DSR Hotel Holding treibt Nachhaltigkeit voran

| Hotellerie Hotellerie

Die DSR Hotel Holding unterstreicht ihr Engagement für Nachhaltigkeit und treibt ehrgeizige Umweltziele voran: 2023 wurde der Grundstein gelegt und die Abteilung „Sustainability“ gegründet, die zusammen mit den einzelnen Hotels, vor allem jenen der Marken A-ROSA, aja und HENRI sowie der Hotels Louis C. Jacob und NEPTUN, einen Fahrplan zur Zertifizierung umsetzt.

Hierbei entschied man sich für das Zertifizierungssystem des unabhängigen Unternehmens GreenSign Institut. Schon jetzt besitzen alle aja Resorts und die zwei A-ROSA Resorts auf Sylt und in Travemünde das GreenSign-Nachhaltigkeitszertifizierung des Levels 4 von 5. Im dritten Quartal 2024 werden alle Häuser in Deutschland und Österreich zertifiziert sein. Kay Wegener, Director Sustainability bei der DSR Hotel Holding, betont: „Die Zusammenarbeit mit GreenSign bestätigt unser Engagement für nachhaltigeres und verantwortungsbewusstes Handeln, das durch seine international anerkannten hohen Standards verifiziert wird.“

CFO Marco Koch, der bei der DSR Hotel Holding für die Nachhaltigkeitsabteilung verantwortlich ist, erklärt: „Der schonende Umgang mit den begrenzten Ressourcen unseres Planeten ist auch für uns eine Aufgabe, der wir uns gerne stellen. Gerade die Tourismusbranche und damit auch die Hotellerie kann hier einen wesentlichen Beitrag leisten. Dieser Verantwortung stellen wir uns.“

Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung der DSR Hotel Holding, ist wichtig: „Das Thema Nachhaltigkeit ist eine Stärke der Gesamtstrategie und DNA unseres Unternehmens, das sich seiner tragenden Rolle in der deutschen Leisure Hotellerie sehr bewusst ist.“

Eine Zertifizierung mit Gewicht

GreenSign ist eines der führenden Nachhaltigkeitszertifizierungen für die europäische Hotellerie mit mehr als 800 zertifizierten Unternehmen in 17 Ländern. Anhand von über 100 Kriterien prüft GreenSign Institut die ganzheitliche Nachhaltigkeit in Hotels. Seine Standards sind von der GSTC (Global Sustainable Tourism Council / Globaler Rat für nachhaltigen Tourismus) anerkannt und orientieren sich außerdem an den Standards der ISO 14001 und ISO 26000 sowie den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen.

Neue Abteilung mit umfassenden Aufgaben

Mit der GreenSign-Zertifizierung enden die Bemühungen der DSR um mehr Nachhaltigkeit nicht: Die Abteilung „Sustainability“ ist fortlaufend verantwortlich für die Entwicklung, Umsetzung und Überwachung der DSR-Nachhaltigkeitsstrategie und der daraus entstehenden Initiativen. Sie arbeitet eng mit allen anderen Abteilungen im Unternehmen zusammen, um sicherzustellen, dass nachhaltige Prinzipien in sämtliche Geschäftsbereiche und Aktivitäten einfließen. Das Nachhaltigkeitsteam sucht dabei stets nach innovativen Technologien und Praktiken, sensibilisiert Partner, Mitarbeitende und Gäste und sorgt darüber hinaus für die Erfüllung neuer regulatorischer Anforderungen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Startschuss für den 1. Bauabschnitt im Alten Fischereihafen (AFH): In den Fischhallen V und VI wird sich neben weiterer Gastronomie und Einzelhandel die Henri Hotel Cuxhaven GmbH mit einem Henri Country House ansiedeln.

Die Berliner Hostelgruppe a&o stockt seit Monaten ihr Angebot an Mehrbettzimmern für Frauen auf: vier bis sechs Betten in einem rund 26 Quadratmeter großen Raum, dazu ein speziell ausgestattetes Badezimmer mit Fön, Extra-Spiegel und -Beleuchtung.

Knapp drei Jahre nach Grundsteinlegung ist das „Essential by Dorint Interlaken“ mit 115 Zimmern und Apartments, Frühstücksrestaurant und Bar/Lounge eröffnet worden. Hoteldirektor Franz Buttgereit begrüßte seinen ersten Gast – den Schweizer Singer und Songwriter Nr. 1. Vincent Gross.

Für die Luftschiffbau Zeppelin GmbH errichtete i+R Industrie- und Gewerbebau ein Ferien- und Seminarhotel direkt am Bodenseeufer in Friedrichshafen. Das Projekt „Seegut Zeppelin“ besteht aus vier architektonisch außergewöhnlichen Gebäuden mit 62 Zimmern, Seminarräumen, Restaurant und einem Wellness- und Fitnessbereich.

Das Regent Hotel am Berliner Gendarmenmarkt schließt Ende des Jahres. Das bestätigten die Betreiber des Luxushotels, die Intercontinental Hotels Group (IHG), am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur über eine PR-Agentur. Der Pachtvertrag für das Regent Berlin laufe am 31. Dezember 2024 aus.

Die Wettervorhersage für Pfingsten ist eher durchwachsen. Im Thüringer Wald sind die Unterkünfte dennoch gut gebucht. Eng wird es in Eisenach, Meiningen oder auch in kleineren Orten wie Tambach-Dietharz. Es gibt aber ein paar letzte Optionen.

Pressemitteilung

​​​​​​​In einer Welt, die durch Veränderungen und zunehmende Herausforderungen gekennzeichnet ist, ist es für Hoteliers essenziell, den optimalen Weg zwischen innovativen digitalen Lösungen und dem persönlichen Kontakt zu den Gästen zu finden. Eine Veranstaltung, am 13. Juni 2024, am Blackfoot Beach in Köln, bietet Hoteliers die Möglichkeit zum unkonventionellen Austausch.

Hilton hat die Eröffnung seines neuesten europäischen Hauses, des Legacy Hotel Cascais, Curio Collection by Hilton, bekanntgegeben. Das 59-Zimmer-Hotel verbindet auf modernes Design mit Glamour, eine Anspielung auf die berühmte Vergangenheit und das königliche Erbe der Gegend.

Seit 2015 engagiert sich Arcotel Hotels für den Bienenschutz. Möglich ist das, weil das Unternehmen für alle Gäste, die ab der 2. Nacht auf die Zimmereinigung verzichten, aktuell 3,50 Euro in einen Spendentopf einzahlt. Im vergangenen Jahr kamen so mehr als 160.000 Euro zusammen.

Apartment-Anbieter limehome​​​​​​​ eröffnet in Wien seinen bisher größten österreichischen Standort mit insgesamt 120 Einheiten. Im Laufe des Jahres sind weitere Projekte in Krems und Bad Hall geplant.