Hotelhero und Hotelbird bei Clubhouse: Interaktive Gesprächsrunde für die Hotellerie

| Hotellerie Hotellerie

Impulse und Visionen für die Zeit nach dem Lockdown entwickeln Florian Montag, CEO Hotelhero und Juan A. Sanmiguel, CEO hotelbird, in ihrem ersten gemeinsamen Audio-Chat bei Clubhouse. Mit dem neuen „Hospitality & Travel Tech Roundtable“ rufen sie eine wöchentliche Gesprächsrunde für die Hotellerie ins Leben. Jeden Donnerstag von 18 bis 19 Uhr widmen sich die beiden Gründer aktuellen Themen und sprechen mit den Teilnehmern über die Zukunft der Hotellerie und den Einsatz von technologischen Lösungen.

„Unser Anspruch ist es, spannende Insights und Zukunftsimpulse zu liefern, um der gesamten Hotellerie einen Informationsvorteil zu verschaffen“, erklärt Juan A. Sanmiguel. „Ich bin selbst ein großer Fan der neuen Clubhouse-App. Nutzer können einfach nur zuhören oder ihre Standpunkte in die Diskussionen einbringen. Diese Dynamik macht die perfekte Plattform für unsere Expertendiskussionen aus“, ergänzt Florian Montag.

Zum nächsten Thema „Automatisiertes Hotel – Betreiberkonzept der Zukunft?“ sprechen am Donnerstag, 28. Januar 2021, von 18 bis 19 Uhr, Martin Stockburger, Gründer und Geschäftsführer Koncept Hotels, Tobias Köhler, Group Director Systems & Commerce Ruby Hotels, Hannibal DuMont, Geschäftsführer STAYERY und Kornell Otto, Director Stay KooooK,  mit Florian Montag und Juan A. Sanmiguel. Um den Talk abwechslungsreich und aktuell zu gestalten, gibt es im Vorfeld eine Themenabstimmung, die den Zuhörern eine proaktive Mitgestaltung ermöglicht.

Zu den wechselnden Speakern der wöchentlichen Clubhouse-Talks gehören beispielsweise Dr. Josef Vollmayr, Co-Founder und Managing Director Limehome GmbH, Tilman Volk, Co-Founder suitepad und Ulrich Pillau, Founder und CEO apaleo: „Digitale Lösungen in der Hotellerie leisten einen wichtigen Beitrag, um die Branche nach den enormen Herausforderungen der Corona-Pandemie wieder auf Kurs zu bringen. Der gegenseitige Austausch über Möglichkeiten und Perspektiven ist ungemein wichtig. Ich freue mich deshalb, bei den Clubhouse-Talks von hotelbird und Hotelhero dabei zu sein.“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hyatt treibt den Ausbau des Luxus-Portfolios in Europa, Afrika und im Nahen Osten voran. Nachdem bereits im Dezember Eröffnungen der Marke Grand Hyatt in Saudi-Arabien, auf Zypern und Lanzarote angekündigt wurden, könnte es auch in Frankfurt bald so weit sein.

Die Serviced-Apartment-Marke Stayery knüpfte 2022 an den Wachstumskurs des Vorjahres an und schloss das Geschäftsjahr mit einer durchschnittlichen Auslastung von über 85 Prozent ab. Der Anteil der Longstay-Buchungen beträgt 50 Prozent. Im Durchschnitt beträgt die Aufenthaltsdauer neun Tage.

Die Hyatt Hotels Corporation hat den Abschluss der Übernahme der Lifestyle-Hotelmarke und der Management-Plattform der Dream Hotel Group bekannt gegeben. Zum Portfolio gehören die Hotelmarken Dream Hotels, The Chatwal und Unscripted Hotels.

Schloss Neuschwanstein ist weltweit bekannt und das berühmteste Bauwerk Bayerns. Neuschwanstein ist aber nicht nur ein Schloss, sondern eine geschützte Marke. Doch auch ein wenig schlossartiges Explorer-Hotel darf «Neuschwanstein» heißen.

IHG Hotels & Resorts bringen ihre Luxusmarke Vignette Collection nach Deutschland. Die Alte Post in Reit im Winkl beschert der Marke ihr Debüt in Oberbayern. Das Haus soll im Jahr 2026 im Rahmen eines Franchisevertrags mit der Odyssey Hotel Group eröffnet werden.

Die Macher der Zillertaler Kristallhütte haben ein neues Boutiquehotel geschaffen. Die 30 Zimmer heißen im Coolnest Nester und bieten unter anderem einen Blick über das Zillertal. Im Hotel wartet auf die Gäste unter anderem ein Pool auf dem Dach.

Zur Unterbringung von Flüchtlingen hat die Stadt Hamburg ein weiteres Hotel gekauft. Es handele sich um das Tagungshotel «Select Hotel Hamburg Nord» in Schnelsen mit 122 Zimmern.

Die Radisson Hotel Group bringt ihre Marke Radisson Individuals nach Berlin. Das Hotel Berlin, Berlin mit 701 Zimmern und Suiten wird ab April 2023 Mitglied von Radisson Individuals und erweitert damit das internationale Radisson Individuals-Portfolio der Gruppe auf 56 Hotels weltweit, die in Betrieb oder in der Entwicklung sind.

Das 66. Hotel der Dorint Gruppe in Garching bei München mit 207 Zimmern und Apartments ist offiziell eröffnet worden. Das Vier-Sterne-Superior Hotel liegt auf dem Business Campus München Garching. Highlight ist die Dachterrasse im fünften Stock des Neubaus.

Der Augsburger Gastronom und Hotelier Ilir Seferi hat, im Wege einer übertragenden Sanierung, den Geschäftsbetrieb der Alten Posthalterei in Zusmarshausen übernommen. im Rahmen der Neueröffnung fand jetzt die Vorstellung des neuen Konzepts für Hotel und Restaurant statt. Das Haus wird weiterhin ein Romantik-Hotel sein.