Erstes Tribe-Hotel in Deutschland startet in Baden-Baden

| Hotellerie Hotellerie

Die „The Chocolate on the Pillow Group“, Franchise-Nehmer von Accor, eröffnet in Baden-Baden das erste Tribe-Hotel in Deutschland. Nach den Eröffnungen in Paris Saint-Ouen, London und Amsterdam bringt das ursprünglich australische Tribe-Konzept eine neue Marke in die Stadthotellerie. Die 2017 gegründete Hotelmarke verspricht "mehr für weniger" und nimmt eine designverliebte, zugleich aber preisbewusste Zielgruppe in den Fokus: Das Interior der Hotels ist ästhetisch, modern und individuell mit einem smarten Gästezimmer- und dem Social Hub-Konzept, verzichtet aber zugleich auf Überflüssiges. CEO und Managing Partner der The Chocolate on the Pillow Group, Erik Florvaag, freut sich über eine weitere Facette des Hotelportfolios: 

„Mit dem Tribe bringen wir ein neues Lifestylekonzept nach Baden-Baden und wir freuen uns sehr, ein tolles weiteres Hotel in unserem Portfolio begrüßen zu dürfen. Die Übernahme mitten im Bau mit einer in Deutschland komplett neuen Marke war ein mutiger Schritt und spricht in vielerlei Hinsicht für die Development Kompetenz der The Chocolate on the Pillow Group. Aufgrund unserer Flexibilität und Knowhows binnen kürzester Zeit ein Designkonzept zu entwickeln, konnten wir diesen einzigartigen Standort sichern.“ 

Das Hotel verfügt über insgesamt 136 Zimmer in verschiedenen Kategorien, einen Fitnessbereich mit Terrasse und einen Social-Hub – dem Herzstück jedes Tribe Hotels. Ganz gleich, ob Reisende für eine persönliche Auszeit oder auf Geschäftsreise ins Tribe Baden-Baden kommen, der Social Hub bietet einen Gemeinschaftsbereich für alle Gäste. Statt eines klassischen Restaurants gibt es bei Tribe ein Café- und Barkonzept mit Lounge-Charakter. In diesem Coworking-Space finden Gäste Kaffeespezialitäten, ein umfangreiches Getränkeangebot sowie eine Grab & Go-Theke, die rund um die Uhr geöffnet ist. Im Sommer lädt die Außenterrasse zudem zum Verweilen ein. 

 

"Mit der Eröffnung des Tribe Baden-Baden in unmittelbarer Nähe zur traditionsreichen Caracalla Therme, der Innenstadt, und vielen weiteren Kultureinrichtungen, bieten wir ein völlig neues und vielversprechendes Hotelkonzept mitten in der Stadt“, sagt Jens Lehmann, COO der The Chocolate on the Pillow Group.  

"Mit dem Tribe Baden-Baden holen wir ein neues Hotellerie-Konzept nach Deutschland: Tribe ist eine Liebhaber-Marke, bei der hochwertige Ästhetik und viel Raum für Individualität zu einem fairen Preis angeboten werden. Das ermöglichen wir, indem wir intelligente, funktionale und designorientierte Hotels entwickeln, die alles bieten, was unsere Gäste benötigen, aber nichts, was sie nicht brauchen", so Thiemo Willms, Vice President Accor Development Premium, Midscale & Economy Brands DACH. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Primestar Group hat zu Beginn des IHIF mit dem June Six Hotel Hannover City ihr zweites Hotel mit integriertem Angebot in den Bereichen Hotel, Longstay und Workspace in Hannover eröffnet.

IHG Hotels & Resorts hat die Unterzeichnung von Kimpton Lissabon bekanntgegeben, dem ersten Kimpton Hotels & Restaurants in der portugiesischen Hauptstadt. Das Hotel, das Anfang 2025 eröffnet werden soll, ist das zweite Kimpton in Portugal.

In Frankfurt am Main wird die neue Ascott-Marke lyf ihre Deutschlandpremiere feiern. Wie The Ascott Limited bekanntgab, wird das erste lyf in Deutschland im Frankfurter Ostend, nahe der Europäischen Zentralbank (EZB), die Türen öffnen.

Die Hotellerie verzeichnet im Jahr 2023 steigende Umsätze. In den meisten teilnehmenden Häuser am Ranking der Top-100-Markenhotels in Deutschland der ahgz (dfv Mediengruppe) legten Raten und Auslastung erneut zu.

Marriott gibt die eigenen Expansionspläne für Polen bekannt: In den kommenden Jahren sollen mehr als zehn neue Hotels dem Portfolio hinzugefügt werden, darunter die Einführung von zwei bisher nicht vertretenen Marken.

Leonardo Hotels Central Europe hat im Januar die dritte Partnerschaft mit großen israelischen Institutionen geschlossen. Die Partnerschaft soll die weitere Expansion vom angestammten Business­markt in das Segment der Urlaubsreisen beschleunigen.

Hilton will das eigene Resort-Portfolio in Europa rasch erweitern. Zehn Hotels mit mehr als 1.500 Zimmern sollen rechtzeitig zum Sommer unter den Marken Curio Collection by Hilton, Tapestry Collection by Hilton und DoubleTree by Hilton eröffnen.

Nach New York, Hamburg und Nürnberg hat die Motel One-Gruppe jetzt ein The Cloud One-Hotel in Prag. Das Haus will einen Hauch Prager Tradition bieten und verfügt über eine Rooftop-Bar mit Blick auf die Altstadt. Sehenswürdigkeiten wie die Karlsbrücke oder die Prager Burg sind nur einen kurzen Spaziergang entfernt.

Im Jahr 2023 erreichte das Serviced-Apartment-Segment in Deutschland eine durchschnittliche Jahresauslastung von 82 Prozent. Im Vorjahr waren es 80 Prozent, 2019 im Vergleich „nur“ 77 Prozent, so die Zahlen von Apartmentservice, die seit 2011 erhoben werden.

Die Immobilienberatung Cushman & Wakefield (C&W) verzeichnete im 1. Quartal 2024 ein Transaktionsvolumen im Hotelsegment von insgesamt 260 Millionen Euro. Dies stellt im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs von 30 Prozent dar, der aber größtenteils auf den Verkauf des „Hotel de Rome“ in Berlin zurückzuführen ist.