HR Group übernimmt 23 Hotels von Vienna House

| Hotellerie Hotellerie

Die Berliner HR Group übernimmt 23 Hotels von Vienna House. Mit dem Schritt treten die Österreicher nahezu die Hälfte ihres Portfolios an die Berlin HR-Group ab. Es handelt sich ausschließlich um Pachtbetriebe.

„Die Übernahme umfasst 23 Hotels, darunter 20 aktive Betriebe sowie drei in der Entwicklung befindliche Häuser, mit denen wir uns international noch stärker aufstellen und unser Portfolio in Deutschland und der Schweiz weiter ausbauen. Polen ist für uns ein neuer und sehr interessanter Markt“, erklärt Ruslan Husry, CEO der HR Group.

Die HR Group befindet sich seit Ende des Jahres 2020 in Vertragsverhandlungen mit Vienna House. Die Vertragsunterzeichnung besiegelt nun die Übernahme des Hotelportfolios. Vienna House wird sich künftig auf den Betrieb und die Weiterentwicklung von Hotels konzentrieren, bei denen die Hotels im Eigentum der Gruppe stehen. „Wir haben einen starken Partner zur Fortführung der Pachtbetriebe gesucht und uns für die HR Group als diesen Zukunftspartner entschieden“, erklärt Rupert Simoner, CEO von Vienna House. Ruslan Husry betont: „Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf die Übernahme eines Portfolios, das sich nach Revitalisierung des Reisetourismus- und Geschäftskundenmarktes schnell und stark positionieren wird.“

Die Hotels werden künftig nicht mehr unter der Marke Vienna House betrieben. Vielmehr hält die HR Group an ihrer Strategie fest, für die Hotels jeweils individuell einen Franchisepartner zu suchen. „Wir werden mit unseren Franchisepartnern Gespräche über den Abschluss neuer Franchiseverträge für die Hotels führen“, so Ruslan Husry.

Ruslan Husry bekräftigt, dass die HR Group auch in den kommenden Monaten weiter wachsen soll, „Wir halten auch in diesen besonderen Zeiten an unserer Wachstumsstrategie fest und werden weiterhin ein verlässlicher Geschäftspartner sein.“ Mit dem Kauf wird die HR Group künftig 75 Hotels mit mehr als 12.500 Zimmern betreiben. In einem stabilisierten Jahr wird die HR Group nach der jüngsten Transaktion Umsätze in Höhe von ca. 500 Millionen Euro erwirtschaften.

Die Transaktion wurde auf Seiten von HR Group rechtlich von HoganLovells unter Führung der Partner Dr. Matthias Jaletzke und Marc Werner betreut.

Erst vor gut einem Jahr hatte die HR Group 16 Mövenpick-Hotels in Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden von Accor übernommen. Im Rahmen eines Sale-and-Management-Back-Verfahren kauft und bereibt die HR-Group die Häuser mit 3.696 Zimmern, die aber im Management von Accor blieben. Drei Hotels befanden sich damals noch im Bau. Mit der Transaktion wuchs das Portfolio der in Berlin ansässigen HR Group auf 55 Hotels mit 9.500 Zimmern.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Sieben Knigge-Tipps für Hotelaufenthalte in Zeiten von Corona

Hände waschen, Maske tragen und Abstand halten – das waren und sind die wichtigsten Maßnahmen, in Zeiten einer Pandemie. Auch wenn sie langsam etwas abklingt. Doch wie ist es in Hotels, wo viele Menschen aus unterschiedlichen Regionen zusammenkommen?

Maritim Berghotel Braunlage verkauft – Ahorn Hotels & Resorts übernimmt alle Beschäftigten

Zum 1. Oktober dieses Jahres wird aus dem Maritim Berghotel Braunlage ein Hotel der Ahorn Hotels & Resorts. Die Maritim Hotelgesellschaft hat das 1973 eröffnete Haus mit 309 Zimmern an die Hotelgruppe Ahorn Hotels & Resorts mit Sitz in Berlin veräußert.

Neues All-Suiten-Haus Palais Kayser in Traben-Trarbach

Eine moderne Designstory, die historisch und lokal aus der Zeit der Belle Époque schöpft, macht das Suiten-Haus Palais Kayser in Traben-Trarbach unverwechselbar. Die Ausstattung jeder der zehn Suiten bietet Einblick in ein gesellschaftlich relevantes Thema aus der Zeit der Jahrhundertwende.

Raffles Hotels & Resorts auf Expansionskurs

Unter Führung des neuen CEO Stephen Alden startet Raffles Hotels & Resorts in eine neue Ära: Die Marke ist auf dem besten Weg, ihr Portfolio mehr als zu verdoppeln. Möglich macht dies eine Reihe neuer Standorte.

Erst Piks, dann Chillen: Impfparty vom Lindner Hotel City Plaza in Köln

1.000 Impfdosen, 8 Stunden Zeit und viele engagierte Partner – damit möchte das Lindner Hotel City Plaza am Samstag, den 14.08.2021, einen Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus leisten. In lockerer Atmosphäre und ohne Anmeldung.

Platzl Hotels München mit neuer Strategie fürs Personal

„Was du kannst, macht uns noch besser.“ Mit dieser Devise und einer runderneuerten Personal-Strategie starten die Platzl Hotels München in die Zeit nach Corona. Eine ehemals administrativ geprägte HR-Struktur wurde in eine strategisch ausgerichtete Personal-Kultur auf Augenhöhe gewandelt.

Hyatt kündigt erstes Hyatt House in Johannesburg an

Hyatt hat einen Management-Vertrag für das Hyatt House Johannesburg Sandton angekündigt. Das Hotel, dessen Eröffnung für Oktober geplant ist, ist das erste Hotel der Marke Hyatt House in Afrika sowie das dritte Hyatt in Südafrika.

Badrutt's Palace Hotel feiert 125. Geburtstag

Ein Märchenschloss, fünf Generationen, 125 Jahre Tradition: Am 29. Juli 1896 öffnete das Badrutt’s Palace Hotel im Herzen von St. Moritz seine Türen. Damit begann eine Erfolgsgeschichte – denn auch im 125. Jahr seines Bestehens gehört «das Palace» zu den besten Hotels der Welt.

Munich Hotel Partners erwerben Swissôtel in Basel und machen daraus ein Marriott Hotel

Die Munich Hotel Partners GmbH haben zusammen mit dem US-amerikanischen Private Equity-Unternehmen H.I.G Capital eine Hotelimmobilie in Basel erworben. Aus dem bisherigen Swissôtel Basel wird zukünftig das „Marriott Hotel Basel“.

Investiert Microsoft ins indische Hotel-Start-Up Oyo?

Laut Medienberichten steht der US-Konzern Microsoft kurz vor einer Investition in die indische Budgethotelkette Oyo. Angeblich befinden sich die beiden Unternehmen im „fortgeschrittenen Stadium“ ihrer gemeinsamen Gespräche, wie das Nachrichtenportal Techcrunch schreibt.