Marriott kündigt neue W Hotels in Italien an

| Hotellerie Hotellerie

Marriott hat die Unterzeichnung einer Vereinbarung zur Eröffnung des W Milan – Duomo und des W Naples bekanntgegeben. Die beiden Hotels werden voraussichtlich ab 2024 Gäste willkommen heißen. Dadurch wird die Präsenz der Marke in Italien nach der kürzlichen Eröffnung des W Rome und der Vertragsunterzeichnung zur Eröffnung des W Florence im letzten Jahr weiter ausgebaut.

„Wir freuen uns sehr, die Unterzeichnung zur Eröffnung des W Milan – Duomo mit der Gruppo Marseglia und des W Naples mit Solido S.p.A. bekanntgeben zu dürfen. Die lebhaften Städte Mailand und Neapel sind schon seit langer Zeit beliebte Reiseziele für globale Jetsetter und wir freuen uns, die steigende Nachfrage nach Luxushotels mit der Unterzeichnung dieser zwei wichtigen Verträge erfüllen zu können“, sagt Gianleo Bosticco, Senior Director Development, Italien, Marriott International.

W Hotels checkt in Italiens Modehauptstadt ein

Das W Milan – Duomo bringt das Design der Marke in das Herz des Modeviertels von Mailand. Das Hotel befindet sich in einem in den 1920er Jahren ursprünglich als Bank errichteten Gebäude. Für das Design zeichnen die Mailänder Architekten Stefano Boeri Architetti und das internationale Designstudio Yabu Pushelberg verantwortlich. Das Hotel wird voraussichtlich über 166 Zimmer und 36 Suiten verfügen, einschließlich einer Extreme WOW Suite, Ws Version der Präsidentensuite.

Auf dem Hoteldach wird sich das charakteristische WET Deck befinden, das eine Sicht auf den Mailänder Dom bietet. Darüber hinaus sind eine Rooftop-Bar, eine W Lounge und ein Restaurant geplant, die alle über Außenterrassen verfügen werden.

„Wir freuen uns mit Marriott International an diesem spannenden Projekt arbeiten zu dürfen. Das Hotel wird unter der Marke W einen neuen Maßstab für luxuriösen Lifestyle in Mailand setzen. Das W Milan – Duomo wird eine Ikone in der Stadt sein“, sagt Leonardo Marseglia, Vorsitzender der Marseglia Group.

Die Bucht von Neapel trifft auf die Marke W Hotels

Das W Naples wird zum Mittelpunkt im Herzen der historischen Piazza del Municipio. Das Gebäude, das zuvor ebenfalls eine Bank war, wird für mehrere Millionen Euro renoviert, wobei die historische Fassade als Hommage an die Vergangenheit erhalten bleibt.

Das W Naples will Glamour, Kulinarik und High-Fashion vereinen und voraussichtlich über 78 Zimmer verfügen, darunter 17 Suiten, viele davon mit privaten Terrassen. Die Umgestaltung der Innenräume wird von der Rockwell Group geleitet, die unter anderem ein Restaurant, eine W Lounge und ein FIT-Fitnessstudio plant.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass die Marke W Hotels nach Neapel kommt. Das Hotel wird sowohl für Einheimische als auch für Reisende, die  Neapel, Sorrent und die Amalfiküste besuchen, ein neuer geselliger Treffpunkt sein“, sagt Manuel d’Avanzo, Head of Development der Solido S.p.A Group.

Die Ankündigung unterstreicht das Wachstum von W Hotels in Europa, dem Nahen Osten und Afrika, wo aktuell 14 Hotels und Residenzen betrieben werden. Weitere neue Eröffnungen sind in Portugal, Griechenland, Schottland und Tschechien geplant. 


Zurück

Vielleicht auch interessant

Das spanische Architekturbüro MOHO Arquitectos hat ein autarkes Miniaturhotel entworfen, das sich fast überall errichten lässt. Der Prototyp steht in der Wüste von Gorafe. Für die Inneneinrichtung sorgte das Atelier NOVONO aus Berlin.

Auch in diesem Jahr vergibt die Deutsche Hotelakademie (DHA) wieder den Hospitality HR Award an Top-Arbeitgeber. Doch was zeichnet erfolgreiche Arbeitgeber aus? Eine Studie der Hochschule München hat innovative HR-Strategien, -Konzepte und -Maßnahmen anhand der Preisträger des Hospitality HR Awards analysiert.

Dort, wo Olympioniken Geschichte geschrieben haben, beginnt ein neues Kapitel der Henri Hotels. Die DSR Hotel Holding adaptiert ihr urbanes Konzept für Seefeld in Tirol, eine der beliebtesten Ferienregionen Österreichs.

IHG Hotels & Resorts hat die Unterzeichnung des Franchisevertrags mit dem InterContinental Tirana bekanntgegeben. Es ist das Markendebüt für InterContinental Hotels & Resorts in Albanien.

Das Six Senses Ibiza stellt seine Kollektion von 19 Residenzen und zwei Villen vor und erweitert damit den Zimmerbestand des Resorts auf 137. Gäste können unter anderem einen Koch, Concierge und Spa-Behandlungen in den eigenen vier Wänden in Anspruch nehmen.

Die BWH Hotel Group Central Europe stärkt ihre Präsenz in der Region Mitteldeutschland mit dem neuen Best Western Parkhotel Brehna-Halle in Brehna, das zum Portfolio von Orange Hotels & Resort gehört.

Wie geht es den Betreibern von Hotels? Und worin bestehen die Chancen und Risiken für Investoren? Die Pandemie und aktuell die Ukraine-Krise sowie Inflation und steigende Zinsen haben viele Prognosen durcheinandergeworfen – Analyse der Aussichten für Betreiber und die aktuellen Rahmenbedingungen von Investoren. 

In Düsseldorf-Gerresheim begrüßt das the niu Seven seine Gäste mit 127 Zimmer auf 4 Stockwerken. Der Hotelneubau verfügt über Lichtgänge, die auf jedem Stockwerk einen Ausblick auf die Stadt ermöglichen.

Bei den Beherbergungsbetrieben im Nordosten stehen trotz guter Buchungszahlen vor Beginn der Hauptsaison die Sorgenfalten auf der Stirn. Die Gastronomie kämpft derweil trotz weggefallener Corona-Auflagen mit den Folgen der Pandemie.

Ein gemütliches Bett, zwei Nachttische und die Tankstelle direkt nebenan – so sieht das neue „Null-Sterne-Hotel“ der Gebrüder Riklin aus. Die Schweizer Konzeptkünstler haben erneut luxuriöse Betten in der Natur aufgestellt, doch in diesem Hotel finden die Gäste garantiert keinen Schlaf.