London: Erstes Canopy by Hilton in Großbritannien eröffnet

| Hotellerie Hotellerie

Hilton hat mit dem Canopy by Hilton London City, das erste Hotel der Marke Canopy by Hilton in Großbritannien eröffnet. Das nachhaltig gebaute Hotel mit 340 Zimmern befindet sich im exklusiven Minories-Gebäude in der Nähe des Bahnhofs Aldgate.

Nach dem Markendebüt in Frankreich mit dem Canopy by Hilton Paris Trocadero Anfang des Jahres und der anschließen Eröffnung des Canopy by Hilton Madrid Castellana ergänzt das Hotel das wachsende Portfolio von mehr als 30 Lifestyle-Hotels auf der ganzen Welt. In den kommenden Jahren soll sich die Anzahl der Canopy by Hilton Häuser verdoppeln. Jedes Hotel der Marke soll die Region widerspiegeln, in der es sich befindet.

Simon Vincent, Hiltons Executive Vice President und President, Hilton EMEA, sagte: „Canopy by Hilton baut seine Präsenz in Europa mit den jüngsten Eröffnungen in Paris und Madrid weiter aus. Wir sind begeistert die Marke nach London zu bringen – eine der dynamischsten Städte der Welt. Hilton plant, in den nächsten fünf Jahren 30 Hotels in Großbritannien zu eröffnen. Das Canopy by Hilton London City ist eine atemberaubende Ergänzung des Lifestyle-Portfolios von Hilton und symbolisiert unser Engagement, außergewöhnliche Unterkünfte in den besten Destinationen der Welt anzubieten.“

Phil Cordell, Global Brand Head, Canopy by Hilton, sagte: „Canopy by Hilton setzt sich für die Förderung lokaler Viertel ein – und welcher Ort wäre besser für das Debüt in Großbritannien geeignet als das pulsierende East End von London. Mit ihrer reichen Textilgeschichte und der blühenden Kunstszene, bietet die Umgebung eine Fülle von Inspirationen für dieses unglaubliche Hotel. Wir können es kaum erwarten, die ersten Gäste willkommen zu heißen.“

Neil Taylor, Chief Operating Officer der 4C Hotel Group, sagte: „Wir freuen uns, unser Portfolio mit Hilton zu erweitern und das erste Canopy by Hilton Hotel in Großbritannien zu eröffnen. Komfort und Qualität stehen im Mittelpunkt unseres Geschäfts. Wir wählen sorgfältig Hotels aus, die perfekt in den wichtigsten Städten gelegen sind, sodass unsere Kunden leichten Zugang zu den wichtigsten Touristenattraktionen haben. Für unsere Geschäftsreisenden stellen wir sicher, dass unsere Hotels immer in der Nähe wichtiger Verkehrsverbindungen liegen. Dieses Hotel ist die perfekte Kooperation für uns, mit einer unglaublichen Lage mitten im Herzen von Londons pulsierendem East End."

Lokal inspiriertes Design
Das Interior-Design des Hotels spiegelt die reiche Kultur der historischen Textilindustrie der Region wider. Inspiriert von den hugenottischen Seidenwebern, die sich im 17. Jahrhundert in Spitalfields niederließen, finden sich in den Gästezimmern und Restaurants bzw. Bars florale Muster und gewebte Stoffe, die an die Techniken der Hugenotten erinnern. Um die zeitgenössische Kunstszene von Whitechapel zu feiern, schmücken die Kunstwerke von lokalen Künstlern die öffentlichen Bereiche des Hotels.
 
