AICR gibt Startschuss zu "Rezeptionist:in des Jahres"

| Hotellerie Hotellerie

Die AICR Deutschland öffnet den jährlichen Wettbewerb “Rezeptionist:in des Jahres”. Bewerben kann sich jeder Front Office Agent bis zum 30. September, sofern sein Front Office Manager oder General Manager Mitglied der AICR ist. Das Finale findet am 7. und 8. November im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten statt. Die Nominierten werden dort Prüfungen aus allen Bereichen des Front Office Managements unterzogen. 

“Die Bewerbung erfolgt mit einem kurzen zwei minütigen Video – dies kann ein Trailer sein, ein Imagevideo oder aber auch eine Instagram-Story oder ein TikTok-Reel”, erläutert Johanna Boss, Head of Talent der AICR Deutschland.  

Thema der Bewerbung: “What was the special moment at the front desk for you?” - “Were there exciting moments, special VIP guests, funny stories or any special situation?”  

Der gesamte Wettbewerb wird in englischer Sprache durchgeführt. 

 

Der/die Sieger:in nimmt an der internationalen Endausscheidung zur “David Campbell Trophy – World's Best Receptionist”, einem absoluten Spitzentreffen der weltbesten Rezeptionist:innen, 2022 in Baden Baden teil.  

Der AICR-Wettbewerb “Rezeptionist:in des Jahres” gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen zukünftiger Führungskräfte in der deutschen Hotellerie. Allein die Nominierung wirkt sich als Karriereboost aus. Hier können junge Talente beweisen, was in ihnen steckt und die erfahrenen Rollenspieler sowie die Experten-Jury überraschen. 

Alle Informationen zum Ablauf und den Teilnahmebedingungen unter www.aicr-germany.de


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Swissôtel verstärkt die Präsenz in Europa. Ergänzend zu den Anfang 2024 erfolgten Eröffnungen in Georgien und Montenegro und den bereits geplanten Hotelprojekten in Rumänien sowie der Tschechischen Republik kündigt Accor nun ein neues Hotel in Ungarn an.

Der Koenigshof, a Luxury Collection Hotel, Munich, öffnet seine Tore. Rechtzeitig zum Eröffnungsspiel der EM am 14. Juni, freuen sich die Münchner Unternehmer Dr. Hans und Astrid mit Tochter Dr. Nicole Inselkammer sowie das ganze Team der MHP Hotel AG ihre ersten Gäste zu begrüßen.

Mit der Bahnstadt ist ein neuer Stadtteil in Heidelberg entstanden. Zwischen Hauptbahnhof und dem geplanten Kongresszentrum entsteht der Europaplatz. Im Zentrum des Platzes befindet sich das Atlantic Hotel Heidelberg.

Die Leonardo Hotels haben einen Kaufvertrag zum Erwerb der Zien Group und ihrer zwölf Hotels in den Niederlanden unterzeichnet. Die Bedingungen wurden nicht bekanntgegeben. Der Abschluss der Transaktion ist für das zweite Quartal 2024 geplant und unterliegt den üblichen Fusionskontrollverfahren.

Während der EM residieren Ralf Rangnick und die Österreicher im Grunewald. Für eine deutsche Mannschaft hat das schon einmal hervorragend funktioniert.

Rumäniens Fußball-Nationalteam wird begeistert in Würzburg empfangen. Tausende Fans sehen sich das öffentliche Training an. Das örtliche Hotel musste einiges vorbereiten.

In Kürze soll das dritte Gambino-Hotel in München, zentral gelegen in der Goethestraße, entstehen. Das Gebäude wurde von der G&G Immobilien GmbH der beiden Unternehmerfamilien Gambino und Geiger erworben.

IHG Hotels & Resorts und die Hamburger Hotelgruppe Novum Hospitality haben das erste Holiday Inn – the niu Hotel in Deutschland eröffnet. Dies markiert den Beginn der Zusammenarbeit zwischen den Marken Holiday Inn und the niu.

In Offenbach am Main hat das neue Loginn Hotel Offenbach eröffnet. Direkt am neu gestalteten Marktplatz gelegen, bietet das neue Hotel 152 Zimmer und acht Apartments sowie eine Lobby mit Lounge und Bar, die einen Ausblick über den Marktplatz bietet.

Das Kempinski Hotel Berchtesgaden freut sich auf die Fußball-Europameisterschaft 2024 und nutzt dieses sportliche Großereignis, um gemeinsam mit seinen Mitarbeitern Aktivitäten zu gestalten, die das Gemeinschaftsgefühl und den Teamgeist stärken.