«KoolKiel»: Kiel bekommt spektakuläres Hotel

| Hotellerie Hotellerie

In Kiel soll ein Hotel mit spektakulärer Architektur gebaut werden. Der Bauausschuss hat jetzt einem entsprechenden Bebauungsplan zugestimmt. Vorgesehen ist nahe des Stadtzentrums ein etwa 67 Meter hoher, 18-geschossiger Hotelturm mit «herausgezogenen» Teiletagen.

In Kiel soll ein Hotel mit spektakulärer Architektur gebaut werden. Der Bauausschuss hat jetzt einem entsprechenden Bebauungsplan am Vorabend zugestimmt. Vorgesehen ist nahe des Stadtzentrum ein etwa 67 Meter hoher 18-geschossiger Hotelturm mit großen farbigen Motiven auf zahlreichen verglasten Flächen und horizontal aus dem Turm «herausgezogenen» Teiletagen - ähnlich wie beim legendären Zauberwürfel des Ungarn Ernő Rubik.

Ein niederländisches Architektenbüro hatte mit seinem «KoolKiel»-Projekt bei der Stadt viel Anklang gefunden.

«Der jetzt erfolgte Entwurfsbeschluss ist ein wichtiger Verfahrensschritt», sagte der Leiter des Stadtplanungsamtes, Florian Gosmann. «Der Entwurf des Bauleitplanes liegt nun vier Wochen öffentlich aus, um allen Interessierten Möglichkeit zur Stellungnahme zu geben.» Danach folgen eine Auswertung und im Anschluss der Satzungsbeschluss, der in der Ratsversammlung gefasst werden muss. Danach könne dann der Bauantrag gestellt werden, sagte Gosmann.

Die Projektgesellschaft Kap Horn plant, mit Züblin Projektentwicklung aus Stuttgart auf einer 4.600 Quadratmeter großen Fläche der südlichen Spitze der Kieler Förde, den Komplex mit 65.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche. Der Entwurf für das Gebäude stammt vom Rotterdamer Architekturbüro MVRDV, das im November einen Wettbewerb mit fünf Büros aus Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden gewonnen hat.

Geplant ist ein Hotelhochhaus mit 18 Stockwerken, das ein Vier-Sterne-Hotel-Turm mit 250 Zimmern an der Werftbahnstraße, Ecke Gablenzstraße beherbergen soll. Südlich davon schließt sich das seit 15 Jahren bestehende Kreativzentrum W8 an. Der Komplex soll auch Wohnungen Büros und Läden enthalten. Außerdem gibt es einen weiteren zwölfgeschossigen Büroturm vorgesehen. Ein Betreiber für das Hotel steht noch nicht fest.



 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Ibis Styles Hamburg Alster City hat die Renovierungsarbeiten abgeschlossen und präsentiert sich nun in neuem Glanz. Nach der Neugestaltung der Hotelzimmer im Jahr 2023 wurden nun die Lobby und die Hotelbar aufgehübscht.

Ab sofort können sich Besucher des 25hours Hotel Langstrasse in Zürich über eine grüne Oase mitten in der Stadt freuen. Denn in den vergangenen Monaten wurde hier geplant, gepflanzt und möbliert.

Die Minor Hotels haben das NH-Hotel nahe des Berliner Kurfürstendamms renovieren lassen. Alle 167 Zimmer und Suiten wurden neu. Ein Highlight ist die Suite mit eigener Terrasse und Panoramablick auf die Stadt.

Das Priesteregg-Resort in Leogang im Salzburger Land hat jetzt drei neue Seehütten präsentiert. Zu den Unterkünften gehört eine eigene Badebucht, Panoramasauna, Hot Tub und eine holzbeheizte Freiluft-Badewanne.

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet am 28. Juni für ausgewählte Gäste. Ursprünglich sollte das Hotel im ersten Halbjahr 2022 aufsperren.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.

Drei Jahre nach dem Debüt der Marke "A by Adina" in Australien verkündet der Mutterkonzern TFE Hotels, zu dem auch die Adina Hotels gehören, dass 2025 das erste Haus der jungen Marke in Europa eröffnen wird.

Bis zum Auftakt des Turniers vom 21. bis 24. November ist es noch eine Weile hin. Doch die Vorbereitungen sind in vollem Gange. So viel steht bereits fest: Die Mallorca Golf Trophy wird im Jubiläumsjahr ein besonderes Event. 

Das Brenners Park-Hotel in Baden-Baden wird seit Oktober umgebaut und modernisiert. Im Rahmen der Sanierung wurden auch die edlen Tapeten aus dem Tapetenlager des Hauses geborgen, um ihnen neues Leben einzuhauchen.