Hotel Elephant öffnet mit Probeschlafen 

| Hotellerie Hotellerie

Es ist soweit: Die Türen des Hotel Elephant Weimar sind geöffnet. Hoteldirektor Andreas Johannes Kartschoke begrüßte mit arcona-Geschäftsführer Alexander Winter und Daniel Eickworth von den Hirmer Immobilien die ersten Gäste. Nun dürfen auch die Nachbarn und Einwohner der Stadt sowie aus der nahen Umgebung sich von der gelungenen Renovierung überzeugen. Sie haben zwischen dem 15. Oktober und 25. November 2018 die Möglichkeit, zum Sonderpreis selbst im renommierten Traditionshaus zu übernachten.

„Uns ist es eine Herzensangelegenheit ganz nah an den Menschen hier vor Ort zu sein, und dieses Angebot gibt den Weimarern die Möglichkeit ihr Hotel völlig neu zu entdecken. Schließlich sind viele schon seit Monaten ganz gespannt, was sich verändert hat“, sagt Hoteldirektor Andreas Johannes Kartschoke, der sich nach der intensiven Renovierungszeit auf bekannte und neue Gäste freut.

Auf Anfrage und nach Verfügbarkeit können alle, deren Postleitzahlgebiet im Personalausweis oder Reisepass mit 99423, 99425, 99427 und 99428 ausgestellt ist, das Probeschlafen buchen. Zwei Personen verbringen für 79 Euro eine Nacht im komfortablen Doppelzimmer, genießen ein frisches Verwöhnfrühstück vom Buffet und erhalten zudem 10 Prozent Rabatt auf die Gastronomie im Haus.

Monatelang haben Designer und Handwerker den Umbau des Hotel Elephant Weimar vollzogen. Entstanden ist ein Hotel zwischen Art déco, Bauhaus und Moderne. Reminiszenzen an Kunst und Kultur der 1920er und 1930er Jahre und zeitgemäße Formen schaffen ein Ambiente, das sich in allen Bereichen des Hauses widerspiegelt. Im Herzen Weimars, direkt am historischen Marktplatz gelegen, präsentiert sich das Hotel Elephant Weimar mit 99 Zimmer und Suiten, dem Lichtsaal mit Themeninseln zu Kunst, Musik, Literatur, Architektur & Design, dem Restaurant AnnA, der Bar mit Weinkost sowie den Tagungsräumen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Textilunternehmen Engelbert Strauss hat in Bad Orb das Alea Resort eröffnet. Am örtlichen Kurpark im Main-Kinzig-Kreis ist, auf rund 8000 Quadratmetern, ein Hotel- und Gesundheits-Betrieb für Mitarbeiter und Gäste des Unternehmens sowie für Reisende aus aller Welt entstanden. Ein „hoher zweistelligen Millionenbetrag“ ist investiert worden.

St. Regis Hotels & Resorts und die Alfardan-Gruppe haben die Eröffnung des The St. Regis Al Mouj Muscat Resort bekanntgegeben und feiern damit das Markendebüt im Oman.

97 Prozent der Hotelgäste ziehen Bewertungen früherer Gäste zu Rate, wenn sie einen Aufenthalt in einem Hotel oder Resort buchen wollen: Das ist das Ergebnis einer Accor-Umfrage unter 5.000 Reisenden aus fünf europäischen Ländern.

Das Hotel Resort Schloss Auerstedt ist demnächst ein Romantik-Hotel. Ab dem 1. Juli 2024 startet die offizielle Marken- und Prozessintegration des zukünftigen Romantik Schlossgut Auerstedt.

Seit rund viereinhalb Jahren gehört das Dorint City-Hotel Salzburg wieder zu der deutschen Dorint-Hotelgruppe. Die meisten der 139 Gästezimmer sind renoviert worden.

Sansibar gilt als ganzjährig beliebtes Reiseziel. Kein Zufall also, dass Tui die Insel vor der ostafrikanischen Küste für den Start ihrer neuen Hotelmarke The Mora ausgewählt hat. Der neue Markenname leitet sich vom lateinischen Wort für „Pause“ ab.

Der Preis „Receptionist of the Year“ by Konen & Lorenzen wird in diesem Jahr zum 30. Mal vergeben. Jeder Front Office oder Guest Relations Agent ist eingeladen, sich bis zum 1. September zu bewerben, sofern ein aktives AICR-Mitglied im Hotel tätig ist.

Laut der neuesten Umfrage der Wellness-Hotels & Resorts ist die Technikakzeptanz bei Gästen hoch. Fast die Hälfte der Wellnessurlauber ist offen für automatisierte Spa-Angebote wie Massagesessel und Hydrojets. Doch sind die Hoteliers bereit für diesen Wandel?

Claudio und Patrick Dietrich, Mitbesitzer und seit 2010 Direktoren des Waldhaus Sils, sind die „Hoteliers des Jahres 2024“ in der Schweiz. Claudia Züllig-Landolt gewinnt den Special Award 2024.

Die Reiseplattform Booking.com, offizieller Partner der Fußball-EM, hat eine Umfrage zur Meisterschaft durchgeführt. Ergründet werden sollten die Auswirkungen des diesjährigen Turniers auf die Reisebranche und den Tourismus in Deutschland.