Spezialitätenrestaurant Penny Squares
Auch die gastronomischen Einrichtungen des Canopy by Hilton London City nehmen Bezug auf die Umgebung des Hotels. Im hoteleigenen Spezialitätenrestaurant Penny Squares werden vom East End inspirierte Gerichte aus lokalen und nachhaltigen Zutaten serviert. Auch das Design des Restaurants erinnert an die in der Textilindustrie beliebte Stepptechnik. Das Freedom Café ist benannt nach dem Freedom Press Publishing House in der Whitechapel high Street. Die Gäste erwartet im Freedom Café auch tägliche Verkostungen von Vorspeisen und Getränken lokaler Brennereien, Craft-Beer-Brauereinen oder Weinkellereien.
Ein Highlight des Hotels ist die Rooftop-Bar Florattica, die Anfang nächsten Jahres eröffnet werden soll. Gäste genießen von dort aus einen beeindruckenden Ausblick auf die St. Paul’s Cathedral und die Londoner Innenstadt. Angeboten werden raffinierte kleine Gerichte und eine Auswahl an Getränken, die vor einer farbenfrohen Kulisse, die von den Blumenmustern der Hugenotten inspiriert ist, genossen werden können.
 
Nachhaltiges Canopy
Zur Unterstützung der „Travel with Purpose 2030“-Ziele von Hilton, die Investitionen im sozialen Bereich zu verdoppeln und den ökologischen Fußabdruck bis 2030 zu halbieren, hat sich das Hotel mit einer BREEAM-Bewertung von „sehr gut“ – der höchstmöglichen Bewertung für die Gebäudekategorie – zu einem nachhaltigen Betrieb verpflichtet. Zu den Initiativen gehören:

  • Weiternutzung von Gebäuden: Aus Gründen der Nachhaltigkeit und des wirtschaftlichen Nutzens, wurden zwei der drei Gebäude, aus denen das Hotel besteht, beim Bau des Hotels wiederverwendet.
  • Grünes Denken: Ein begrüntes Dach unterstützt nicht nur das Bestreben der Stadt London, mehr Grünflächen zu schaffen, sondern hilft auch bei der passiven Beheizung, sodass das Gebäude Wärme sparen kann, ohne zusätzliche Energie zu verbrauchen.
  • Effizienter Betrieb: Ein Teil der benötigten Energie für das Hotel wird aus Sonnenkollektoren gewonnen, die eine weitere Dachfläche des Hotels zieren. Ein intelligentes Gebäudemanagementsystem steuert die Beleuchtung und Klimaanlage im gesamten Hotel, sodass der Energieverbrauch erheblich reduziert wird.
  • Nachhaltiges Schlafen: Die Gäste schlafen in Betten aus recyceltem Stahl und Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Auch die Badutensilien wurden nachhaltig hergestellt, und werden in wiederverwendbaren Verpackungen für die Gäste bereitgestellt. Das Trinkwasser für die Gäste ist gefiltertes Wasser und wird in wiederverwendbaren Glasflaschen serviert.
  • Integriert in die Nachbarschaft: Das Canopy by Hilton London City ist ein fester Teil der lokalen Nachbarschaft und ist stolz darauf, den Großteil der Lebensmittel und Getränken von lokalen Lieferanten zu beziehen. Dies beinhaltet kommunale Bauernhöfe sowie unabhängige Brauereien und Bäckereien.

Weitere Annehmlichkeiten im Canopy by Hilton London City
Die Gäste können eine Reihe von zusätzlichen Services im Hotel genießen, darunter:

  • Völlig flexible Tagungs- und Veranstaltungsräume, die sich perfekt für die Ausrichtung exklusiver Events, hochkarätigen Meetings oder privaten Abendessen vor einer atemberaubenden Kulisse eignen.
  • Kostenlose Canopy-Fahrräder, um die Umgebung möglichst nachhaltig zu erkunden.
  • Ein rund um die Uhr geöffnetes Fitnesscenter mit einer Umfassenden Auswahl an TechnoGym® Cardio- und Kraftgeräten. 

 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Accor verkündet Vertragsunterzeichnung für Mercure Hotel Geneva Airport

Die Marke Mercure Hotels zählt zu den Kernmarken von Accor. Insbesondere auf dem Schweizer Hotelmarkt wächst Mercure derzeit stark: Ab März 2022 ist auch das Mercure Hotel Geneva Airport Teil des Portfolios.

