Legoland Hotel eröffnet in Dubai

| Hotellerie Hotellerie

Die Corona-Pandemie hat auch bei den Dubai Parks und Resorts dafür gesorgt, dass zwei neue Achterbahnen und ein Legoland Hotel verspätet eröffnet wurden. Am 21. Januar war es aber soweit.

Nun empfängt das einzige Legoland Hotel im Nahen Osten seine ersten Gäste. Zudem haben in dem von Hollywood inspirierten Themenpark Motiongate Dubai zwei neuartige Achterbahnen ihre Fahrt aufgenommen: Der schnellste sich drehende Single-Coaster der Welt und die erste John-Wick-Achterbahn.

Das Legoland Hotel Dubai ist das einzige Lego-Themenhotel der arabischen Region und bietet seinen Gästen das ultimative Lego-Erlebnis, nur wenige Schritte vom Legoland Themenpark und Legoland Wasserpark entfernt. Die 250 thematisch gestalteten Zimmer und Suiten bieten Platz für bis zu fünf Gäste beziehungsweise acht pro Suite. 

Neuartige Achterbahnen

Im John Wick Open Contract begeben sich Mutige auf eine vierdimensionale Schleuder-Reise. Dahinter verbirgt sich ein 310 Meter langer 4D Free Spin Coaster, bei dem sich die Sitze am Wagen kontrolliert um die eigene Achse drehen. Das bedeutet: beim Fahren überschlagen sich die Sitze zusätzlich vorwärts und rückwärts. Während der Fahrt beschleunigt der Wagen auf bis zu 64 Stundenkilometer.

Eine waghalsige Flucht steht den Fahrgästen im "Now You See Me"-High Roller bevor. Mit diesem Spinning Coaster erhält Dubai Parks and Resorts den schnellsten sich drehenden Single-Car-Coaster der Welt. Er ist dem Kino-Hit „Die Unfassbaren“ (englischer Originaltitel: „Now You See Me“) gewidmet. 

Mit den beiden neuen Fahrgeschäften hält Motiongate Dubai den Rekord für die meisten Achterbahnen in einem einzigen Themenpark in der gesamten Region. Fernando Eiroa, Chief Executive Officer von Dubai Holding Entertainment, unter deren Management die Dubai Parks an Resorts geführt werden, kommentiert: „Mit der Eröffnung der weltweit ersten John-Wick-Achterbahn, der schnellsten Spinning-Achterbahn der Welt, sowie des einzigen Lego Themenhotels der Region wird Dubai einmal mehr seinem Ruf gerecht, bahnbrechende Wahrzeichen zu schaffen. Die Eröffnung sind weitere Beispiele für die Vielfalt an Unterhaltungsangeboten in Dubai. Wir sind zuversichtlich, dass diese neuen Attraktionen dazu beitragen werden, Dubais Wettbewerbsfähigkeit als eine der führenden internationalen Tourismusdestinationen der Welt weiter zu stärken.“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Jagdschloss „Hohe Sonne“ bei Eisenach steht seit 38 Jahren leer. Jetzt soll die Ruine abgerissen werden. Doch es gibt Hoffnung für das ehemalige Ausflugsziel: Ein Unternehmer plant, einen Teil des Barockschlosses wieder aufzubauen und in seinen geplanten Hotel- und Gastronomiebetrieb zu integrieren.

Der Hotelkonzern Accor hatte bereits im letzten Jahr angekündigt, zukünftig Luxuskreuzfahrten auf Superjachten anzubieten. Ein Ticket für eine Reise auf der Luxusjacht „Orient Express Silenseas“ könnte dann bis zu 20.000 Dollar kosten. Laut der „Financial Times“ steht Accor jetzt kurz vor einem 800-Millionen-Euro-Deal mit einer Investmentgesellschaft aus Dubai.

Die Hyatt Hotels Corporation hat heute ihre Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2023 bekanntgegeben. Der bereinigte Reinertrag belief sich auf 276 Millionen US-Dollar im Gesamtjahr, der RevPAR stieg um 17,0 Prozent.

Nach einem tödlichen Notfall in einem Hotel auf Usedom soll die Untersuchung eines gestorbenen Gastes weitere Erkenntnisse liefern. Außerdem soll ein Sachverständiger die Hoteltechnik untersuchen.

Leonardo Hotels Central Europe hat im Januar eine weitere Partnerschaft mit dem Namen „Fattal Partnership III (International) LP” abgeschlossen. Auch diese zielt darauf ab, die weitere Expansion voranzutreiben.

Oldenburg bekommt ein neues 4-Sterne-Hotel: Verwirklicht werden soll das Vorhaben direkt neben den Weser-Ems-Hallen. Läuft alles glatt, könnten die Arbeiten in etwa 18 Monaten beginnen.

Die Jugendherbergen in Deutschland haben im Jahr 2023 9,3 Millionen Übernachtungen gezählt. Das ist im Vorjahresvergleich ein Plus von 8 Prozent. Mit 3,8 Millionen Übernachtungen entfiel dabei mit 41 Prozent der größte Teil auf die Schulen.

Die Stadt Düsseldorf hat ein Verfahren gegen den Apartmenthotel-Anbieter Numa eingeleitet. Sie prüft, ob zwei Mehrfamilienhäuser am Wehrhahn in der Stadtmitte zweckentfremdet wurden. Die Baudezernentin hat angekündigt, das Geschäftsmodell von Numa persönlich zu untersuchen und gegebenenfalls zu unterbinden.

Dass die Silo-Türme der ehemaligen Kellogg’s-Fabrik auf der Überseeinsel in Bremen zu einem Hotel umgebaut werden, ist bekannt. Jetzt steht offenbar auch ein Starttermin fest: Medienberichten zufolge sollen bereits im Frühjahr oder Sommer die ersten Gäste in die 40 Meter hohen Silos einziehen.

Nach dem tödlichen Notfall in einem Usedomer Hotel sind mehrere Menschen in Krankenhäuser gebracht worden. Nach Angaben des Landkreises Vorpommern-Greifswald gibt es einen Menschen mit schweren Verletzungen und mehrere Leichtverletzte. Ein Sprecher sagte, ein Kohlenmonoxidmelder an der Kleidung von Einsatzkräften habe ausgeschlagen.