Center Parcs übernimmt Premium-Park Terhills Resort nahe deutscher Grenze

| Hotellerie Hotellerie

Die Limburger Investmentgesellschaft LRM baut auf dem ehemaligen Bergbaugebiet Eisden, unweit der belgisch-deutschen-Grenze einen Ferienpark mit 250 Wasservillen. Center Parcs wird das Terhills Resort für 15 Jahre im Rahmen einer Managementvereinbarung vermarkten und verwalten.

Das Terhills Resort liegt am Fuße des Nationalparks Hoge Kempen im belgischen Limburg. Die Häuser wurden mit nachhaltigen und hochwertigen Materialien gebaut. Das Resort ist vom Umfang her kleiner als die anderen von Center Parcs verwalteten Parks. Das Terhills Resort wird für das börsennotierte Unternehmen ein Premium-Park und damit ein neues Produkt im Portfolio sein. 

Der Limburger Investmentgesellschaft LRM wurde der Auftrag erteilt, das ehemalige Bergbaugebiet Eisden mit seinem einzigartigen Industriekulturerbe zu einem überregionalen Tourismusziel zu entwickeln. Der Masterplan Terhills beinhaltet verschiedene Teilprojekte auf dem Gebiet der Stadt Dilsen-Stokkem und der Gemeinde Maasmechelen. Das neue Terhills Resort wird das pulsierende Herz von Terhills sein. Die Kombination aus dem Terhills Cable Park, Elaisa Wellness, dem Terhills Hotel, dem Haupttor zum Nationalpark und dem Ort Maasmechelen schafft ein umfassendes Angebot für mehrtägige Aufenthalte an dem ehemaligen Bergbaustandort.

Managementvereinbarung

Das Unternehmen Terhills NV, eine Tochtergesellschaft der Limburger Investmentgesellschaft LRM NV, entwickelt, baut und finanziert das Ferienresort. Bereits zuvor arbeitete Terhills mit Center Parcs an den Plänen und der Gestaltung des Resorts. 

Tom Vanham, CEO LRM: „Mit einem Investitionsvolumen von 75 Millionen Euro ist das Terhills Resort ein Höhepunkt in einem langen Sanierungsprozess des ehemaligen Bergbaugebietes. Die Messlatte war von Anfang an hoch, wir haben keine vorschnellen Entscheidungen getroffen und viel Überzeugungsarbeit bei allen beteiligten Interessengruppen geleistet. Dies führte dazu, dass die Entwicklung dieses Resorts sehr komplex war. So haben wir mit Nachdruck eine Nachhaltigkeitsleitlinie erstellt, die sich in Holzrahmenhäusern, Investitionen in einen Batteriepark, schwimmenden Solarmodulen, Solarmodulen an Land und wichtigen Investitionen zur Bereicherung der Biodiversität an diesem Standort wiederspiegelt. Für den erfolgreichen Betrieb des Parks war die Messlatte sehr hoch: Bei der Groupe Pierre & Vacances Center Parcs handelt es sich um eine börsennotierte internationale Gruppe, die erfolgreich Ferienparks betreibt und einzigartige Urlaubserlebnisse bietet. Es freut mich sehr, dass Center Parcs den Park verwalten und in sein Portfolio aufnehmen wird. Ich werde ihnen mit viel Vertrauen die Schlüssel zum Resort überreichen.“

Pascal Ferracci, CEO Center Parcs Europe: „Ich bin erfreut, heute die Partnerschaft zwischen LRM/Terhills und Center Parcs offiziell bestätigen zu können. Terhills Resort wird ein neuer Park im Angebot von Center Parcs sein. Seit zwei Jahren ist Center Parcs eng in dieses Projekt eingebunden, unter anderem durch die Bereitstellung unseres Know-hows und unserer Expertise für die Entwicklung und Positionierung des Resorts. Terhills Resort wird als Premium-Park mit klaren Unterschieden in Bezug auf Erlebnis und Angebot im Vergleich zu den bestehenden Parks positioniert. Es freut uns, dass das Terhills Resort in den nächsten 15 Jahren von Center Parcs vermarktet und verwaltet wird. Dies bestätigt die Position von Center Parcs als europäischem Marktführer.“

