Le Petit Chef erneut im Hyatt Regency Mainz

| Gastronomie Gastronomie

Le Petit Chef“ präsentiert ab sofort seine vierte animierte Dinner-Show im Hyatt Regency Mainz. Der nur sechs Zentimeter große Meisterkoch kombiniert 3D-Theater mit kreativen Gerichten.

Nachdem die Gäste bereits die Bekanntschaft von Le Petit Chef und seinen Freunden gemacht haben, dürfen sie sich nun auf das nächste Kapitel im Leben des kleinen Abenteurers freuen - die Geschichte der Entstehung seiner Familie. Dabei nimmt der kleine Koch seine Zuschauer mit auf eine Reise durch die vier verschiedenen Jahreszeiten. Im ersten Gang, dem "Frühling", wird gezeigt, wie er sich zum ersten Mal verliebt, während der zweite Gang den Nachwuchs präsentiert. Das Ende dieser Liebesgeschichte bleibt natürlich ein Geheimnis, das die Gäste selbst erleben können.

Bei "Le Petit Chef & Family" erwartet die Besucher ein Vier-Gänge-Menü, das im Voraus ausgewählt wird. Als Vorspeise werden die Gäste mit einer frühlingshaften Erbsensuppe verwöhnt, die mit Joghurt, Lauch und Gewürzen verfeinert ist. Le Petit Chef & Family bietet auch Gerichte wie Eismeerkrabbe mit Farfalle-Nudeln, serviert mit Tomaten, Mais, Schnittlauch und Parmesan, sowie Zweierlei Rindfleisch mit Kürbis, Zucchini und Karotten an. Um süße Gelüste zu stillen, bereiten Le Petit Chef und seine Familie zum Dessert einen Brownie vor, der mit einer Bayrisch Creme, Marshmallows, Valrhona Schokolade und Karamell garniert wird. Die Auswahl der Zutaten und das Angebot von drei verschiedenen Menüvarianten (unter anderem auch vegetarisch/vegan) sorgen dafür, dass alle Geschmäcker auf ihre Kosten kommen.

"Le Petit Chef & Family" ist am 13. September 2023 gestartet und wird mittwochs, donnerstags und sonntags jeweils um 18:30 Uhr sowie freitags und samstags um 17:00 und 20:30 Uhr aufgeführt. Weitere Informationen zur Reservierung, Buchung, Preisen und dem geplanten Menü gibt es hier


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Fünf junge Gastro-Konzepte aus Deutschland und Österreich traten bei der Internorga in Hamburg gegeneinander an, um im Live-Voting durch rund 300 Zuschauer einen Hauptgewinner zu ermitteln. Food Trucks United gewinnt Deutschen Gastro-Gründerpreis 2024.

Das Essener Restaurant „Löwe“ ist von Cyberkriminellen erpresst worden. Gastronom Lars Becker erhielt per E-Mail ein Erpresserschreiben, in dem eine kriminelle Gruppe – angeblich aus Russland – 2.000 Euro fordert.

Deutschlands 100 führende Unternehmen der Gastronomie haben 2023 mit 17 Milliarden Euro Nettoumsatz 14,2 Prozent mehr umgesetzt als 2022. An der Spitze stehen McDonald’s, Burger King und Tank & Rast.

Der Kochboxen-Versender Hellofresh erwartet für das laufende Jahr einen Ergebnisrückgang. Gründe dafür seien höhere Investitionen und Marketingkosten sowie ein geringeres Volumen für die Kochboxen.

Die Concept Family Franchise AG (ehemals Enchilada Gruppe) präsentiert gemeinsam mit Franz Leibinger, einem renommierten Experten der Schlager-Musikbranche mit mehr als zwei Jahrzehnten Erfahrung vor sowie hinter der Kamera, den Start des neuen Gastro-Konzeptes „Schlager Café”.

Die Concept Family Franchise AG (ehemals Enchilada Gruppe) präsentiert im Rahmen der Internorga gemeinsam mit Franz Leibinger, einem Experten der Schlager-Musikbranche, den Start des neuen Gastro-Konzeptes „Schlager Café”.

Manfred Lautenschläger, Mitgründer des Finanzdienstleisters MLP, und Dustin Dankelmann, die "Entdeckung des Jahres" im "Gault Millau 2020", werden im kommenden Frühsommer das "RARO im Mühlenhof" in Schriesheim nahe Heidelberg eröffnen.

Pressemitteilung

Die Sportwissenschaftlerin Alina Hasan-Zada legte gemeinsam mit ihrem Ehemann im Jahr 2018 den Grundstein für das Unternehmen finefine, das frische und gesunde Gerichte liefert. Im Interview berichtet sie von den Herausforderungen, denen sie als Frau insbesondere in der Aufbauphase begegnete.

Der Potsdamer Platz in Berlin war einst eine idyllische Grünanlage am Rande der Stadt. 1838 veränderte der neue Fernbahnhof alles. Mit dem neuen Deli 1838 erinnert das Hotel Grand Hyatt an diese Zeit.

Am 2. März fand der 14. Teamcup der Systemgastronomie statt. Knapp 100 Nachwuchskräfte aus ganz Deutschland und Österreich kamen an der Käthe-Kollwitz-Schule in Aachen zusammen und wetteiferten beim größten Wettbewerb der Branche um Punkte und Preise.