Zu wenig Kühlungsborner stimmen für Hotel neben Villa Baltic

Die Einwohner von Kühlungsborn haben in einem Bürgerentscheid mehrheitlich für den Verkauf und die Bebauung des Grundstücks neben der denkmalgeschützten Villa Baltic gestimmt. Dort soll ein Hotel mit zwei Etagen entstehen. Die Mindest-Stimmenzahl wurde jedoch nicht erreicht.

Hotelneubau Markgrafenhof in Neubrandenburg nimmt Gestalt an

Vier Jahre nach dem Abriss des einstigen Vier-Tore-Hotels in Neubrandenburg soll die Stadt wieder ein größeres Hotel im Zentrum erhalten. Nun wurden die überarbeiteten Entwürfe für das Hotelprojekt vorgestellt.

Hotel und Restaurant Süllberg in Hamburg mit neuem Eigentümer

Das Luxus-Hotel und Gastronomiebetrieb Süllberg, das bis zum Ende des Jahres noch von Karl-Heinz Hauser betrieben wird, hat einen neuen Eigentümer gefunden. Der Hamburger Unternehmer Peter Rothe wird das geschichtsträchtige Haus in die Zukunft führen.

Gewinnen Sie: Kostenfreie Stellenanzeigen, Podcast-Momente und mehr im digitalen StepStone Adventskalender

Sie sind auf der Suche nach neuen Mitarbeitern*? Doch irgendwie gehen die Ideen aus oder das Budget wird knapp? Pünktlich zum Advent startet der StepStone Recruiting Adventskalender und verlost täglich attraktive Preise. Die Gewinne hinter den Türchen sorgen garantiert für strahlende Augen und vor allem zusätzliches Wissen oder neue Möglichkeiten bei der Personalsuche und im HR-Bereich.

65. Brillat Savarin-Plakette für Anna-Maria und Michael Fäßler vom Sonnenalp Resort

Die FBMA-Stiftungder das Hotelier-Ehepaar, das in vierter Generation die Sonnenalp zu einem der beliebtesten und erfolgreichsten Ferienresorts in Europa weiterentwickelte. Die Laudatio hielt Alexander Herrmann und bekannte gegenüber den Fäßlers: „Man muss euch einfach lieben“.

Union Investment und HR Group machen Ramada Hotel in Innsbruck zu Hilton Garden Inn

Mit einem Markenwechsel und einer umfassenden Modernisierung wird das ehemalige Hotel Ramada Innsbruck Tivoli neu am Innsbrucker Hotelmarkt positioniert. Für das seit dem 31. Juli leerstehende Hotel hat Union Investment mit der HR Group einen Mietvertrag auf 30 Jahre geschlossen.

Arena Hospitality Group kauft FRANZ ferdinand Mountain Resort

Die Arena Hospitality Group setzt die Erweiterung ihres Portfolios in der Region Mittel- und Osteuropa fort. Neben den bestehenden Hotels, Apartmentanlagen und Campingplätzen hat die AHG ihr Geschäft auf Österreich ausgeweitet und kauft das FRANZ ferdinand Mountain Resort Nassfeld.

Dollenberg: Schmiederer will 3-Sterne-Plus-Hotel und Kinderland bauen

Dollenberg-Chef Meinrad Schmiederer plant einen Millioneninvestition in Bad Peterstal-Griesbach im Schwarzwald: Der Luxushoteliers will ein 3 Sterne-Plus Hotel mit 60 Zimmern und ein Kinderland bauen.

 

Investoren setzen weiter auf Hotels und Long-Stay-Konzepte

Im zweiten Corona-Jahr schauen Hotelbetreiber und Investoren wieder optimistisch in die Zukunft – trotz drohender Einschränkungen. 97 Prozent der Hotelbetreiber wollen ihr Portfolio ausbauen. Investoren setzten verstärkt auf Longstay- oder Senior-Living-Konzepte.