Hotel und Restaurant Siel59 am Nordseehafen Schlüttsiel feiert Geburtstag

| Hotellerie Hotellerie

Im April 2021 feiert das Restaurant und Hotel Siel59 seinen zweiten Geburtstag. Besitzer Carsten Hansen hofft noch darauf, den Tag bei offenen Türen feiern zu können – auch wenn sich der gelernte Koch die zwei Jahre seit der Eröffnung ganz anders vorgestellt hat. 

„Als wir am 16. April 2019 mit dem Siel59 starteten und zwei Tage später ganz offiziell eröffneten, hatten wir eine aufregende Zeit hinter uns. Ich hatte erst Ende 2018 das damalige Fährhaus Schlüttsiel gekauft. Mit vereinten Kräften haben wir es noch vor Beginn der Saison innerhalb vor wenigen Monaten geschafft, das Restaurant und die Bar sowie kurze Zeit später auch unsere elf Hotelzimmer genau nach unseren Vorstellungen fertig zu stellen,“ erinnert sich Hansen. Der heute 28jährige gelernte Koch aus Holt im Kreis Schleswig-Flensburg hat sich damit den Traum vom eigenen Restaurant und Hotel erfüllt (Tageskarte berichtete).
 

„Wir hatten uns sehr schnell als neue Adresse für gutes Essen und als entspannte Location einen Namen gemacht und eine große Fangemeinde geschaffen,“ so der Norddeutsche. Die Saison 2019 lief gut und auch die Winterzeit entwickelte sich besser als erwartet. Der erste Geburtstag stand vor der Tür, da kam der Corona-Lockdown im Frühjahr 2020 und niemandem war zum Feiern zu Mute.

„Ich erinnere mich noch genau an die Tage nach Ende dieser ersten langen Schließungsphase. Sowohl wir als auch die Gäste hatten eine solche Freude daran, endlich wieder ein bisschen Freiheit und Genuss erleben zu dürfen, dass die Auflagen fast schon nebensächlich waren. Besonders schön fand ich, dass wir sehr viele Sprüche und teils handgeschriebene Briefe und Postkarten von unseren Gästen zur Aufmunterung bekommen haben, verbunden mit der Hoffnung, dass wir bald wieder loslegen dürfen und durch halten sollen“, schwärmt Hansen.

Zwei Jahre nach der Erfüllung seines Traums liegt eine ähnlich herausfordernde Zeit hinter Hansen und seinem Team wie damals zur Eröffnung. Sein Wunsch: „Wenn es wieder losgeht, können wir hoffentlich endlich live unseren Geburtstag feiern.“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Über eine Million Menschen haben in den vergangenen Wochen an den bundesweit gegen Rechtsextremismus demonstriert. Auch in der Hotellerie formieren sich Initiativen, die sich für Vielfalt, Menschlichkeit und Chancengleichheit starkmachen. Mit der ehrenamtlichen Unterstützung von newworx finden nun die ersten zwei von Hoteliers initiierten Workshops statt.

Im modernen Mainzer Stadtquartier des Zollhafens in Mainz hat Thomas Haas, CEO der Hotelgruppe H-Hotels, jetzt ein H2-Hotel eröffnet. Das budgetfreundliche Designhotel in der Rheinallee empfängt seine Gäste in 195 Doppel- und Vierbettzimmern.

Der Bundeswirtschaftsminister reagiert auf die Beschwerde-Mail eines Unternehmers aus NRW und ruft ihn kurzerhand an. Der Geschäftsführer der Marienburg berichtet anschließend begeistert über sein Gespräch mit Habeck.

Pressemitteilung

Tourismus und Hotellerie kehren zu alter Stärke zurück. Gewinner sind technologisch und strategisch gut aufgestellte Hotels und Hotelketten. Innerhalb dieser Rahmenbedingungen entwickelte sich für den Online-Vertriebsspezialisten Quality Reservations und seine Partnerhotels das Jahr 2023 hervorragend. 

Waldorf Astoria feiert Debüt auf den Seychellen mit der Eröffnung des Waldorf Astoria Seychelles Platte Island. Das Resort präsentiert 50 Strandvillen mit persönlichen Concierge-Services.

Das Hotel Bielefelder Hof firmiert ab dem 1. Februar 2024 als „Steigenberger Hotel Bielefelder Hof“. Seit 2019 gehört das Hotel mit 161 Zimmern und Suiten, Restaurant, Bar sowie Tagungs- und Eventflächen zum Portfolio der LFPI Hospitality Group.

IHG Hotels & Resorts hat Vertragsabschlüsse mit einem Umfang von insgesamt elf neuen Unterzeichnungen bekanntgegeben. Die Hotels in Großbritannien, Irland, Schweden und Ungarn umfassen die Marken Hotel Indigo, voco hotels, Holiday Inn, Holiday Inn Express und Staybridge Suites.

Bei der „Kick-off-Party“ der Vereinigung der „Clefs d’Or“ der Sektion Hamburg bekam die Fontenay-Concierge Nina Bergmann die gekreuzten goldenen Schlüssel ans Revers gesteckt. Somit gehört die 37-jährige nun zum Netzwerk der Hotelconcierges, die gemeinsame Interessen, Werte und Ziele teilen. 

Die internationale Hotelkette Hyatt plant die Rückkehr auf die Balearen. Dabei will sich das Unternehmen vor allem auf Luxushotels konzentrieren. Wie das Mallorca Magazin berichtet, soll Hyatt bereits mit anderen Unternehmen in den Kauf des Hotels Palace de Muro an der Playa de Muro im Nordosten Mallorcas involviert sein.

Die Hostelgruppe a&o meldet das beste Jahr in der Unternehmensgeschichte: Mit 6,1 Mio. Übernachtungen, 2,7 Mio. Gästen und einem Umsatz von 217 Millionen Euro stehe 2023 auf Platz eins.