Paul Renders, Managing Director Center Parcs Niederlande und Belgien: „Mit seinen 250 Wasservillen ist das Terhills Resort kleiner als die anderen von uns verwalteten Ferienparks. Die sich am Ufer des Wassers befindenden Villen sind luxuriös eingerichtet und mit nachhaltigen und hochwertigen Materialien gebaut. Es gibt ein breites Angebot an Attraktionen und Erlebnissen in unmittelbarer Nähe und inmitten der Natur, aber auch im Terhills Resort selbst. Im Hauptgebäude gibt es ein Hallen- und Freibad, einen Supermarkt, ein Restaurant und ein gemütliches Café. Die eher geringe Größe des Parks im Verhältnis zu anderen Parks der Gruppe sehen wir als einen Vorteil, den wir mit einem hohen Maß an Service und Qualität verbinden möchten. Wir können unseren Besuchern so ein einzigartiges Urlaubserlebnis bieten.“

Bauarbeiten nach Plan

Das Resort nimmt mit zwei Holzrahmenhäusern pro Tag in rasantem Tempo Gestalt an. Ein Drittel der geplanten 250 Ferienvillen sind bereits errichtet. Der Ausbau des Innenbereichs ist der nächste Schritt in der Planung. 

Rudy Hulsman, Geschäftsführer Terhills NV: „Im Park selbst werden 230 Menschen beschäftigt sein. Unabhängig davon hat das Projekt auch wirtschaftliche Auswirkungen auf das Gebiet und die Beschäftigung während der Bauphase. Am Bauprozess sind 80 bis 90 Betriebe beteiligt. Auf der Baustelle sind täglich 130 Arbeiter tätig. Dank ihres Einsatzes liegen die Bauarbeiten im Zeitplan und wir gehen davon aus, dass wir sie bis Ende 2020 abschließen können. In der ruhigen Winterzeit des nächsten Jahres werden dann die Mitarbeiter geschult und der Park getestet. Im Frühling 2021 wird das Resort voll betriebsbereit und für die breite Öffentlichkeit zugänglich sein.“

 

Über Terhills

Die Limburger Investmentgesellschaft LRM hat 2012 über ihre Tochtergesellschaft Maas Valley Development Company (MVDC) das touristische Freizeitprojekt Terhills gestartet, das dem ehemaligen Bergbaugebiet einen neuen Charakter verleiht. Das Projektgebiet Terhills liegt in dem Gebiet der Stadt Dilsen-Stokkem und in der Gemeinde Maasmechelen. Der Masterplan von Terhills setzt sich aus mehreren Teilprojekten zusammen. Einige von ihnen wurden bereits entwickelt, wie beispielsweise der Terhills Cable Park, das Terhills Hotel und das Haupteingangstor zum Hoge Kempen Nationalpark. Kürzlich wurde der Wellnessbereich "Elaisa" eröffnet. Zusätzlich gibt es noch Platz für eine Wohn- und eine Veranstaltungszone. www.terhills.be 

Über LRM

Bei der LRM handelt es sich um eine Investmentgesellschaft, die das Wirtschaftswachstum in Limburg entwickelt und stimuliert. Sie sorgt für eine solide Grundlage, damit Betriebe und Projekte, die in Limburg Arbeitsplätze schaffen, wachsen können. Die finanziellen Ressourcen und das Fachwissen des Unternehmens zusammen mit den Stärken Limburgs bilden einen einzigartigen Nährboden. www.lrm.be

Über Center Parcs Europe: 

Center Parcs Europe ist europäischer Marktführer im Nahtourismus und gehört zur Pierre et Vacances Center Parcs Group. Seit mehr als 50 Jahren ist Center Parcs der Experte für einen ganzjährigen Kurzurlaub inmitten der Natur. Als Pionier für Nahtourismus hat Center Parcs einen neuen Standard gesetzt und möchte seine Gäste auch in Zukunft mit Innovationen und neuen Standards begeistern: beim Urlaubserlebnis, der Unterbringung und der zusammen verbrachten Zeit. Center Parcs bietet dafür unzählige Aktivitäten für jedes Familienmitglied, denn nur ein Urlaub, bei dem alle zufrieden sind, ist ein wirklicher Urlaub. Center Parcs verfügt über 27 Ferienparks in vier verschiedenen Ländern. In 2017/2018 erzielte Center Parcs einen Umsatz von 697 Million Euro. Mehr als 4,2 Million Menschen verbrachten in dieser Zeit ihren Urlaub in den 16.700 Unterkünften. 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Millionenstrafe gegen spanische Hotelkette Melià

Wegen Preisnachteilen für bestimmte Urlauber, soll der spanische Hotelkonzern Meliá 6,7 Millionen Euro Strafe zahlen. Dies teilte die EU-Kommission am Freitag mit. Konkret bemängeln die Wettbewerbshüter, dass Schnäppchen nicht überall in der EU buchbar waren.

