Baden-Württemberg: Zahl der Übernachtungen gestiegen

| Hotellerie Hotellerie

Die baden-württembergischen Beherbergungsbetriebe meldeten für das erste Quartal 2024 gegenüber den Ergebnissen des ersten Quartals 2023 ein spürbares Plus an Gästen und Übernachtungen. Nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Landesamtes kamen von Januar bis März 2024 in den rund 5 900 geöffneten Beherbergungsbetrieben1 insgesamt 4,3 Millionen (Mill.) Gäste an. Damit lagen die Ankünfte sowohl über denen des ersten Quartals 2023 (+10,3 Prozent) als auch über denen des ersten Quartals 2019 (+3,2 Prozent) im entsprechenden Vergleichszeitraum vor der Corona-Pandemie. Die Zahl der Übernachtungen legte im ersten Quartal 2024 gegenüber den Vorjahresergebnissen ebenfalls spürbar auf 10,9 Mill. Übernachtungen zu (+10,2 Prozent). Auch die Übernachtungszahlen lagen über dem Ergebnis des ersten Quartals 2019 (+6,2 Prozent).

Hotels garnis verzeichnen deutlich mehr Übernachtungen

Weiterhin stark nachgefragt waren in den ersten drei Monaten 2024 die Hotels garnis. Hier stieg die Zahl der Übernachtungen gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal um rund 380 000 Übernachtungen (+20,6 Prozent). Größere absolute Zuwächse verzeichneten auch die regulären Hotels mit einem Plus von rund 310 000 Übernachtungen (+7,9 Prozent). Auffällig stark waren zudem die relativen Übernachtungszuwächse der Campingplätze mit einem Plus von 59,1 Prozent (+120 000 Übernachtungen).

Alle Reisegebiete über Vorpandemieniveau

Die Ankunfts- und Übernachtungszahlen der einzelnen Reisegebiete Baden-Württembergs entwickelten im ersten Quartal 2024 weiterhin allesamt positiv. Gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum lagen die Zuwachsraten der Übernachtungen zwischen +6,1 Prozent für das Reisegebiet Schwäbische Alb und +21,8 Prozent am Bodensee. Mit diesen Zuwächsen des ersten Quartals 2024 lagen zudem die Übernachtungszahlen in allen Reisegebieten über den Werten vor Beginn der Corona-Pandemie. Am stärksten konnte das Reisegebiet Bodensee seine Übernachtungszahlen gegenüber dem ersten Quartal 2019 ausweiten (+22,5 Prozent), gefolgt vom Württembergischen Allgäu-Oberschwaben (+16,3 Prozent) und dem Mittleren Schwarzwald (+16,2 Prozent). Nur knapp über dem Vorpandemie-Niveau lagen dagegen die Übernachtungszahlen im Nördlichen Baden-Württemberg (+0,7 Prozent).


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Swissôtel verstärkt die Präsenz in Europa. Ergänzend zu den Anfang 2024 erfolgten Eröffnungen in Georgien und Montenegro und den bereits geplanten Hotelprojekten in Rumänien sowie der Tschechischen Republik kündigt Accor nun ein neues Hotel in Ungarn an.

Der Koenigshof, a Luxury Collection Hotel, Munich, öffnet seine Tore. Rechtzeitig zum Eröffnungsspiel der EM am 14. Juni, freuen sich die Münchner Unternehmer Dr. Hans und Astrid mit Tochter Dr. Nicole Inselkammer sowie das ganze Team der MHP Hotel AG ihre ersten Gäste zu begrüßen.

Mit der Bahnstadt ist ein neuer Stadtteil in Heidelberg entstanden. Zwischen Hauptbahnhof und dem geplanten Kongresszentrum entsteht der Europaplatz. Im Zentrum des Platzes befindet sich das Atlantic Hotel Heidelberg.

Die Leonardo Hotels haben einen Kaufvertrag zum Erwerb der Zien Group und ihrer zwölf Hotels in den Niederlanden unterzeichnet. Die Bedingungen wurden nicht bekanntgegeben. Der Abschluss der Transaktion ist für das zweite Quartal 2024 geplant und unterliegt den üblichen Fusionskontrollverfahren.

Während der EM residieren Ralf Rangnick und die Österreicher im Grunewald. Für eine deutsche Mannschaft hat das schon einmal hervorragend funktioniert.

Rumäniens Fußball-Nationalteam wird begeistert in Würzburg empfangen. Tausende Fans sehen sich das öffentliche Training an. Das örtliche Hotel musste einiges vorbereiten.

In Kürze soll das dritte Gambino-Hotel in München, zentral gelegen in der Goethestraße, entstehen. Das Gebäude wurde von der G&G Immobilien GmbH der beiden Unternehmerfamilien Gambino und Geiger erworben.

IHG Hotels & Resorts und die Hamburger Hotelgruppe Novum Hospitality haben das erste Holiday Inn – the niu Hotel in Deutschland eröffnet. Dies markiert den Beginn der Zusammenarbeit zwischen den Marken Holiday Inn und the niu.

In Offenbach am Main hat das neue Loginn Hotel Offenbach eröffnet. Direkt am neu gestalteten Marktplatz gelegen, bietet das neue Hotel 152 Zimmer und acht Apartments sowie eine Lobby mit Lounge und Bar, die einen Ausblick über den Marktplatz bietet.

Das Kempinski Hotel Berchtesgaden freut sich auf die Fußball-Europameisterschaft 2024 und nutzt dieses sportliche Großereignis, um gemeinsam mit seinen Mitarbeitern Aktivitäten zu gestalten, die das Gemeinschaftsgefühl und den Teamgeist stärken.