Libertas Hospitality Group eröffnet ihr erstes Themenhotel in Wien

| Hotellerie Hotellerie

Direkt neben dem ältesten, noch bespielten Theater Wiens wurde 1886 das Theaterhotel errichtet. Für das Wiener Traditionshotel hebt sich nun nach einer Renovierungsphase wieder der Vorhang.

Thematisch zieht sich das Theater in der Josefstadt als roter Faden durch das Theaterhotel & Suites Wien mit 54 Zimmern und Suiten: Angefangen mit dem Spiegelgang im Entrée, der in Gestalt einer Theaterkasse ausgearbeiteten Rezeption und dem roten Billard-Salon. Bildausschnitte des Theaters finden sich in den Zimmern, genauso wie Theaterspiegel, rote Samtvorhänge und Bühnenleuchten. Jedes der Zimmer und Suiten hat einen Namenspaten aus dem „Theater in der Josefstadt“.

Die Gäste des Theaterhotels erwartet beim Frühstück auch die Darbietung von verschiedenen Künsten. Das Theaterhotel kooperiert daher mit verschiedenen Theatern, Schauspielschulen und Individualkünstlern der Stadt.

Die Renovierungsphase spiegelt sich auch im Digitalisierungsprozess des Hotels: Mobiler Check-In und Check-Out, Tablets für Gäste und eine digitale Gästemappe sind die neuen Standards. Als Partner von Bed and Tree pflanzt das Theaterhotel & Suites Wien für jede getätigte Buchung auf der hoteleigenen Webseite einen Baum. Abgerundet wird das Angebot des Theaterhotels durch einen Fitnessraum und eine Sauna.

Die Libertas Hotelgruppe ist seit 2019 Pächter der Immobilie. Pächter und Eigentümer investierten insgesamt über drei Millionen Euro in eine Renovierung des Hotels. Offen gestaltete Badezimmer, Parkettböden und Stilmöbel zeichnen die Zimmer aus. Nach einer kurzen Soft-Opening Phase steht ab September das Theaterhotel & Suites Wien den Gästen zur Verfügung.

Andreas Brennfleck, Geschäftsführer der Libertas Hotelgruppe zeigt sich erfreut: „Mit der Eröffnung des Theaterhotel & Suites Wien sind wir nicht nur in der österreichischen Stadthotellerie angekommen, zusätzlich haben wir mit Thomas Brenner als Hotelmanager einen großartigen Gastgeber und Branchenkenner im Team. Wir sind uns sicher, dass wir trotz der schwierigen Ausgangslage in der Corana-Pandemie mit der Nischenpositionierung eines individuellen Themenhotels in zentraler Lage von Wien sehr erfolgreich sein werden“.

Die Libertas Hotelgruppe wurde im Jahr 2007 in Köln gegründet. Als Mehrmarkenunternehmen ist die Libertas im Management und Betrieb von Ferien- und Businesshotels mit 4-Sterne-Standard spezialisiert. Die Gruppe umfasst derzeit neun Hotels wovon fünf bereits betrieben werden und vier weitere sich in der Entwicklung befinden. Geschäftsführer der Libertas Group sind Manfred und Andreas Brennfleck.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Primestar: Größtes Holiday Inn Express Kontinentaleuropas in Düsseldorf eröffnet

Die Hotelbetriebsgesellschaft Primestar wächst weiter. Mit ihrer Tochter Primestar Hotel GmbH hat gestern das 455 Zimmer und zwei Konferenzräume umfassende Holiday Inn Express Düsseldorf Hauptbahnhof eröffnet. Es ist somit das größte seiner Art in Kontinentaleuropa.

 

AICR: Pia Zumkley vom Kempinski Hotel in Berchtesgaden ist Rezeptionistin des Jahres

Die Sieger des deutschen Finales zum Rezeptionisten des Jahres, gekürt durch die AICR , ein Verbund von Empfangschefs, Hotel Managern und Vize-Direktoren in der Luxushotellerie, stehen fest: Pia Zumkley aus dem Kempinski Hotel in Berchtesgaden gewann den Wettbewerb.

Premier Inn-Hotels in Deutschland verdoppeln Umsatz

Der britische Whitbread-Konzern, zu dessen Portfolio die Hotelmarke Premier Inn gehört, hat bei der Präsentation seiner Bilanz des ersten Finanz-Halbjahres die Erwartungen übertroffen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum haben sich die Einnahmen mehr als verdoppelt - auch in Deutschland.

Coworking-Marke Wojo kommt nach Deutschland und Österreich

Das Coworking-Konzept von WOJO verfügt mit mehr als 400 Angeboten in rund 190 europäischen Städten über ein Netzwerk mit flexiblen Arbeitsplatz-Lösungen, die in die Infrastruktur von Hotels eingebettet sind. Nun kommt das Angebot auch nach Wien und Berlin.

Hotelkonzern Whitbread mit positiver Halbjahresbilanz

Der britische Whitbread-Konzern, zu dessen Portfolio die Hotelmarke Premier Inn gehört, hat bei der Präsentation seiner Bilanz des ersten Finanz-Halbjahres die Erwartungen übertroffen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum haben sich die Einnahmen mehr als verdoppelt.

Erstes Cocoon Hotel außerhalb Münchens entsteht in Salzburg

Die Cocoon-Hotels haben sich in Österreich ihren ersten Standort außerhalb des Heimatmarktes München gesichert. Am Hauptbahnhof Salzburg entsteht auf sieben Stockwerken ein Stadthotel mit 119 Zimmer und einem offenen Lobbykonzept.

Sternekoch Christian Lohse berät arcona Hotels & Resorts

Die arcona Hotels & Resorts holen Christian Lohse an Bord. Der 54-Jährige feilt ab November 2021 als kulinarischer Berater an den Gastronomie-Konzepten der sieben arcona Häusern, wird ihr Profil schärfen und gemeinsam mit einzelnen Hotels Kulinarik-Events organisieren.

Marriott zieht positive Bilanz

Marriott International hat die Ergebnisse für das dritte Quartal 2021 bekanntgegeben. In den meisten Regionen verzeichnete das Unternehmen eine deutliche Verbesserung des RevPAR im Vergleich zum zweiten Quartal.

Expansion in Wien: Adina zieht in Österreichs höchsten Wohnturm

Die Skyline Wiens bekommt ein neues Wahrzeichen: Mit Danubeflats entsteht direkt an der Neuen Donau mit rund 180 Metern und 48 Etagen der derzeit höchste Wohnturm Österreichs. Nun steht fest: auch Adina wird einziehen. Die Fertigstellung ist für 2024 geplant.

Trotz Fachkräftemangel aktuell weniger Benefits in Stellenanzeigen

Die Frage nach Fachkräften und Auszubildenden steigt stetig. Gleichzeitig sinkt aber das Angebot von Benefits in den Stellenanzeigen im Vergleich zu den Vorjahren. Zu dieser Erkenntnis kommt eine Studie, die index Research aktuell im Auftrag von StepStone für den österreichischen Markt durchgeführt hat.