Erstes W Hotel in der Toskana geplant

| Hotellerie Hotellerie

Marriott International hat einen Vertrag mit Progetto Majestic S.r.l. unterzeichnet, um die Marke W Hotels Worldwide nach Florenz zu bringen. Das W Florenz wird voraussichtlich 2023 nahe der Ponte Vecchio Brücke und des Doms seine ersten Gäste empfangen.

„Florenz ist berühmt für Kultur und Stil und daher ein perfekter Ort für die Marke W Hotels“, sagt Candice D'Cruz, Vice President – Luxury Brands, Europe, Middle East & Africa, Marriott International. „Mit seinen energiegeladenen Bereichen, mutigem Design, einem innovativen Konzept und dem herausragenden Whatever/Whenever-Service wird das W Florenz die Hotellerie der Stadt mit seiner ganz eigenen Idee von modernem Luxus bereichern.“

Das Hotel wird voraussichtlich 120 Gästezimmer umfassen, darunter 20 Suiten. Die "WOW Suite", W's Version der Präsidentensuite, wird einen großen Wohnbereich und eine private Terrasse mit Blick auf den Dom und die Kirche Santa Maria Novella bieten. Das Erdgeschoss, in dem sich die W Lounge und der Living Room befinden werden, wird in einen zentralen, teilweise überdachten Innenhof übergehen.

„Wir freuen uns sehr über den Vertragsabschluss zur Eröffnung dieses luxuriösen Lifestyle-Hotels, das ein Highlight in Florenz sein wird. Das Gebäude selbst ist ein historisches Wahrzeichen und das erste von nur zwei modernen Gebäuden, das zu seiner Zeit gebaut wurde. Die W Hotels nehmen die Geschichte ihrer Standorte auf und fügen unerwartete, inspirierende Erlebnisse hinzu, die auch dieses Hotel zu einem neuen glamourösen, begehrenswerten Reiseziel machen wird“, sagt Roberto Puccini, CEO von Progetto Majestic S.r.l.

„Florenz ist eine dynamische, beeindruckende Stadt und wir sind begeistert, mit Progetto Majestic S.r.l. zusammenzuarbeiten, um W Hotels hierher zu bringen“, so Gianleo Bosticco, Senior Director, Development Italy, Marriott International. „Dieser wichtige Vertragsabschluss unterstreicht das Wachstum unseres Luxusportfolios in Italien und die beeindruckende Nachfrage nach der Marke W.“

Marriott International betreibt derzeit 14 Hotels und Residenzen unter der Marke W in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. Die Marke wird ihr Debüt in Italien mit der Eröffnung des W Rom in diesem Herbst geben.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Seit 111 Jahren ist das Hotel Astoria Wien fixer Bestandteil der Wiener Hotellerie. Nun war es Zeit für eine Frischzellenkur. Insgesamt werden rund 15 Millionen Euro in den Umbau investiert. Die Wiedereröffnung ist für dieses Frühjahr geplant.

Wenige Produkte sind so emotional wie Urlaub. Deshalb funktionieren Bewertungsplattformen so gut. „Besser gesagt, sie ‚funktionierten‘ gut. Das ist wohl Geschichte“, so die Österreichische Hoteliervereinigung.

Früh übt sich, was ein Meister werden will – frei nach Schillers Helden-Motto haben die Platzl Hotels​​​​​​​ zwei Nachwuchs-Talenten große Verantwortung übertragen und sie zu Küchenchefs auf Zeit befördert.

Hilton hat den Abschluss einer Franchise-Vereinbarung zur Eröffnung von zwei Resorts der Marke Curio Collection by Hilton bekanntgegeben, die von Brown Hotels in Griechenland geführt und betrieben werden.

Diese Woche öffnete in der Frankfurter City-Ost das erste Haus der Serviced Apartment-Marke SMARTments connect. Die neue Produktlinie der GBI Group bietet 128 Serviced Apartments und jeweils eine Gemeinschaftsküche auf allen sechs Stockwerken.

Im bayerischen Schliersee plant die Familie De Alwis, den in die Jahre gekommenen Schlierseer Hof abzureißen und durch einen fünfgeschossigen Neubau zu ersetzen. Ob das neue Fünf-Sterne-Luxushotel wirklich gebaut werden darf, entscheiden am 5. Mai die Bürger.

Der Fernsehturm BT Tower, einst das höchste Gebäude von London, soll ein Hotel werden. Die US-Hotelkette MCR Hotels hat den 177 Meter hohen Turm für 275 Millionen Pfund erworben. MCR besitzt und betreibt viele der bekanntesten Hotels in New York, darunter das High Line Hotel, ein ehemaliges Priesterseminar, und das TWA Hotel am JFK-Flughafen.

Das historische Hotel Terofal in Schliersee hatte in den vergangenen 20 Jahren vier verschiedene Eigentümer. Jetzt steht es wieder zum Verkauf. Auf Immobilienscout24.de wird es derzeit für 3,08 Millionen Euro angeboten. Warum das Traditionshaus erneut auf dem Markt ist, ist nicht bekannt.

Marriott International hat die Unterzeichnung der Vereinbarung mit der Morogoro Mishama Company bekannt gegeben, 2025 das erste Hotel der Marke Le Méridien Hotels & Resorts an der Küste Sansibars zu eröffnen.

Beim diesjährigen Koch-Azubi-Contest der Selektion Deutscher Luxushotels, der bereits zum neunten Mal ausgetragen wurde, konnte sich Lindis Brodhag aus dem Excelsior Hotel Ernst in Köln durchsetzen.