals Podcasts.

In dieser Woche wurden in Hamburg die besten deutschsprachigen Kochbücher des Jahres ausgezeichnet. Eine Jury aus 35 Kulinarikexperten hat die Preisträger aus rund 100 nominierten Büchern bestimmt. Im Rahmen der feierlichen Gala mit mehr als 80 Gästen wurden die Preise im Foodlab Hamburg verliehen.

Auf Mallorca präsentierte der Guide Michelin am Dienstag die neue Ausgabe seines Restautrantführers für Spanien und Portugal. Dabei gab es eine Überraschung: Das Restaurant Fusion19 an der Playa de Muro wurde mit einem Stern ausgezeichnet. Zwei Restaurants auf dem Festland wurden neu mit drei Sternen ausgezeichnet.

Barkeeper aus ganz Deutschland kamen anlässlich der diesjährigen Deutschen Cocktailmeisterschaften der Barkeeper Union nach Heiligendamm. Sieben Finalisten und eine Finalistin hatten sich zuvor mit ihren Rezepten unter 80 Teilnehmern durchgesetzt. Am Ende gewann Robin Lühert, vor Nicolas Spirgatis und Anna Strokan.

Rainer Sass ist Kultfigur im deutschen Kochfernsehen. Im Podcast „Fiete Gastro“ mit Tim Mälzer stritt er nun auch mal etwas lauter über Gurken oder Eiernudeln. Gute und schlechte Kochshows sowie das Einkaufsverhalten von Promi-Köchen waren ebenfalls Thema.

Mit dem Lieferando Report 2022 präsentiert das Portal auch in diesem Jahr wieder die wichtigsten Fakten und Trends zum Ess- und Bestellverhalten der Deutschen. Für den diesjährigen Report wurden die Bestellungen von rund 15 Millionen Kunden ausgewertet.