Accor will Orbis-Hotels in Polen komplett übernehmen

| Hotellerie Hotellerie

AccorHotels hat gegenüber der polnischen Finanzaufsichtsbehörde die Absicht zur Übernahme der Orbis-Gruppe erklärt. Orbis ist der größte Hotelbetreiber in Mittel- und Osteuropa und Master-Franchisenehmer mehrerer AccorHotels-Marken in der Region.

Accor ist bereits Orbis-Hauptaktionär und will jetzt weitere 47,31 Prozent des Grundkapitals übernehmen. Die Übernahme will sich Accor 442 Millionen Euro kosten lassen.
 
Gemäß dem Angebot beabsichtigt AccorHotels, sofern es nach Angebotsabschluss Aktienanteile in Höhe von mindestens 90 Prozent des Grundkapitals von Orbis hält, den Ausschluss der Minderheitsaktionäre (Squeeze-out). Mit anderen Worten: Am Ende will Accor 100 Prozent an Orbis halten. 

Sébastien Bazin, Vorsitzender und Chief Executive Officer von AccorHotels sagt: „Seit ihrem ersten Geschäftsabschluss vor 45 Jahren haben AccorHotels und Orbis eine langfristige Partnerschaft aufgebaut. AccorHotels ist seit 2000 der größte Anteilseigner von Orbis und hat dessen Expansion zunächst in Polen und dann ab 2014 in ganz Mitteleuropa unterstützt, wo Orbis mittlerweile zu einem beeindruckenden Marktführer avanciert ist. Der geplante Zusammenschluss wird es AccorHotels ermöglichen, seine Entwicklung in der Region noch weiter zu beschleunigen. Darüber hinaus wird er AccorHotels die weitere Implementierung seiner Strategie des aktiven Asset-Managements erlauben.“

Accor betreibt derzeit 4.600 Hotels, Resorts und Apartmentanlagen in 100 Ländern. Darüber hinaus hat AccorHotels, zusätzlich zu seinem Kerngeschäft, sein Angebot an Dienstleistungen erfolgreich ausgebaut und ist mittlerweile weltweit führend im Bereich der Vermietung von Privatwohnungen der Luxusklasse mit mehr als 10.000 Immobilien rund um die Welt. Die Gruppe ist zudem in den Bereichen Concierge-Services, Co-Working, Gastronomie, Eventmanagement und digitale Lösungen tätig. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Der Koenigshof, a Luxury Collection Hotel, Munich, öffnet seine Tore. Rechtzeitig zum Eröffnungsspiel der EM am 14. Juni, freuen sich die Münchner Unternehmer Dr. Hans und Astrid mit Tochter Dr. Nicole Inselkammer sowie das ganze Team der MHP Hotel AG ihre ersten Gäste zu begrüßen.

Mit der Bahnstadt ist ein neuer Stadtteil in Heidelberg entstanden. Zwischen Hauptbahnhof und dem geplanten Kongresszentrum entsteht der Europaplatz. Im Zentrum des Platzes befindet sich das Atlantic Hotel Heidelberg.

Die Leonardo Hotels haben einen Kaufvertrag zum Erwerb der Zien Group und ihrer zwölf Hotels in den Niederlanden unterzeichnet. Die Bedingungen wurden nicht bekanntgegeben. Der Abschluss der Transaktion ist für das zweite Quartal 2024 geplant und unterliegt den üblichen Fusionskontrollverfahren.

Während der EM residieren Ralf Rangnick und die Österreicher im Grunewald. Für eine deutsche Mannschaft hat das schon einmal hervorragend funktioniert.

Rumäniens Fußball-Nationalteam wird begeistert in Würzburg empfangen. Tausende Fans sehen sich das öffentliche Training an. Das örtliche Hotel musste einiges vorbereiten.

In Kürze soll das dritte Gambino-Hotel in München, zentral gelegen in der Goethestraße, entstehen. Das Gebäude wurde von der G&G Immobilien GmbH der beiden Unternehmerfamilien Gambino und Geiger erworben.

IHG Hotels & Resorts und die Hamburger Hotelgruppe Novum Hospitality haben das erste Holiday Inn – the niu Hotel in Deutschland eröffnet. Dies markiert den Beginn der Zusammenarbeit zwischen den Marken Holiday Inn und the niu.

In Offenbach am Main hat das neue Loginn Hotel Offenbach eröffnet. Direkt am neu gestalteten Marktplatz gelegen, bietet das neue Hotel 152 Zimmer und acht Apartments sowie eine Lobby mit Lounge und Bar, die einen Ausblick über den Marktplatz bietet.

Das Kempinski Hotel Berchtesgaden freut sich auf die Fußball-Europameisterschaft 2024 und nutzt dieses sportliche Großereignis, um gemeinsam mit seinen Mitarbeitern Aktivitäten zu gestalten, die das Gemeinschaftsgefühl und den Teamgeist stärken.

Das Hampton by Hilton in Potsdam-Babelsberg hat Richtfest gefeiert. Die Eröffnung ist für das kommende Jahr geplant. Auf die Gäste warten dann 168 Zimmer, Restaurant, Bar, Lounge, Tagungsraum und Fitnessbereich.