Hotel Schwarzschmied gewinnt den German Design Award 2019

| Hotellerie Hotellerie

Das Hotel Schwarzschmied in Lana/Südtirol freut sich über eine begehrte Auszeichnung. Im Rahmen des German Design Award 2019 wurde das Hotel in der Kategorie „Excellent Communications Design & Interior Architecture“ ausgezeichnet. Federführend für das preisgekrönte Design war das Interieur Design Studio Biquadra um die Innenarchitektin Christina Biasi-von Berg.

Das Hotel Schwarzschmied setzt sich aufgrund seiner Architektur gegen zahlreiche Konkurrenten durch. Klaus Dissertori, Inhaber des Lebenskunsthotels, zeigte sich sichtlich stolz: „Der Preis ist eine Bestätigung, dass unsere Vision, die Natur Südtirols mit urbanen Komfort zu verbinden, geglückt ist. Wir möchten unsere Gäste durch reduzierte Eleganz in Holzoptik auf das Wesentliche aufmerksam machen. Wir sind sehr glücklich, dass unser Konzept nicht nur die Gäste, sondern auch die Jury des German Design Awards überzeugt.“

Der German Design Award zeichnet innovative Produkte und Projekte sowie deren Hersteller und Gestalter aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind. Ziel ist es einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, um die designorientierte Wirtschaft voran zu bringen. Die internationale Jury zeigt sich begeistert über das Hotel Schwarzschmied: „Das Konzept schafft die Verbindung zwischen Tradition und Moderne zu einem zeitlos und dabei auch sehr hochwertig wirkenden Design, das aber auch nicht mehr sein will als es offen zeigt und dadurch einen bestechend ehrlichen, sympathischen Eindruck macht. Ein souverän gelöstes, farblich toll abgestimmtes Design, das zum Verweilen einlädt und viel Komfort verspricht. Sehr schön auch die originellen Skizzen an den Wänden.“

Die Gäste des Hotels dürfen sich auch in diesem Jahr auf neue Designelemente freuen. Ab April erstrahlen die Lobby und der Außenpool in neuem Glanz. Außerdem verfügt das Hotel dann über neun weitere Zimmer mit Blick auf die Obstgärten Lanas. Insgesamt umfasst die Erweiterung 1.500 Quadratmeter.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Diese Woche öffnete in der Frankfurter City-Ost das erste Haus der Serviced Apartment-Marke SMARTments connect. Die neue Produktlinie der GBI Group bietet 128 Serviced Apartments und jeweils eine Gemeinschaftsküche auf allen sechs Stockwerken.

Im bayerischen Schliersee plant die Familie De Alwis, den in die Jahre gekommenen Schlierseer Hof abzureißen und durch einen fünfgeschossigen Neubau zu ersetzen. Ob das neue Fünf-Sterne-Luxushotel wirklich gebaut werden darf, entscheiden am 5. Mai die Bürger.

Der Fernsehturm BT Tower, einst das höchste Gebäude von London, soll ein Hotel werden. Die US-Hotelkette MCR Hotels hat den 177 Meter hohen Turm für 275 Millionen Pfund erworben. MCR besitzt und betreibt viele der bekanntesten Hotels in New York, darunter das High Line Hotel, ein ehemaliges Priesterseminar, und das TWA Hotel am JFK-Flughafen.

Das historische Hotel Terofal in Schliersee hatte in den vergangenen 20 Jahren vier verschiedene Eigentümer. Jetzt steht es wieder zum Verkauf. Auf Immobilienscout24.de wird es derzeit für 3,08 Millionen Euro angeboten. Warum das Traditionshaus erneut auf dem Markt ist, ist nicht bekannt.

Marriott International hat die Unterzeichnung der Vereinbarung mit der Morogoro Mishama Company bekannt gegeben, 2025 das erste Hotel der Marke Le Méridien Hotels & Resorts an der Küste Sansibars zu eröffnen.

Beim diesjährigen Koch-Azubi-Contest der Selektion Deutscher Luxushotels, der bereits zum neunten Mal ausgetragen wurde, konnte sich Lindis Brodhag aus dem Excelsior Hotel Ernst in Köln durchsetzen.

Pressemitteilung

Apaleo hat mit der Migration aller 7.500 Zimmer des Hotelbetreibers citizenM an seinen Standorten in den USA und Europa auf seine Property Management Plattform in weniger als zwei Monaten einen neuen Standard für die Einführung von Technologie in der gesamten Hotelindustrie gesetzt.

Wyndham Hotels & Resorts hat in Kooperation mit der Aspire Hotel Group das Ramada Encore by Wyndham Munich Messe eröffnet. Es ist das erste Ramada Encore in Deutschland und das größte in Europa, dem Nahen Osten, Eurasien und Afrika.

Vorbehaltlich der fusionsrechtlichen Zustimmung übernimmt die DSR Hotel Holding GmbH die Travel Charme Hotel GmbH & Co. KG und erweitert ihr Portfolio damit um 13 Hotels und Resorts in Deutschland, Österreich und Italien. Die DSR Hotel Holding, zu der auch die Arosa Hotels gehören, ist eine Beteiligung der DER Touristik, die wiederum Teil der REWE Group ist.

Die b’mine hotels GmbH hat im Januar das Jaumann’s Hotel in Köln übernommen. Jetzt wurde aus dem Jaumann’s  das „&REPEAT Köln Airport“. Das Jaumann’s-Hotel  wurde in den letzten Jahren bereits umfassend renoviert.