Barceló mit positivem Geschäftsjahr 2019 und Neueröffnungen in 2020      ­

Die Barceló Hotel Group mit Sitz auf Mallorca verzeichnete 2019 im dritten Jahr in Folge steigende Umsätze. Das Portfolio wuchs im vergangenen Jahr um 13 neue Häuser mit 3.700 Betten und umfasst nun insgesamt 251 Hotels in 22 Ländern.

Achat Hotels wachsen weiter: Loginn by Achat Dinslaken ist zweiter Vertrag in 2020

Mit ihrer Marke Loginn by Achat kommt das Hotelmanagement-Unternehmen nach Dinslaken, wo der Spatenstich für das neue Loginn by Achat Dinslaken noch in diesem Sommer erfolgen soll. Ende 2021 wird das in einen dreiteiligen Gebäudekomplex integrierte Hotel dann seine Pforten öffnen. 

Kimpton Hotels & Restaurants eröffnet erstes Hotel in Spanien in Barcelona

Mit dem Kimpton Vividora Hotel eröffnet Kimpton Hotels & Restaurants sein erstes Hotel in Spanien. Das Hotel befindet sich im gotischen Viertel Barcelonas mitten im Stadtbezirk Ciutat Vella und verfügt über 156 Zimmer, 10 Suiten, drei Restaurant und Bars sowie eine Dachterrasse.

Burger, Bier und Prosecco-Flatrate: Revier Mountain Lodge Adelboden in den Starlöchern

Schweizer Bergwelt, modernes Design, unkompliziertes Miteinander und schlanke Preise – so lautet die Philosophie der Revier Mountain Lodge Adelboden. Auf der Karte stehen Burger und Bier, es gibt Prosecco-Flatrate und alkoholfreie Spirituosen.

Globaler Hotelinvestmentmarkt 2020: Vorsichtiger Optimismus trotz erwarteter Rückgänge

Das globale Hoteltransaktionsvolumen zeigte auch 2019 ein hohes Niveau, wenngleich das Ergebnis mit 66,9 Mrd. USD sechs Prozent unter dem Vorjahr blieb. Die Dauer des aktuellen Marktzyklus, Handelsspannungen und der Brexit ließen die Anleger im vergangenen Jahr vorsichtiger werden.

Touristenboom beschert Hamburg erneut mehr Übernachtungen

Die Übernachtungszahlen in Hamburg steigen weiter an und erzielen erneut ein Rekordhoch, zum 19. Mal in Folge. Grund hierfür ist auch das sich verändernde Reiseverhalten der Gäste aus dem hohen Norden.

Expedia Group: Deutsche Hotels auch zum Jahresende 2019 stark nachgefragt

Starker Westen, starker Osten, boomender Städtetourismus und immer mehr Buchungen über mobile Endgeräte – dies sind die Trends, die laut Expedia im vierten Quartal 2019 die Übernachtungszahlen in deutschen Hotels kräftig nach oben klettern ließen.

The Hotel Darmstadt eröffnet Co-Working Space auf 1.200 Quadratmetern

Das „The Hotel Darmstadt“ bietet ab sofort einen Co-Working Space an. Dazu hat sich das Hotel mit memos.work einen Partner ins Boot geholt, der den kompletten Co-Working-Bereich managt und vermarktet. Für memos.work ist das The Hotel Darmstadt der erste Hotelpartner in Deutschland.

Bierstadt Pilsen zieht immer mehr Übernachtungsgäste an

Die für ihr Bier berühmte tschechische Stadt Pilsen zieht immer mehr Touristen für mehr als einen Tag an. Im vorigen Jahr wurden mehr als 330.000 Übernachtungsgäste gezählt. Davon stammten erstmals mehr als 70. 000 Besucher aus Deutschland.