Kooperation mit Sunwing: Marriott erwartet Verdoppelung des All-Inclusive-Angebotes

| Hotellerie Hotellerie

Marriott International hat eine Erweiterung des All-Inclusive-Portfolios durch eine langfristige Vereinbarung mit der Hotelsparte der Sunwing Travel Group, Blue Diamond Resorts, bekanntgegeben. Die Gruppe verfügt über ein umfangreiches Portfolio an Resort-Anlagen in der Karibik, Mittelamerika und Mexiko. Durch die Aufnahme von 19 Franchise-Resorts mit insgesamt knapp 7.000 Zimmern in sechs Destinationen wird erwartet, dass Marriott in die Top Ten der All-Inclusive-Anbieter weltweit aufsteigt. Damit würde das All-Inclusive-Angebot bis 2025 auf 33 Häuser mehr als verdoppelt. Der Großteil der Hotels wird voraussichtlich bis Mitte 2021 in die Marke Autograph Collection umgewandelt.

„Wir freuen uns sehr, mit Sunwing Travel Group zusammenzuarbeiten und in zwei neue Urlaubsdestinationen zu expandieren – St. Lucia und Antigua", sagt Tony Capuano, Group President, Global Development, Design and Operations Services, Marriott International. „Die Expertise von Blue Diamonds im All-Inclusive-Segment und die hohe Qualität der Resorts werden dazu beitragen, dass diese Häuser eine hervorragende Ergänzung des Marriott-Portfolios darstellen. Die Vereinbarung zeigt einmal mehr die Bedeutung des Größenvorteils und des Bonusprogramms von Marriott International, und wir freuen uns darauf, Reisenden, die ein All-Inclusive-Erlebnis suchen, mehr Auswahl in der Karibik und Lateinamerika zu bieten."

Marriott International hat seine All-Inclusive-Plattform, zu der mehrere Marken gehören, im August 2019 gestartet und verfügt derzeit über neun geöffnete Hotels in Costa Rica, Barbados und Mexiko sowie fünf weitere Hotels in der Pipeline (Mexiko, Curacao, der Dominikanischen Republik, Jamaika und Brasilien). Mit der neuen Vereinbarung wird erwartet, dass weitere 19 Hotels dem Portfolio hinzugefügt werden. 

„Wir freuen uns, diese Vereinbarung mit Marriott International zu schließen und das Hotelportfolio von Blue Diamond Resorts in die Autograph Collection aufzunehmen", sagt Stephen Hunter, CEO der Sunwing Travel Group. „Unsere luxuriösen, preisgekrönten Hotels werden von Marriotts weltbekanntem Ruf und dem etablierten Bonusprogramm profitieren und gleichzeitig unsere Mission untermauern, den Gästen unvergleichliche Urlaubserlebnisse zu bieten."

Die folgenden Resorts werden voraussichtlich in die Autograph Collection integriert:

Mexiko:

  • Royalton Riviera Cancun Resort & Spa mit 840 Zimmern
  • Hideaway at Royalton Riviera Cancun mit 343 Zimmern
  • Planet Hollywood Beach Resort Cancun mit 566 Zimmern
  • Planet Hollywood Adults Scene Cancun mit 332 Zimmern
  • Royalton CHIC Suites Cancun Resort & Spa mit 457 Zimmern

Dominikanische Republik:

  • Royalton Bavaro Resort & Spa mit 730 Zimmern
  • Royalton CHIC Punta Cana Resort & Spa mit 320 Zimmern
  • Royalton Splash Punta Cana Resort & Spa mit 525 Zimmern
  • Royalton Punta Cana Resort & Casino mit 317 Zimmern
  • Hideaway at Royalton Punta Cana mit 168 Zimmern

Jamaika:

  • Royalton White Sands Montego Bay mit 352 Zimmern
  • Royalton Blue Waters Montego Bay mit 228 Zimmern
  • Hideaway at Royalton Negril mit 140 Zimmern
  • Royalton Negril Resort & Spa mit 407 Zimmern

St. Lucia:

