Erstes W Hotel in der Toskana geplant

| Hotellerie Hotellerie

Marriott International hat einen Vertrag mit Progetto Majestic S.r.l. unterzeichnet, um die Marke W Hotels Worldwide nach Florenz zu bringen. Das W Florenz wird voraussichtlich 2023 nahe der Ponte Vecchio Brücke und des Doms seine ersten Gäste empfangen.

„Florenz ist berühmt für Kultur und Stil und daher ein perfekter Ort für die Marke W Hotels“, sagt Candice D'Cruz, Vice President – Luxury Brands, Europe, Middle East & Africa, Marriott International. „Mit seinen energiegeladenen Bereichen, mutigem Design, einem innovativen Konzept und dem herausragenden Whatever/Whenever-Service wird das W Florenz die Hotellerie der Stadt mit seiner ganz eigenen Idee von modernem Luxus bereichern.“

Das Hotel wird voraussichtlich 120 Gästezimmer umfassen, darunter 20 Suiten. Die "WOW Suite", W's Version der Präsidentensuite, wird einen großen Wohnbereich und eine private Terrasse mit Blick auf den Dom und die Kirche Santa Maria Novella bieten. Das Erdgeschoss, in dem sich die W Lounge und der Living Room befinden werden, wird in einen zentralen, teilweise überdachten Innenhof übergehen.

„Wir freuen uns sehr über den Vertragsabschluss zur Eröffnung dieses luxuriösen Lifestyle-Hotels, das ein Highlight in Florenz sein wird. Das Gebäude selbst ist ein historisches Wahrzeichen und das erste von nur zwei modernen Gebäuden, das zu seiner Zeit gebaut wurde. Die W Hotels nehmen die Geschichte ihrer Standorte auf und fügen unerwartete, inspirierende Erlebnisse hinzu, die auch dieses Hotel zu einem neuen glamourösen, begehrenswerten Reiseziel machen wird“, sagt Roberto Puccini, CEO von Progetto Majestic S.r.l.

„Florenz ist eine dynamische, beeindruckende Stadt und wir sind begeistert, mit Progetto Majestic S.r.l. zusammenzuarbeiten, um W Hotels hierher zu bringen“, so Gianleo Bosticco, Senior Director, Development Italy, Marriott International. „Dieser wichtige Vertragsabschluss unterstreicht das Wachstum unseres Luxusportfolios in Italien und die beeindruckende Nachfrage nach der Marke W.“

Marriott International betreibt derzeit 14 Hotels und Residenzen unter der Marke W in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. Die Marke wird ihr Debüt in Italien mit der Eröffnung des W Rom in diesem Herbst geben.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Gil Ofarim: «Trage Davidstern immer»

Sänger Gil Ofarim hat sich zu der neuen Entwicklung nach seinen Antisemitismus-Vorwürfen gegen das Leipziger Westin Hotel geäußert. «Ich wusste, was das für Wellen schlägt», sagte er am Montag im TV-Sender Bild. «Dass ich vielleicht vom Opfer zum Täter gemacht werde [...], das hätte ich auch nicht gedacht.»

Booking.com in Frankreich zu Millionenstrafe verurteilt

Wegen Verstößen gegen die französische Tourismusordnung hat ein Pariser Gericht das Reiseportal Booking.com zu einer Strafe von 1,2 Millionen Euro verurteilt. Konkret ging es darum, dass das Portal der Stadt Paris zu spät mitgeteilt hatte, wie viele Tage Unterkünfte vermietet waren.

Den “gläsernen Gast“ verstehen - Die wichtigsten Lernings vom HSMA e- & MICE Day

Nach anderthalb Jahren war es großartig, sich auf dem HSMA e- & MICE Day wieder mit Hotelkollegen zu treffen. Eine Erkenntnis: Um wirklich flexibel zu sein, müssen Hoteliers hinterfragen, was die Technologie tatsächlich für sie tun kann. Dabei ging es auch um das Konzept des “gläsernen Gastes”. Ein lesenswerter Gastbeitrag.

Hoffnungsschimmer für Hotels in Schleswig-Holstein

Anzeichen für Optimismus für Betreiber von Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätzen: Nach den Verlusten im Zuge der Corona-Krise hofft die Branche in Schleswig-Holstein auf einen starken Herbst. Eine Auswertung der Sparkassen macht Hoffnung.

Gil Ofarim im Westin-Hotel: Überwachungsvideos werfen offenbar Fragen auf

Nach Antisemitismus-Vorwürfen des Sängers Gil Ofarim gegen Mitarbeiter eines Leipziger Hotels werden derzeit Videoaufnahmen von dem Vorfall ausgewertet. «Bild» und die «Leipziger Volkszeitung» berichtet, dass die Überwachungsvideos möglicherweise Fragen zum geschilderten Hergang aufwerfen und sich auch auf Ermittlerkreise berufen.

Kempinski Hotels und Universal Beijing Resort eröffnen zwei neue Hotels in China

Kempinski Hotels stellt zusammen mit dem Universal Beijing Resort zwei neue Hotels vor: Das Universal Studios Grand Hotel und das NUO Resort Hotel - Universal Beijing Resort. Beide befinden sich im Themenpark Universal Studios Beijing.

Room2 Chiswick: Eröffnung des weltweit ersten Hotels mit Null CO2-Emissionen

Im Londoner Stadtteil Chiswick steht das, nach eigenen Angaben, weltweit erste Hotel vor der Eröffnung, das eine Null-CO2-Emissions-Bilanz erreichen soll. Das Hotel Room 2 wird damit 89 Prozent energieeffizienter sein als ein durchschnittliches britisches Hotel.

Dorint-Geschäftsführer Jörg T. Böckeler: Pandemie als Chance für eine veränderte Hotellerie

Dorint betreibt ein Drei-Marken Portfolio und ist in den letzten Monten mit Essential by Dorint, den Dorint Hotels und seinen Hommage Häusern durch schwere Zeiten gegangen. Im Interview blickt Dorint-Geschäftsführer Jörg T. Böckeler zurück und in die Zukunft.

Cannabis trifft auf Wellness: Der erste CBD-Spa der Schweiz in Zermatt eröffnet

Zermatt trumpft mit dem ersten Cannabis CBD-Spa europaweit auf. Das SchlossHotel Zermatt hat diesen in Kooperation mit «SwissCBD» eröffnet und präsentiert mit diesem Konzept seine Vision für den Wellnessmarkt der Zukunft.

Rocco Forte präsentiert die Villa Igiea am Golf von Palermo

Rocco Forte Hotels hat im Sommer die Villa Igiea eröffnet, einen historischen Jugendstilpalast mit Blick auf den Golf von Palermo. Unter der Federführung von Olga Polizzi wurde das Anwesen in Zusammenarbeit mit Paolo Moschino und Philip Vergeylen restauriert.