Hamburger Moxy Hotel fertiggestellt

| Hotellerie Hotellerie

Der Hotel-Neubau in der Hamburger Anckelmannstraße ist fertiggestellt. Das dort entstehende Moxy Hotel mit 291 Zimmern wird von SV Hotel betrieben, an die das Gebäude jetzt übergeben wurde. Wenn in einigen Wochen die restlichen Innenausbau-Arbeiten abgeschlossen sind, können die ersten Gäste übernachten.

Die Projektentwicklung der gemeinsamen Gesellschaft der GBI und ihres Hamburger Beteiligungsunternehmen Nord Project ist das erste Moxy Hotel in Hamburg. Ein weiteres Haus der Marke wird im kommenden Jahr folgen.

„Trotz der besonderen Umstände der Fertigstellung jetzt in der Corona-Pandemie wird Hamburg als eines der Top-Reiseziele in Deutschland am besten durch die Krise kommen“, erwartet Jürgen Paul, Geschäftsführer der Nord Project: „Der Bedarf wird in einer gefragten Stadt wie Hamburg am ehesten wieder spürbar steigen.“ Denn gerade inländische Städtetrips zu touristisch interessanten Zielen seien ein gefragter Ersatz zu Auslandsreisen, die aktuell kaum stattfinden.

Jürgen Paul: „Ein knapp 3.000 Quadratmeter großes Areal in dieser guten Lage zu finden, war nur möglich, weil die dort stehende Bebauung in die Jahre gekommen war und abgerissen werden musste.“

Auch Steven Schachtschneider, Director of Real Estate Management bei der GBI sieht mit dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis der Marke Moxy beste Chancen im Konkurrenz-Umfeld. „Mittel- und langfristig sind die Aussichten für solche fortschrittlichen Konzepte weiterhin gut“, so Schachtschneider. Architektur und Planung stammen von KWP Architekten Hamburg. 

Bayerische Versorgungskammer investierte schon zum Baubeginn

Bereits vor dem Baubeginn vor rund zwei Jahren stand auch schon der zukünftige Eigentümer des neuen Moxy fest. Die Bayerische Architektenversorgung, vertreten durch die Bayerische Versorgungskammer (BVK), wird das Hotel erwerben.

Für die GBI AG ist es bereits die zweite Moxy-Projektentwicklung. Vor drei Jahren eröffnete sie ein Haus am Stuttgarter Flughafen. Steven Schachtschneider ist überzeugt, dass weitere Häuser folgen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hoffnungsschimmer für das Comeback des Kulturtourismus

Sehr hörenswert: Marco Nussbaum spricht in seinem Podcasts mit dem Hotelier Matthias Ganter aus Traben-Trarbach. Ganter berichtet über seinen spannenden Werdegang in der Hotellerie und warum er gerade jetzt zehn Millionen Euro investiert.

Hamburger Gericht bestätigt Beherbergungsverbot

Das Hamburgische Verwaltungsgericht hat am Freitag eine Beschwerde gegen das Beherbergungsverbot für Touristen aus Corona-Risikogebieten ohne Negativtest zurückgewiesen. Eine Hostelkette mit vier Standorten in Hamburg hatte sich mit einem Eilantrag gegen die Regelung gewandt.

Verwaltungsgericht kippt Beherbergungsverbot in Schleswig-Holstein

Das Oberverwaltungsgericht Schleswig hat das Beherbergungsverbot für Touristen aus Gebieten mit hohen Corona-Zahlen gekippt. Es folgt damit Entscheidungen in anderen Ländern. Beschränkungen für Touristen gelten jetzt noch in Hamburg und Sachsen-Anhalt.

Tagen auf „höchster Ebene“: Frankfurt Airport Marriott Hotel mit neuem Angebot

Eine Gruppe auf einer exklusiv gebuchten Etage unterbringen, das geht ab sofort im Frankfurt Airport Marriott Hotel. Die oberste, 600 Quadratmeter umfassende Etage umfasst 29 Zimmer, zwei M Club Suiten sowie eine Premier Suite.

Accor-Umsätze im dritten Quartal sinken um 68,7 Prozent 

Die Einnahmen von Europas größter Hotelgruppe beliefen sich im dritten Quartal 2020 auf 329 Millionen Euro, was einem Rückgang um 68,7 Prozent entspricht. Accor-Chef Basin spricht aber von einer deutlichen Erholung des Geschäfts während der Sommersaison.

Hoteliers und Gastronomen klagen gegen «Lockdown» im Berchtesgadener Land

Im Berchtesgadener Land steigen die Infektionszahlen weiter. Dennoch gibt es Kritik an dem partiellen «Lockdown». Ein Gastronom zieht vor Gericht. Ein «namhaftes Hotel» will ebenfalls klagen.

Kempinski Hotels und Swiss Education Group unterzeichnen Partnerschaft

Eine Partnerschaft zwischen Kempinski Hotels und der Swiss Education Group wurde gestern im Rahmen einer Zeremonie auf dem Campus der Culinary Arts Academy Switzerland in Le Bouveret offiziell unterzeichnet.

AC Hotels by Marriott eröffnet in Schweden

AC Hotels by Marriott hat mit der Eröffnung ihres ersten Hauses in der schwedischen Hauptstadt ihr Portfolio erweitert. Die 223 Zimmer des AC Stockholm Ulriksdal sind in fünf Kategorien unterteilt und wurden von der Firma Living Design eingerichtet.

Verfassungsgericht weist Eilantrag gegen Beherbergungsverbot ab

Eine inhaltliche Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zu den umstrittenen Beherbergungsverboten in der Corona-Krise lässt weiter auf sich warten. Die Richter stuften den Eilantrag als unzulässig ein. Es fehlten erforderliche Darlegungen, so das Gericht.

Rolf Seelige-Steinhoff eröffnet privates Corona Testzentrum auf Usedom

Hotelier Rolf Seelige-Steinhoff, Inhaber der Seetelhotels, hat auf der Insel Usedom das erste private Corona Testzentrum erstellt. Die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern und das Wirtschaftsministerium werden dieses Projekt begleiten.