Berggasthaus Resterhöhe – The Porter startet in den Kitzbüheler Alpen

| Hotellerie Hotellerie

Eigentlich wollte die Hospitality Marke „The Porter“ mit einem Projekt in Leipzig zuerst an den Start gehen. Jetzt verschlägt es das Unternehmen um Martin Egner erst einmal in die Berge.  Hier übernimmt die junge Marke das Management des Berggasthauses Resterhöhe in den Kitzbüheler Alpen, gemeinsam mit dem  Gastronomen Julian Siebach. Am 22. Dezember 2023 startet The Porter Project Kitzbühel Alps. Als Pop-Up ist es zunächst bis Ostern 2024 geöffnet.

Auf 1.760 Metern Höhe oberhalb des Pass Thurns und direkt an der Skipiste gelegen, lockt das Hideaway nicht nur mit einem beeindruckendem Panoramablick, sondern zeichnet sich auch durch eine authentische, familiäre Atmosphäre aus. 15 Zimmer und Suiten, eine ausgewählte Kulinarik und ein zeitgemäßes Interieur prägen das Domizil. Neben klassischen Doppelzimmern sind auch Mehrbettzimmer für bis zu vier Personen buchbar. Alle Räumlichkeiten bestechen durch ihre originelle Einrichtung, welche urbane und moderne Elemente mit bäuerlicher, traditioneller Atmosphäre vereint. Nach dem Frühstück sind Gäste dank der direkten Pistenlage die ersten im Schnee und genießen die Annehmlichkeiten des Ski-In / Ski-Out. Für Entspannung sorgen eine urige Outdoor-Sauna und ein Hot-Tub mit Bergblick. Eine Übernachtung im Doppelzimmer kostet ab 135 Euro pro Person inklusive Bergfrühstück und Drei-Gang-Menü am Abend. 

Die bewusste Reduktion auf das Wesentliche und die gelebte Gastfreundschaft machen den Charme der Unterkunft aus. „Wir lieben die ständige Weiterentwicklung der Resterhöhe und so auch das kommende Kapitel mit The Porter. Gemeinsam mit dem ganzen Team, den Gästen und nicht zuletzt den Einheimischen werden wir einen ganz besonderen Ort kreieren und das altehrwürdige Haus auf eine neue Stufe heben können,“ sagt Julian Siebach vom Berggasthaus & Lodge Resterhöhe.

Martin Egner, Co-Founder und CEO von The Porter ergänzt: “Die Idee, einen Ort in den Alpen zu schaffen, an dem wir unsere Vision von einer neuen Verbindung des Reisens, des Arbeitens und der Erholung für unsere Community realisieren können, schlummerte schon lange in unseren Köpfen. Über die Möglichkeit, gemeinsam mit Julian Siebach dem Berggasthaus Resterhöhe durch ein spannendes, kulturelles Programm und unser Verständnis von Hospitality neues Leben einhauchen zu können und diesen magischen Ort unseren Gästen näherzubringen, freut mich sehr.“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Aspire Hotel Gruppe, ein Mitglied der Great2stay, hat ein weiteres Hotel in Sindelfingen übernommen. Das Hotel mit 103 Zimmern wird ab dem 1. Juli vorübergehend geschlossen, um eine vollständige Sanierung und Renovierung zu ermöglichen.

Die Primestar Group hat zu Beginn des IHIF mit dem June Six Hotel Hannover City ihr zweites Hotel mit integriertem Angebot in den Bereichen Hotel, Longstay und Workspace in Hannover eröffnet.

IHG Hotels & Resorts hat die Unterzeichnung von Kimpton Lissabon bekanntgegeben, dem ersten Kimpton Hotels & Restaurants in der portugiesischen Hauptstadt. Das Hotel, das Anfang 2025 eröffnet werden soll, ist das zweite Kimpton in Portugal.

In Frankfurt am Main wird die neue Ascott-Marke lyf ihre Deutschlandpremiere feiern. Wie The Ascott Limited bekanntgab, wird das erste lyf in Deutschland im Frankfurter Ostend, nahe der Europäischen Zentralbank (EZB), die Türen öffnen.

Die Hotellerie verzeichnet im Jahr 2023 steigende Umsätze. In den meisten teilnehmenden Häuser am Ranking der Top-100-Markenhotels in Deutschland der ahgz (dfv Mediengruppe) legten Raten und Auslastung erneut zu.

Marriott gibt die eigenen Expansionspläne für Polen bekannt: In den kommenden Jahren sollen mehr als zehn neue Hotels dem Portfolio hinzugefügt werden, darunter die Einführung von zwei bisher nicht vertretenen Marken.

Leonardo Hotels Central Europe hat im Januar die dritte Partnerschaft mit großen israelischen Institutionen geschlossen. Die Partnerschaft soll die weitere Expansion vom angestammten Business­markt in das Segment der Urlaubsreisen beschleunigen.

Hilton will das eigene Resort-Portfolio in Europa rasch erweitern. Zehn Hotels mit mehr als 1.500 Zimmern sollen rechtzeitig zum Sommer unter den Marken Curio Collection by Hilton, Tapestry Collection by Hilton und DoubleTree by Hilton eröffnen.

Nach New York, Hamburg und Nürnberg hat die Motel One-Gruppe jetzt ein The Cloud One-Hotel in Prag. Das Haus will einen Hauch Prager Tradition bieten und verfügt über eine Rooftop-Bar mit Blick auf die Altstadt. Sehenswürdigkeiten wie die Karlsbrücke oder die Prager Burg sind nur einen kurzen Spaziergang entfernt.

Im Jahr 2023 erreichte das Serviced-Apartment-Segment in Deutschland eine durchschnittliche Jahresauslastung von 82 Prozent. Im Vorjahr waren es 80 Prozent, 2019 im Vergleich „nur“ 77 Prozent, so die Zahlen von Apartmentservice, die seit 2011 erhoben werden.