GIATA Initiative „Deutschland neu entdecken“ mit Webinaren für Hoteliers

| Hotellerie Hotellerie

Eines ist klar: Es wird ein Jahr des Inlandstourismus. Problematisch ist nur, dass viele Veranstalter, OTAs und Reisebüros zu wenig Content zum Verkauf deutscher Hotels haben. Hier will GIATA Abhilfe schaffen und hat die Initiative „Deutschland neu entdecken“ ins Leben gerufen. In Webinaren bringt das Unternehmen Hoteliers mit Veranstaltern, OTA und Reisebüros zusammen. Dabei sollen die Hoteliers erfahren, wie sie ihre Bilder, Texte und vor allem besondere Fakten, wie zum Beispiel Abstandsregeln oder Hygiene-Artikel auf den Zimmern, platzieren können.

Wie Hotel-Content mit Blick auf die kommenden Monate und das in Deutschland zu erwartende Tourismusaufkommen zu bewerten und zu erstellen ist, welche Kanäle die richtigen für die Kundenakquise und die Wiedergewinnung von Marktanteilen sein werden, wird Thema des ersten Webinars am 29. April sein. HIER zu Registrierung. 

GIATA wird zu jedem Webinar drei bis fünf Vertriebsexperten aus der deutschen Touristik einladen. Ihr Fachwissen und ihre Einschätzung der aktuellen und zukünftigen Situation werden folgende Vertriebs- und Kooperationspartner in diesem Webinar mit deutschen Hoteliers teilen: Google, FTI, DER Touristik/ADAC Reisen, Schmetterling International, Reisecenter alltours, weg.de und VIR.

Die Experten werden erläutern, ob und inwieweit der Erfolg eines Hotels von der richtigen Präsentation in deren Vertriebskanälen abhängt und wie eine „Deutschland neu entdecken“- Strategie aussehen kann. Ein Nebeneffekt: bisherige Statistiken besagen, dass die Direktbuchungen um acht bis 26 Prozent steigen, wenn die Informationen des Hotels auf allen Online-Kanälen, egal ob OTA oder Reiseveranstalter, konsistent ist.

Außerdem gibt GIATA dem Hotelier Hinweise zur Qualität von hochgeladenen Bildern und zur Dichte der hinterlegten Hotelinformationen. Veraltete oder qualitativ minderwertige Bilder können ausgetauscht und fehlerhafte Hotelfakten branchenweit aktualisiert werden.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hilton hat den Abschluss einer Franchise-Vereinbarung zur Eröffnung von zwei Resorts der Marke Curio Collection by Hilton bekanntgegeben, die von Brown Hotels in Griechenland geführt und betrieben werden.

Diese Woche öffnete in der Frankfurter City-Ost das erste Haus der Serviced Apartment-Marke SMARTments connect. Die neue Produktlinie der GBI Group bietet 128 Serviced Apartments und jeweils eine Gemeinschaftsküche auf allen sechs Stockwerken.

Im bayerischen Schliersee plant die Familie De Alwis, den in die Jahre gekommenen Schlierseer Hof abzureißen und durch einen fünfgeschossigen Neubau zu ersetzen. Ob das neue Fünf-Sterne-Luxushotel wirklich gebaut werden darf, entscheiden am 5. Mai die Bürger.

Der Fernsehturm BT Tower, einst das höchste Gebäude von London, soll ein Hotel werden. Die US-Hotelkette MCR Hotels hat den 177 Meter hohen Turm für 275 Millionen Pfund erworben. MCR besitzt und betreibt viele der bekanntesten Hotels in New York, darunter das High Line Hotel, ein ehemaliges Priesterseminar, und das TWA Hotel am JFK-Flughafen.

Das historische Hotel Terofal in Schliersee hatte in den vergangenen 20 Jahren vier verschiedene Eigentümer. Jetzt steht es wieder zum Verkauf. Auf Immobilienscout24.de wird es derzeit für 3,08 Millionen Euro angeboten. Warum das Traditionshaus erneut auf dem Markt ist, ist nicht bekannt.

Marriott International hat die Unterzeichnung der Vereinbarung mit der Morogoro Mishama Company bekannt gegeben, 2025 das erste Hotel der Marke Le Méridien Hotels & Resorts an der Küste Sansibars zu eröffnen.

Beim diesjährigen Koch-Azubi-Contest der Selektion Deutscher Luxushotels, der bereits zum neunten Mal ausgetragen wurde, konnte sich Lindis Brodhag aus dem Excelsior Hotel Ernst in Köln durchsetzen.

Pressemitteilung

Apaleo hat mit der Migration aller 7.500 Zimmer des Hotelbetreibers citizenM an seinen Standorten in den USA und Europa auf seine Property Management Plattform in weniger als zwei Monaten einen neuen Standard für die Einführung von Technologie in der gesamten Hotelindustrie gesetzt.

Wyndham Hotels & Resorts hat in Kooperation mit der Aspire Hotel Group das Ramada Encore by Wyndham Munich Messe eröffnet. Es ist das erste Ramada Encore in Deutschland und das größte in Europa, dem Nahen Osten, Eurasien und Afrika.

Vorbehaltlich der fusionsrechtlichen Zustimmung übernimmt die DSR Hotel Holding GmbH die Travel Charme Hotel GmbH & Co. KG und erweitert ihr Portfolio damit um 13 Hotels und Resorts in Deutschland, Österreich und Italien. Die DSR Hotel Holding, zu der auch die Arosa Hotels gehören, ist eine Beteiligung der DER Touristik, die wiederum Teil der REWE Group ist.