  • Royalton Saint Lucia Resort & Spa mit 290 Zimmern
  • Hideaway at Royalton Saint Lucia mit 166 Zimmern

Antigua:

  • Royalton Antigua Resort & Spa mit 294 Zimmern

Costa Rica:

  • Planet Hollywood Beach Resort Costa Rica mit 294 Zimmern

Angesichts der steigenden Nachfrage nach All-inclusive-Aufenthalten im Premium- und Luxus-Bereich kündigte Marriott International bereits an, acht seiner 30 globalen Marken für All-Inclusive-Angebote einsetzen zu wollen: The Ritz-Carlton, The Luxury Collection, Marriott Hotels, Westin Hotels, W Hotels, Autograph Collection, Tribute Portfolio und Delta Hotels by Marriott. Die Vereinbarung mit der Sunwing Travel Group umfasst die Integration von 19 Resorts in die Autograph Collection.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hilton hat den Abschluss einer Franchise-Vereinbarung zur Eröffnung von zwei Resorts der Marke Curio Collection by Hilton bekanntgegeben, die von Brown Hotels in Griechenland geführt und betrieben werden.

Diese Woche öffnete in der Frankfurter City-Ost das erste Haus der Serviced Apartment-Marke SMARTments connect. Die neue Produktlinie der GBI Group bietet 128 Serviced Apartments und jeweils eine Gemeinschaftsküche auf allen sechs Stockwerken.

Im bayerischen Schliersee plant die Familie De Alwis, den in die Jahre gekommenen Schlierseer Hof abzureißen und durch einen fünfgeschossigen Neubau zu ersetzen. Ob das neue Fünf-Sterne-Luxushotel wirklich gebaut werden darf, entscheiden am 5. Mai die Bürger.

Der Fernsehturm BT Tower, einst das höchste Gebäude von London, soll ein Hotel werden. Die US-Hotelkette MCR Hotels hat den 177 Meter hohen Turm für 275 Millionen Pfund erworben. MCR besitzt und betreibt viele der bekanntesten Hotels in New York, darunter das High Line Hotel, ein ehemaliges Priesterseminar, und das TWA Hotel am JFK-Flughafen.

Das historische Hotel Terofal in Schliersee hatte in den vergangenen 20 Jahren vier verschiedene Eigentümer. Jetzt steht es wieder zum Verkauf. Auf Immobilienscout24.de wird es derzeit für 3,08 Millionen Euro angeboten. Warum das Traditionshaus erneut auf dem Markt ist, ist nicht bekannt.

Marriott International hat die Unterzeichnung der Vereinbarung mit der Morogoro Mishama Company bekannt gegeben, 2025 das erste Hotel der Marke Le Méridien Hotels & Resorts an der Küste Sansibars zu eröffnen.

Beim diesjährigen Koch-Azubi-Contest der Selektion Deutscher Luxushotels, der bereits zum neunten Mal ausgetragen wurde, konnte sich Lindis Brodhag aus dem Excelsior Hotel Ernst in Köln durchsetzen.

Pressemitteilung

Apaleo hat mit der Migration aller 7.500 Zimmer des Hotelbetreibers citizenM an seinen Standorten in den USA und Europa auf seine Property Management Plattform in weniger als zwei Monaten einen neuen Standard für die Einführung von Technologie in der gesamten Hotelindustrie gesetzt.

Wyndham Hotels & Resorts hat in Kooperation mit der Aspire Hotel Group das Ramada Encore by Wyndham Munich Messe eröffnet. Es ist das erste Ramada Encore in Deutschland und das größte in Europa, dem Nahen Osten, Eurasien und Afrika.

Vorbehaltlich der fusionsrechtlichen Zustimmung übernimmt die DSR Hotel Holding GmbH die Travel Charme Hotel GmbH & Co. KG und erweitert ihr Portfolio damit um 13 Hotels und Resorts in Deutschland, Österreich und Italien. Die DSR Hotel Holding, zu der auch die Arosa Hotels gehören, ist eine Beteiligung der DER Touristik, die wiederum Teil der REWE Group ist.